Rathaus

Seiteninhalt

Aktuelle Stellenangebote

Die Universitätsstadt Gießen stellt ein:

Teamleiter*innen der Abteilung »Allgemeiner Sozialer Dienst«

Es handelt sich um drei unbefristete Vollzeitstellen.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Bei Bedarf unmittelbare Entscheidung zu Inobhutnahmen gem. § 42 SGB VIII,
  • fachliche Weisungsbefugnis für die Mitarbeiter*innen des Teams,
  • Fachaufsicht in der Fallbearbeitung,
  • fachliche Orientierung, Anleitung und Beratung, Fallrücksprachen für die Mitarbeiter*innen des Teams,
  • Jahresmitarbeiter*innengespräche in Absprache mit der Abteilungsleitung/Führen von anlassbezogenen Mitarbeiter*innengesprächen,
  • direkte/r Ansprechpartner*in für Leitungsentscheidungen,
  • unmittelbare Ansprechperson für Kooperationspartner*innen im Einzelfall,
  • Kontrolle der Einhaltung der vorgegebenen Strukturen und Anweisungen,
  • zielführende Reflektion mit den sozialpädagogischen Fachkräften insbesondere bei der Bearbeitung unübersichtlicher, schwieriger und konfliktträchtiger Einzelfälle,
  • Beteiligung an Runden Tischen und Gremien in Absprache mit der Abteilungsleitung,
  • Sicherstellung der transparenten Kommunikation,
  • konstruktive Mitgestaltung von Teamklima und Teambildungsprozessen,
  • Überprüfung und Beachtung der Rahmenbedingungen zum Schutz der Mitarbeiter*innen,
  • Unterstützung bezüglich des Arbeitszeitmanagements der Mitarbeiter*innen des Teams,
  • Unterstützung und Absprache in schwierigen Fällen; ggf. Begleitung zu schwierigen Terminen,
  • Koordination und Ansprechperson für zugeordnete Besondere Soziale Dienste,
  • Prüfung von Bescheiden und Gerichtsschreiben gemäß der Vorgaben im Sozialen Dienst,
  • Teilnahme an Teamleitungsbesprechungen.

 

Persönliches und fachliches Anforderungsprofil:

  • (Fach-) Hochschulabschluss als Sozialarbeiter*in bzw. Sozialpädagoge*in jeweils mit staatlicher Anerkennung, oder vergleichbarer (Fach-) Hochschulabschluss,
  • mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der Sozialen Arbeit,
  • Fähigkeit und Bereitschaft, notwendige Entscheidungen zum richtigen Zeitpunkt angemessen zu treffen,
  • Teambereitschaft und hohe psychische Belastbarkeit,
  • gutes Konfliktmanagement,
  • besonders ausgeprägtes Verantwortungsgefühl im Hinblick auf den Kinderschutz,
  • Aufgeschlossenheit gegenüber sozialraumorientierten und teambezogenen Ansätzen,
  • kostenbewusstes Handeln bei der Hilfegewährung,
  • umfassende PC-Kenntnisse bezüglich den MS-Office-Standard-Programmen, Arbeit mit einem arbeitsplatzspezifischen EDV-Programm (PROSOZ 14plus),
  • interkulturelle Kompetenz ist wünschenswert.

Von dem bzw. der künftigen Stelleninhaber*in wird hohe Belastbarkeit, Pflichtbewusstsein und Einsatzbereitschaft, sowie Verantwortungsbewusstsein/-bereitschaft, Initiative und Teamfähigkeit erwartet. Zudem bedarf es einer ausgeprägten Organisationsfähigkeit, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen. Vorbildfunktion hinsichtlich interkultureller Orientierung, Sensibilität für geschlechterspezifische Aspekte sowie Vermeidung diskriminierender Verhaltensweisen werden vorausgesetzt.

Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe S15 TVöD.

Wir bieten Ihnen auch:

  • Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem motivierten Team,
  • attraktive Fort- und Weiterbildungsangebote,
  • ein vielfältiges, zukunftsorientiertes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet,
  • flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf,
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung,
  • einen Arbeitsplatz in zentraler Lage mit sehr guter Verkehrsanbindung, zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und ortsnaher Natur,
  • betriebliche Altersvorsorge,
  • Sonderzahlungen nach dem TVöD für Beschäftigte,
  • ein Jobticket zur Nutzung im gesamten RMV-Gebiet.

 

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz sind wir zur Erhöhung der Frauenquote verpflichtet. Deswegen sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwer­behinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Fachkräften mit Migrations­hintergrund gewünscht. Eine Besetzung der Vollzeitstelle in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

Dies gilt auch für Funktionen mit Vorgesetzten- und Leitungsaufgaben aller Hierarchieebenen.

Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, bitten wir Sie, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.

Wenn Sie unser Angebot angesprochen hat, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 16. Juni 2020 an den

Magistrat der Universitätsstadt Gießen
- Haupt- und Personalamt -
Berliner Platz 1, 35390 Gießen.

Onlinebewerbungen nehmen wir bevorzugt entgegen. Diese richten Sie bitte an bewerbung@giessen.de.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Herr Nachtigall vom Haupt- und Personalamt unter der Rufnummer 0641 306-1039 zur Verfügung.

Bitte legen Sie die Bewerbungsunterlagen in Kopie und ohne Klarsichthüllen, Hefter o. Ä. vor, da diese aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden können. Sollte eine Rücksendung der Unterlagen gewünscht werden, bitten wir einen frankierten Rückumschlag beizufügen. Ist dies nicht der Fall, werden die Unterlagen im Anschluss an das Auswahlverfahren vernichtet. Des Weiteren wird ebenfalls aus Kostengründen auf eine Eingangsbestätigung und auf Zwischennachrichten verzichtet.

Lehrkraft für Klavier inkl. Leitung des Fachbereichs Tasteninstrumente an der Musikschule

Es handelt sich um eine unbefristete Teilzeitstelle im Umfang von 20 Unterrichtsstunden zuzüglich Ferienüberhang, die zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen ist.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Erteilung von Instrumentalunterricht mit dem Schwerpunkt Klavier in der Musikschule und in den Räumen von kooperierenden allgemeinbildenden Schulen,
  • alle mit der Musikschularbeit zusammenhängenden vorbereitenden, organisatorischen und pädagogischen Tätigkeiten, insbesondere die Leitung des Fachbereichs Tasteninstrumente sowie die Teilnahme an Veranstaltungen,
  • Übernahme von Korrepetition bei Veranstaltungen der Musikschule und beim Wettbewerb Jugend Musiziert in allen Altersgruppen.

 

Persönliches und fachliches Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Studium (Diplom oder Bachelor of Music) im Fach Klavier mit pädagogischer und künstlerischer Qualifikation,
  • Bereitschaft zu Korrepetition und Kammermusik, sowohl innerhalb des Fachbereichs als auch fachbereichsübergreifend,
  • mehrjährige Unterrichtserfahrung in allen Alters- und Leistungsstufen, vorzugsweise an Musikschulen,
  • Offenheit für neue Unterrichtsmodelle, Schulkooperationen, Entwicklung neuer Konzertformate etc.,
  • Erfahrung mit dem Wettbewerb Jugend Musiziert,
  • Erfahrung im Umgang mit digitalen Medien,
  • soziale Kompetenz,
  • Bereitschaft zur Fortbildung,
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie organisatorisches Talent und Führungskompetenz,
  • interkulturelle Kompetenz ist wünschenswert.

 

Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 9b TVöD.

Wir bieten Ihnen auch:

  • Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem motivierten Team,
  • attraktive Fort- und Weiterbildungsangebote,
  • ein vielfältiges, zukunftsorientiertes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet,
  • flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf,
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung,
  • einen Arbeitsplatz in zentraler Lage mit sehr guter Verkehrsanbindung, zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und ortsnaher Natur,
  • betriebliche Altersvorsorge,
  • Sonderzahlungen nach dem TVöD für Beschäftigte,
  • ein Jobticket zur Nutzung im gesamten RMV-Gebiet.

 

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz sind wir zur Erhöhung der Frauenquote verpflichtet. Deswegen sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwer­behinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Fachkräften mit Migrations­hintergrund gewünscht. Eine Besetzung der Vollzeitstelle in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

Dies gilt auch für Funktionen mit Vorgesetzten- und Leitungsaufgaben aller Hierarchieebenen.

Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, bitten wir Sie, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.

Wenn Sie unser Angebot angesprochen hat, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 23. Juni 2020 an den

Magistrat der Universitätsstadt Gießen
- Haupt- und Personalamt -
Berliner Platz 1, 35390 Gießen.

Onlinebewerbungen nehmen wir bevorzugt entgegen. Diese richten Sie bitte an bewerbung@giessen.de.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Herr Maaß vom Haupt- und Personalamt unter der Rufnummer 0641 306-1038 zur Verfügung.

Bitte legen Sie die Bewerbungsunterlagen in Kopie und ohne Klarsichthüllen, Hefter o. Ä. vor, da diese aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden können. Sollte eine Rücksendung der Unterlagen gewünscht werden, bitten wir einen frankierten Rückumschlag beizufügen. Ist dies nicht der Fall, werden die Unterlagen im Anschluss an das Auswahlverfahren vernichtet. Des Weiteren wird ebenfalls aus Kostengründen auf eine Eingangsbestätigung und auf Zwischennachrichten verzichtet.

