Rathaus

Seiteninhalt

Ausbildung bei der Stadt Gießen

13 gute Gründe

Berufsvielfalt

Wir bilden in ganz unterschiedlichen Bereichen derzeit ca. 50 Auszubildende in 14 verschiedenen Ausbildungsberufen aus. Es gibt sowohl Ausbildungsberufe im Büro- und Verwaltungsbereich, als auch in technischen und handwerklichen Disziplinen.

Praxis und Theorie vereint

Die praktische Ausbildung wird in den verschiedenen Ämtern vermittelt und die theoretische Ausbildung erfolgt in der Berufsschule (Duales System). Unsere Ausbildung ist qualitativ hochwertig und erfolgt nach festgelegten Standards.

Fort- und Weiterbildung

Wir bieten während der Ausbildung zahlreiche Fortbildungen zur fachlichen als auch zur persönlichen und sozialen Weiterentwicklung an.

Attraktives Ausbildungsgehalt

Auszubildende erhalten ein monatliches Entgelt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst. Das Ausbildungsentgelt liegt zwischen 1.018,- € (1. Ausbildungsjahr) und 1.114,- € (3. Ausbildungsjahr, Stand Mai 2020). Zudem gibt es eine jährliche Sonderzahlung. Nach erfolgreicher Abschlussprüfung erhalten unsere Azubis eine Ausbildungsprämie in Höhe von 400,- €.

Flexible Arbeitszeiten

Die wöchentliche Arbeitszeit liegt bei 39 Stunden, in den meisten Berufsgruppen haben wir flexible Arbeitszeiten – auch für Azubis. Der Urlaubsanspruch beträgt 30 Tage im Jahr.

Einführungswoche mit allen Auszubildenden

In einer gemeinsamen Einführungswoche bekommen die neuen Azubis alle notwendigen Informationen, die sie für einen erfolgreichen Start in die Ausbildung bei uns benötigen. Außerdem lernen sie sich bei gemeinsamen Aktivitäten besser kennen.

Betreuung durch Ausbildungsteam

Ein geschultes Ausbildungsteam plant die Ausbildung und steht den Azubis jederzeit als persönlicher Ansprechpartner zur Verfügung.

Fit im Berufsalltag

Auch für Azubis gibt es zahlreiche Angebote zur Gesundheitsvorsorge mit Vorsorgeuntersuchungen sowie Sportangeboten und –vergünstigungen.

Möglichkeit zum Auslandspraktikum

Während der Ausbildung besteht die Möglichkeit, ein Auslandspraktikum von bis zu 4 Wochen zu absolvieren.

Jobticket

Für einen Eigenanteil von 5 Euro pro Monat (Stand Mai 2020) kann ein Ticket für das gesamte RMV-Verbundgebiet erworben werden. Dies ist jederzeit, also auch an Wochenenden, gültig. Dieses Angebot gilt übrigens nicht nur für Auszubildende, sondern auch Beschäftigte bei der Stadt.

Gemeinsame Aktivitäten der Auszubildenden

Die Stadt Gießen fördert gemeinsame Aktivitäten der Auszubildenden. Die Jugend- und Auszubildendenvertretung organisiert z.B. jedes Jahr einen Azubi-Tag.

Gesellschaftliche Verantwortung

Eine Ausbildung bei der Universitätsstadt Gießen ermöglicht es, sich aktiv für die Gemeinschaft innerhalb des Stadtgebiets einzusetzen und unsere Stadt weiterhin lebenswert zu machen.

Hervorragende Zukunftsperspektive

Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung bietet die Universitätsstadt Gießen sehr gute Zukunftsperspektiven und hohe Übernahmequoten in vielfältigen Einsatzgebieten.


