Rathaus

Seiteninhalt

Ausbildung bei der Stadt Gießen

Aktuelle Ausbildungs- und Praktikumsangebote

Die Universitätsstadt Gießen bietet Ihnen aktuell eine qualifizierte Ausbildung in diesen Berufen:

Kanalbauer*in

Für die Mittelhessischen Wasserbetriebe als Eigenbetrieb der Universitätsstadt Gießen.

In der Ausbildung zum/zur Kanalbauer*in machen Sie sich zunächst mit Eigenschaften von Baustoffen vertraut und üben den Umgang mit verschiedenen Werkzeugen und Maschinen. Holzbau, Mauerbau und Tiefbau lernen Sie ebenso kennen wie Rohrleitungs- und Kanalbau. Sie lernen, Abwasserleitungen zu bauen und Instand zu halten. Außerdem sind Sie für die Reinigung und Sanierung von verstopften und undichten Rohren zuständig.

Dies alles und noch viel mehr wird im Betriebshof Kanal bei den Mittelhessischen Wasserbetrieben (MWB) in der Lahnstraße 218a vermittelt.

Ausbildungsbeginn: 1. September 2022

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Zuständige Berufsschule:

  • Werner-von-Siemens-Schule in Wetzlar (1. Jahr, Grundstufe)
  • Philipp-Holzmann-Schule in Frankfurt (2. und 3. Jahr, Fachstufe)
  • Überbetriebliche Lehrgänge im BTZ Wetzlar

Schulabschluss: mindestens ein guter Hauptschulabschluss

Wir bieten Ihnen:

  • Ein Jobticket zur Nutzung im gesamten RMV-Gebiet,
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung,
  • betriebliche Altersvorsorge.

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz sind wir zur Erhöhung der Frauenquote verpflichtet. Deswegen sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Fachkräften mit Migrationshintergrund gewünscht.

Die Universitätsstadt Gießen zeichnet sich durch Gleichstellung, Antidiskriminierung und Chancengleichheit aus. Daher wünschen wir uns von allen Bewerber*innen Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz.

Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, bitten wir Sie, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.

Gemäß § 7 a BBiG kann die Ausbildung in Teilzeit absolviert werden.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bitte hier:

Zur Onlinebewerbung

Die Bewerbungsfrist endet am 09.11.2021

 

Für weitere Auskünfte steht Ihnen unsere Ausbildungsleiterin Frau Köhler, Tel. 0641 306-2048, gerne zur Verfügung.

Fachkraft für Abwassertechnik (m/w/d)

Die Ausbildung in diesem Beruf wird im Klärwerk der Mittelhessischen Wasserbetriebe (MWB) in der Lahnstraße 218 durchgeführt.

Die Auszubildenden lernen die technischen Anlagen und Maschinen zu bedienen, zu steuern und zu kontrollieren. Sie führen Wartungs- und Reparaturarbeiten durch, entnehmen Proben, analysieren sie, bestimmen Messwerte und werten Ergebnisse aus.

Ausbildungsbeginn: 1. September 2022

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Zuständige Berufsschule: Kreisberufsschule in Frankenberg (Blockunterricht)

Schulabschluss: mindestens Realschulabschluss

Wir bieten Ihnen:

  • Ein Jobticket zur Nutzung im gesamten RMV-Gebiet,
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung,
  • betriebliche Altersvorsorge.

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz sind wir zur Erhöhung der Frauenquote verpflichtet. Deswegen sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Fachkräften mit Migrationshintergrund gewünscht.

Die Universitätsstadt Gießen zeichnet sich durch Gleichstellung, Antidiskriminierung und Chancengleichheit aus. Daher wünschen wir uns von allen Bewerber*innen Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz.

Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, bitten wir Sie, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.

Gemäß § 7 a BBiG kann die Ausbildung in Teilzeit absolviert werden.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bitte hier:

Zur Onlinebewerbung

Die Bewerbungsfrist endet am 09.11.2021

 

Für weitere Auskünfte steht Ihnen unsere Ausbildungsleiterin Frau Köhler, Tel. 0641 306-2048, gerne zur Verfügung.