Sachbearbeiter*in Rentenangelegenheiten

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die befristet für die Dauer der Mutterschutzfrist und einer sich ggf. anschließenden Elternzeit der Stelleninhaberin zu besetzen ist. Die Stelle ist zum 25.07.2020 zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Generelle Auskunftserteilung zu den einzelnen Rentenarten sowie den jeweiligen versicherungsrechtlichen und persönlichen Anspruchsvoraussetzungen,
  • Erteilung persönlicher, qualifizierter Rentenauskünfte, z. B. über den möglichen Rentenbeginn, Ermittlung der geeigneten Rentenart nach Auswertung der Anspruchsvoraussetzungen,
  • Einleitung von Kontenklärungsverfahren, Anforderung und Überprüfung von Versicherungsverläufen, Ermittlung von bestehenden Lücken und Sachaufklärung,
  • Aufnahme von Anträgen auf Versichertenrente, Hinterbliebenenrente und Erwerbsminderungsrente sowie von Weiterbewilligungs- und Folgeanträgen, Prüfung der Rentenbescheide und Aufklärung der Versicherten über deren Inhalt,
  • Aufnahme und Weiterleitung von Widersprüchen,
  • Zusammenarbeit mit anderen Behörden.

 Persönliches und fachliches Anforderungsprofil:

  • Vorrangig abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten, zur/zumFachangestellten für Bürokommunikation oder alternativ in einem vergleichbaren Bürofachberuf,
  • Kenntnisse über das System der Deutschen Rentenversicherung sind von Vorteil,
  • Bereitschaft zur Teilnahme an zwei einwöchigen Schulungen,
  • hohe Auffassungsgabe sowie die Bereitschaft und die Fähigkeit, sich schnell in neue Themen einzuarbeiten,
  • Bildschirmtauglichkeit und gute Kenntnisse in den MS-Office-Standardprodukten sowie die Bereitschaft, sich in arbeitsplatzspezifische EDV-Programme, hier eAntrag, einzuarbeiten,
  • sehr gutes sprachliches Ausdrucksvermögen sowie die Fähigkeit, komplizierte Sachverhalte verständlich darzustellen,
  • gewandtes und freundliches Auftreten im telefonischen und persönlichen Umgang mit Bürger*innen und Kolleg*innen,
  • interkulturelle Kompetenz ist wünschenswert.

 

Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 9a TVöD.

Wir bieten Ihnen auch:

  • Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem motivierten Team,
  • attraktive Fort- und Weiterbildungsangebote,
  • ein vielfältiges, zukunftsorientiertes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet,
  • flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf,
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung,
  • einen Arbeitsplatz in zentraler Lage mit sehr guter Verkehrsanbindung, zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und ortsnaher Natur,
  • betriebliche Altersvorsorge,
  • Sonderzahlungen nach dem TVöD für Beschäftigte,
  • ein Jobticket zur Nutzung im gesamten RMV-Gebiet.

 

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz sind wir zur Erhöhung der Frauenquote verpflichtet. Deswegen sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwer­behinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Fachkräften mit Migrations­hintergrund gewünscht. Eine Besetzung der Vollzeitstelle in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

Dies gilt auch für Funktionen mit Vorgesetzten- und Leitungsaufgaben aller Hierarchieebenen.

Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, bitten wir Sie, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.

Wenn Sie unser Angebot angesprochen hat, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 9. Juni 2020 an den

Magistrat der Universitätsstadt Gießen
- Haupt- und Personalamt -
Berliner Platz 1, 35390 Gießen.

Onlinebewerbungen nehmen wir bevorzugt entgegen. Diese richten Sie bitte an bewerbung@giessen.de.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Blaufelder vom Haupt- und Personalamt unter der Rufnummer 0641 306-2045 zur Verfügung.

Bitte legen Sie die Bewerbungsunterlagen in Kopie und ohne Klarsichthüllen, Hefter o. Ä. vor, da diese aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden können. Sollte eine Rücksendung der Unterlagen gewünscht werden, bitten wir einen frankierten Rückumschlag beizufügen. Ist dies nicht der Fall, werden die Unterlagen im Anschluss an das Auswahlverfahren vernichtet. Des Weiteren wird ebenfalls aus Kostengründen auf eine Eingangsbestätigung und auf Zwischennachrichten verzichtet.

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Die Stadtverwaltung ist wieder für alle Services geöffnet

Es gibt aber einige Vorkehrungen und meist ist noch eine vorherige Terminabsprache nötig.

Weitere Infos und Kontakte der Verwaltung

Corona-Meldungen im Überblick


Startseite giessen.de