Aktuelle Ausbildungs- und Praktikumsangebote

Die Universitätsstadt Gießen bietet Ihnen aktuell eine qualifizierte Ausbildung in diesen Berufen:

Berufskraftfahrer*in

Für die Ausbildung zur/zum Berufskraftfahrer*in steht engagierten und an Technik interessierten Menschen eine praxisorientierte Ausbildungsstelle beim Stadtreinigungs- und Fuhramt zur Verfügung. Das Amt verfügt über eine Vielzahl verschiedenartiger Fahrzeugtypen, von der Kehrmaschine über 26t-Lkw mit Anhänger bis hin zu Hausmüllfahrzeugen.

Die notwendigen Kenntnisse in der Fahrzeugtechnik, zum Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie zur wirtschaftlichen Arbeitsorganisation und zum Fahrpersonalrecht werden im Stadtreinigungs- und Fuhramt vermittelt.

Die Kosten für den Erwerb des Führerscheins der Klassen B und CE werden im Rahmen der Ausbildung übernommen.

Ausbildungsbeginn: 23.08.2021

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Zuständige Berufsschule: Werner-von-Siemens-Schule in Wetzlar

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Mindestens Hauptschulabschluss,
  • Mindestalter 16 Jahre,
  • Befähigung und Bereitschaft zum Erwerb des Führerscheins für Lastkraftwagen der Klasse CE,
  • Interesse an der praktischen Arbeit mit Kraftfahrzeugen.

 

Gemäß § 7a BBiG kann bei berechtigtem Interesse die Ausbildung in Teilzeit absolviert werden.

Wir bieten Ihnen:

  • Ein Jobticket zur Nutzung im gesamten RMV-Gebiet,
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung,
  • betriebliche Altersvorsorge.

 

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz sind wir zur Erhöhung der Frauenquote verpflichtet. Deswegen sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwer­behinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Fachkräften mit Migrations­hintergrund gewünscht.

 

Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, bitten wir Sie, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bis zum 01.12.2020 bitte hier:

Zur Online Bewerbung Berufskraftfahrer*in

 

Für weitere Auskünfte steht Ihnen unsere Ausbildungsleiterin, Frau Köhler, unter der Rufnummer 0641 306-2048 zur Verfügung.

Bau- und Landmaschinenmechatroniker*in

Land- und Baumaschinenmechatroniker*innen reparieren und warten Fahrzeuge und Geräte, die in der Kommunalwirtschaft eingesetzt werden.  Funktionieren diese Maschinen nicht, erstellen sie Fehler- und Störungsdiagnosen, grenzen die Ursachen ein und beheben die Mängel.

Ob Spülwagen, Saugwagen, Bagger, Rasenmäher, Motorsäge oder forstwirtschaftliche Maschine: Als Land- und Baumaschinenmechatroniker*in warten Sie all diese Geräte und prüfen die einzelnen Bauteile auf Verschleiß und Funktion. Sie kennen sich in komplexen mechanischen, hydraulischen, elektrischen und elektronischen Systemen aus und beheben vorhandene Fehler oder tauschen ganze Bauteile aus.

Auch das Erneuern von Dichtungen, Schläuchen oder Filtern und das Wechseln von Motoröl, Schmier- und Kühlmittel gehören zu Ihren Aufgaben.

Die Ausbildung wird im Betriebshof Kanal bei den Mittelhessischen Wasserbetrieben (MWB) in der Lahnstraße 218a durchgeführt.

Ausbildungsbeginn: 23. August 2021

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Zuständige Berufsschule: Theodor-Litt-Schule Gießen im 1. Ausbildungsjahr; Max-Eyth-Schule in Alsfeld ab dem 2. Ausbildungsjahr

Schulabschluss: mindestens ein guter Hauptschulabschluss

 

Wir suchen begeisterungsfähige, motivierte und kreative Menschen, die Freude am Umgang mit anderen Menschen haben. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund gewünscht.

Gemäß § 7a BBiG kann bei berechtigtem Interesse die Ausbildung in Teilzeit absolviert werden.

Wir bieten Ihnen:

  • Ein Jobticket zur Nutzung im gesamten RMV-Gebiet,
  • Einführungswoche zu Beginn der Ausbildung mit verschiedenen Aktivitäten,
  • verschiedene interne Schulungen, wie z. B. Office-Schulung,
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung,
  • betriebliche Altersvorsorge.