Berufskraftfahrer*in

Für die Ausbildung zur/zum Berufskraftfahrer*in steht engagierten und an Technik interessierten Menschen eine praxisorientierte Ausbildungsstelle beim Stadtreinigungs- und Fuhramt zur Verfügung. Das Amt verfügt über eine Vielzahl verschiedenartiger Fahrzeugtypen, von der Kehrmaschine über 26t-Lkw mit Anhänger bis hin zu Hausmüllfahrzeugen.

Die notwendigen Kenntnisse in der Fahrzeugtechnik, zum Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie zur wirtschaftlichen Arbeitsorganisation und zum Fahrpersonalrecht werden im Stadtreinigungs- und Fuhramt vermittelt.

Die Kosten für den Erwerb des Führerscheins der Klassen B und CE werden im Rahmen der Ausbildung übernommen.

Ausbildungsbeginn: 1. September 2022

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Zuständige Berufsschule: Werner-von-Siemens-Schule in Wetzlar

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Mindestens Hauptschulabschluss,
  • Mindestalter 16 Jahre,
  • Befähigung und Bereitschaft zum Erwerb des Führerscheins für Lastkraftwagen der Klasse CE,
  • Interesse an der praktischen Arbeit mit Kraftfahrzeugen.

Wir bieten Ihnen:

  • Ein Jobticket zur Nutzung im gesamten RMV-Gebiet,
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung,
  • betriebliche Altersvorsorge.

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz sind wir zur Erhöhung der Frauenquote verpflichtet. Deswegen sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Fachkräften mit Migrationshintergrund gewünscht.

Die Universitätsstadt Gießen zeichnet sich durch Gleichstellung, Antidiskriminierung und Chancengleichheit aus. Daher wünschen wir uns von allen Bewerber*innen Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz.

Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, bitten wir Sie, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.

Gemäß § 7 a BBiG kann die Ausbildung in Teilzeit absolviert werden.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bitte hier:

Zur Onlinebewerbung

Die Bewerbungsfrist endet am 09.11.2021.

 

Für weitere Auskünfte steht Ihnen unsere Ausbildungsleiterin Frau Köhler, Tel. 0641 306-2048, gerne zur Verfügung.

Gärtner*in Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau

Unsere Gärtner*innen der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau setzen Pläne in die Tat um: Sie schaffen und pflegen innerstädtisches Grün wie Parks, Freizeitanlagen, Sport- und Spielplätze. Sie bauen Wege und Treppen, verlegen Platten und Pflaster, führen Zaun-, Mauer- und Holzbauarbeiten durch, pflanzen Gehölze, Stauden und Blumenzwiebeln.

Die Gestaltung von Plätzen und Grünanlagen ist ein bedeutender Bestandteil moderner Stadtplanung. Grünanlagen und große Parks, Sportanlagen und Spielplätze bieten den Menschen Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung und Erholung, spenden Sauerstoff, regulieren das Klima und bilden Lebensräume für Pflanzen und Tiere.

Sie werden mit Erdarbeiten, Mauerbau und dem Pflastern von Wegen vertraut gemacht und ebenso gehört das Aufstellen von Sport- und Spielgeräten sowie Sitzgelegenheiten dazu.

Ausbildungsbeginn: 1. September 2022

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Zuständige Berufsschule: Willy-Brandt-Schule in Gießen

Schulabschluss: mindestens Hauptschulabschluss

Wir bieten Ihnen:

  • Ein Jobticket zur Nutzung im gesamten RMV-Gebiet,
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung,
  • betriebliche Altersvorsorge.

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz sind wir zur Erhöhung der Frauenquote verpflichtet. Deswegen sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Fachkräften mit Migrationshintergrund gewünscht.

Die Universitätsstadt Gießen zeichnet sich durch Gleichstellung, Antidiskriminierung und Chancengleichheit aus. Daher wünschen wir uns von allen Bewerber*innen Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz.

Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, bitten wir Sie, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.

Gemäß § 7 a BBiG kann die Ausbildung in Teilzeit absolviert werden.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bitte hier:

Zur Onlinebewerbung

Die Bewerbungsfrist endet am 09.11.2021

 

Für weitere Auskünfte steht Ihnen unsere Ausbildungsleiterin Frau Köhler, Tel. 0641 306-2048, gerne zur Verfügung.