 

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz sind wir zur Erhöhung der Frauenquote verpflichtet. Deswegen sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwer­behinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Fachkräften mit Migrations­hintergrund gewünscht.

Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, bitten wir Sie, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bis zum 01.12.2020 bitte hier:

Zur Onlinebewerbung Bau- und Landmaschinenmechatroniker*in

 

Für weitere Auskünfte steht Ihnen unsere Ausbildungsleiterin, Frau Köhler, unter der Rufnummer 0641 306-2048 gerne zur Verfügung.

Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice - Fachrichtung Rohr- und Kanalservice

Die Fachkräfte für Rohr-, Kanal- und Industrieservice reinigen, überwachen, warten und inspizieren Abwasserkanäle und –bauwerke des Gießener Kanalnetzes. Sie überprüfen und unterhalten Regen- und Mischwasserbauwerke. Zur Schadensbehebung setzten sie Robotertechnik ein und dokumentieren mit modernster Kameratechnik den Zustand des Kanalnetzes. Dabei verwenden sie Spezialfahrzeuge, Geräte und sicherheitstechnische Ausrüstung, die bedient und gewartet werden müssen.

Die Ausbildung wird im Betriebshof Kanal bei den Mittelhessischen Wasserbetrieben (MWB) in der Lahnstraße 218a durchgeführt. Weitere kurze Ausbildungsabschnitte zur Vermittlung der Sicherheitstechnik und der Abwasseranalytik können auch außerhalb stattfinden.

Ausbildungsbeginn: 23. August 2021

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Zuständige Berufsschule: Staatliche Berufsschule Frankenberg und Lauingen

Schulabschluss: mindestens Hauptschulabschluss

 

Wir suchen begeisterungsfähige, motivierte und kreative Menschen, die Freude am Umgang mit anderen Menschen haben. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund gewünscht.

Gemäß § 7a BBiG kann bei berechtigtem Interesse die Ausbildung in Teilzeit absolviert werden.

Wir bieten Ihnen:

  • Ein Jobticket zur Nutzung im gesamten RMV-Gebiet,
  • Einführungswoche zu Beginn der Ausbildung mit verschiedenen Aktivitäten,
  • Verschiedene interne Schulungen, wie z. B. Office-Schulung,
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung,
  • betriebliche Altersvorsorge.

 

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz sind wir zur Erhöhung der Frauenquote verpflichtet. Deswegen sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwer­behinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Fachkräften mit Migrations­hintergrund gewünscht.

Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, bitten wir Sie, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben sich bis zum 01.12.2020 bitte hier

Zur Onlinebewerbung Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice Fachrichtung Rohr- und Kanalservice

 

Für weitere Auskünfte steht Ihnen unsere Ausbildungsleiterin, Frau Köhler, unter der Rufnummer 0641 306-2048 gerne zur Verfügung.

Gärtner*in Fachrichtung Zierpflanzenbau

Für die Ausbildung zur/zum Gärtner*in stehen in der Stadtgärtnerei im Steinberger Weg 202 (Richtung Pohlheim-Watzenborn-Steinberg) Ausbildungsplätze in der Fachrichtung Zierpflanzenbau zur Verfügung. In der Ausbildungszeit werden alle gärtnerischen Tätigkeiten im Zierpflanzenbau vermittelt, wie z. B. Kultivieren, Pflanzen und Pflegen von Beet- und Balkonpflanzen, Mitwirkung in der Unterhaltung und Wartung von Hydrokulturen/Innenraumbegrünung u. v. m.
Während der Ausbildung nehmen die Nachwuchskräfte an überbetrieblichen Lehrgängen in Erfurt (Thüringen) und Witzenhausen (Landkreis Kassel) teil.

Ausbildungsbeginn: 23. August 2021

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Zuständige Berufsschule: Willy-Brandt-Schule in Gießen

Schulabschluss: mindestens Hauptschulabschluss

 

Wir suchen begeisterungsfähige, motivierte und kreative Menschen, die Freude am Umgang mit anderen Menschen haben. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund gewünscht.