Studierende für den dualen Studiengang Bachelor of Arts - Digitale Verwaltung

Die Schwerpunkte des Studiums liegen in den Bereichen Digitalisierung und Prozesse, Informatik und Technik, Verwaltung und Recht, Mensch und Management sowie wissenschaftliches Arbeiten. Wenn sich diese spannende Kombination mit Ihren Interessen deckt, und Sie darüber hinaus begeisterungsfähig, kreativ und motiviert sind, dann ist dieser Studiengang die richtige Wahl für Sie!

Der Studiengang Digitale Verwaltung dauert drei Jahre (6 Semester). Er setzt sich aus fachtheoretischen Studienabschnitten an der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung am Studienstandort Mühlheim sowie aus fachpraktischen Studienabschnitten in der Stadtverwaltung Gießen zusammen.

In den Praxisabschnitten lernen Sie verschiedene Tätigkeitsfelder unserer Verwaltung kennen, insbesondere im IT-Bereich sowie in der Organisationsentwicklung. Nach erfolgreicher Beendigung des dreijährigen Studiums wird Ihnen der Abschluss Bachelor of Arts - Digitale Verwaltung zuerkannt.

Anforderungsprofil:

  • Mindestens Fachhochschulreife oder Abitur,
  • Erfahrungen im Umgang mit dem PC, Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Technologien,
  • gute Kenntnisse in den Fächern Deutsch, Mathematik und Politik sowie ein Interesse an gesellschaftlichen und politischen Zusammenhängen sind von Vorteil,
  • Leistungs- und Einsatzbereitschaft, gute Organisationsfähigkeit, Zuverlässigkeit, gute Kommunikationsfähigkeit, Selbstständigkeit,
  • soziale Kompetenz, Teamfähigkeit, Konfliktfähigkeit,
  • interkulturelle Kompetenz.

Wir bieten Ihnen:

  • Eine interessante und abwechslungsreiche Ausbildung in einer modernen Stadtverwaltung,
  • eine Einführungswoche zu Beginn des Dualen Studiums,
  • ein Ausbildungsentgelt in Höhe von derzeit 1.093,20 € (Ausbildungsentgelt des 2. Ausbildungsjahres nach TVAöD),
  • ausbildungsbegleitende Fortbildungen,
  • flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf,
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung,
  • Jobticket zur Nutzung im gesamten RMV-Gebiet.

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz sind wir zur Erhöhung der Frauenquote verpflichtet. Deswegen sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Fachkräften mit Migrationshintergrund gewünscht.

Die Universitätsstadt Gießen zeichnet sich durch Gleichstellung, Antidiskriminierung und Chancengleichheit aus. Daher wünschen wir uns von allen Bewerber*innen Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz.

Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, bitten wir Sie, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bitte hier:

Zur Onlinebewerbung

Die Bewerbungsfrist endet am 26.10.2021.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen unsere Ausbildungsleiterin Frau Köhler, Tel. 0641 306-2048, gerne zur Verfügung.

Studierende für den dualen Studiengang Bachelor of Arts - Public Administration

Für unsere moderne, offene und bürgerorientierte Stadtverwaltung suchen wir zum 1. September 2022

Studierende für den dualen Studiengang Bachelor of Arts – Public Administration.

Das abwechslungsreiche Studium verknüpft Theorie und Praxis. Die Regelstudienzeit beträgt sechs Semester und setzt sich aus Fachstudien und fachpraktischen Studienabschnitten zusammen.

Die praktische Ausbildung erfolgt in verschiedenen Bereichen unserer Stadtverwaltung. So lernen Sie z. B. die Arbeit und die Aufgaben im Ordnungsamt oder in der Kämmerei kennen oder sammeln Erfahrungen im Personalwesen. Sie erhalten von Anfang an Einblicke in die Abläufe der Stadtverwaltung und können so erste praktische Erfahrungen sammeln. In dieser Zeit werden Sie durch die Ausbildungsleiterin sowie durch die Ausbilder*innen der einzelnen Ämter betreut.

Das theoretische Studium findet in der Regel am Studienstandort Gießen statt. Nach erfolgreicher Beendigung des Studiums wird der Abschluss Bachelor of Arts (Public Administration) verliehen. Im Fachstudium werden verschiedene Rechtsgebiete, wie z. B. Ordnungs- oder Sozialrecht, Privatrecht aber auch Wirtschafts- und Sozialwissenschaften gelehrt.