Gemäß § 7a 2 BBiG kann bei berechtigtem Interesse die Ausbildung in Teilzeit absolviert werden.

Wir bieten Ihnen:

  • Ein Jobticket zur Nutzung im gesamten RMV-Gebiet,
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung,
  • betriebliche Altersvorsorge.

 

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz sind wir zur Erhöhung der Frauenquote verpflichtet. Deswegen sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwer­behinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Fachkräften mit Migrations­hintergrund gewünscht.

Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, bitten wir Sie, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bis zum 01.12.2020 bitte hier:

Zur Onlinebewerbung Gärtner*in Fachrichtung Zierpflanzenbau

 

Für weitere Auskünfte steht Ihnen unsere Ausbildungsleiterin, Frau Köhler, unter der Rufnummer 0641 306-2048 zur Verfügung.

Gärtner*in Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau

Unsere Gärtner*innen der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau setzen Pläne in die Tat um: Sie schaffen und pflegen innerstädtisches Grün wie Parks, Freizeitanlagen, Sport- und Spielplätze. Sie bauen Wege und Treppen, verlegen Platten und Pflaster, führen Zaun-, Mauer- und Holzbauarbeiten durch, pflanzen Gehölze, Stauden und Blumenzwiebeln.

Die Gestaltung von Plätzen und Grünanlagen ist ein bedeutender Bestandteil moderner Stadtplanung. Grünanlagen und große Parks, Sportanlagen und Spielplätze bieten den Menschen Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung und Erholung, spenden Sauerstoff, regulieren das Klima und bilden Lebensräume für Pflanzen und Tiere.

Sie werden mit Erdarbeiten, Mauerbau und dem Pflastern von Wegen vertraut gemacht und ebenso gehört das Aufstellen von Sport- und Spielgeräten sowie Sitzgelegenheiten dazu.

Ausbildungsbeginn: 23. August 2021

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Zuständige Berufsschule: Willy-Brandt-Schule in Gießen

Schulabschluss: mindestens Hauptschulabschluss

 

Wir suchen begeisterungsfähige, motivierte und kreative Menschen, die Freude am Umgang mit anderen Menschen haben. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund gewünscht.

Gemäß § 7a BBiG kann bei berechtigtem Interesse die Ausbildung in Teilzeit absolviert werden.

Wir bieten Ihnen:

  • Ein Jobticket zur Nutzung im gesamten RMV-Gebiet,
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung,
  • betriebliche Altersvorsorge.

 

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz sind wir zur Erhöhung der Frauenquote verpflichtet. Deswegen sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwer­behinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Fachkräften mit Migrations­hintergrund gewünscht.

Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, bitten wir Sie, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bis zum 01.12.2020 bitte hier:

Zur Onlinebewerbung Gärtner*in Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau

 

Für weitere Auskünfte steht Ihnen unsere Ausbildungsleiterin, Frau Köhler, unter der Rufnummer 0641 306-2048 zur Verfügung.


Übersicht der verschiedenen Ausbildungsberufe

Hinweise zur Datenverarbeitung

Wenn Sie sich bei uns bewerben, erheben wir folgende Informationen:

  • Anrede, Vorname, Nachname,
  • eine gültige E-Mail-Adresse,
  • Anschrift,
  • Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk)

Die Erhebung dieser Daten erfolgt,

  • um Sie als Bewerber*in identifizieren zu können und
  • Ihre Bewerbung bearbeiten zu können.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Bewerbung hin und ist nach Art. 88 DSGVO in Verbindung mit § 23 Hessisches Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetz (HDSIG) zu den genannten Zwecken für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich.

Die für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden gespeichert und sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht.

Weitere Informationen zum Datenschutz und die Kontaktdaten des betrieblichen Datenschutzbeauftragten finden Sie in unserer Allgemeinen Datenschutzerklärung.

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.