Anforderungsprofil:

  • Mindestens Fachhochschulreife oder Abitur,
  • gute Noten in den Fächern Deutsch, Mathematik und Politik sowie ein Interesse an gesellschaftlichen und politischen Zusammenhängen sind von Vorteil,
  • Leistungs- und Einsatzbereitschaft, Zuverlässigkeit, gute Kommunikationsfähigkeit, Selbstständigkeit,
  • soziale Kompetenz, Teamfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Kundenorientierung,
  • Interkulturelle Kompetenz.

Wir bieten Ihnen:

  • Eine interessante und abwechslungsreiche Ausbildung in einer modernen Stadtverwaltung,
  • eine Einführungswoche zu Beginn des Dualen Studiums,
  • ein Ausbildungsentgelt in Höhe von derzeit 1.093,20 € (Ausbildungsentgelt des 2. Ausbildungsjahres nach TVAöD),
  • ausbildungsbegleitende Fortbildungen,
  • flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf,
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung,
  • Jobticket zur Nutzung im gesamten RMV-Gebiet.

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz sind wir zur Erhöhung der Frauenquote verpflichtet. Deswegen sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Fachkräften mit Migrationshintergrund gewünscht.

Die Universitätsstadt Gießen zeichnet sich durch Gleichstellung, Antidiskriminierung und Chancengleichheit aus. Daher wünschen wir uns von allen Bewerber*innen Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz.

Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, bitten wir Sie, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bitte hier:

Zur Onlinebewerbung

Die Bewerbungsfrist endet am 26.10.2021.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen unsere Ausbildungsleiterin Frau Köhler, Tel. 0641 306-2048, gerne zur Verfügung.

13 gute Gründe für eine Ausbildung bei uns...

Berufsvielfalt

Wir bilden in ganz unterschiedlichen Bereichen derzeit ca. 50 Auszubildende in 14 verschiedenen Ausbildungsberufen aus. Es gibt sowohl Ausbildungsberufe im Büro- und Verwaltungsbereich, als auch in technischen und handwerklichen Disziplinen.

Praxis und Theorie vereint

Die praktische Ausbildung wird in den verschiedenen Ämtern vermittelt und die theoretische Ausbildung erfolgt in der Berufsschule (Duales System). Unsere Ausbildung ist qualitativ hochwertig und erfolgt nach festgelegten Standards.

Fort- und Weiterbildung

Wir bieten während der Ausbildung zahlreiche Fortbildungen zur fachlichen als auch zur persönlichen und sozialen Weiterentwicklung an.

Attraktives Ausbildungsgehalt

Auszubildende erhalten ein monatliches Entgelt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst. Das Ausbildungsentgelt liegt zwischen 1.043,- € (1. Ausbildungsjahr) und 1.139,- € (3. Ausbildungsjahr, Stand Mai 2021). Zudem gibt es eine jährliche Sonderzahlung. Nach erfolgreicher Abschlussprüfung erhalten unsere Azubis eine Ausbildungsprämie in Höhe von 400,- €.

Flexible Arbeitszeiten

Die wöchentliche Arbeitszeit liegt bei 39 Stunden, in den meisten Berufsgruppen haben wir flexible Arbeitszeiten – auch für Azubis. Der Urlaubsanspruch beträgt 30 Tage im Jahr.

Einführungswoche mit allen Auszubildenden

In einer gemeinsamen Einführungswoche bekommen die neuen Azubis alle notwendigen Informationen, die sie für einen erfolgreichen Start in die Ausbildung bei uns benötigen. Außerdem lernen sie sich bei gemeinsamen Aktivitäten besser kennen.

Betreuung durch Ausbildungsteam

Ein geschultes Ausbildungsteam plant die Ausbildung und steht den Azubis jederzeit als persönlicher Ansprechpartner zur Verfügung.

Fit im Berufsalltag

Auch für Azubis gibt es zahlreiche Angebote zur Gesundheitsvorsorge mit Vorsorgeuntersuchungen sowie Sportangeboten und –vergünstigungen.

Möglichkeit zum Auslandspraktikum

Während der Ausbildung besteht die Möglichkeit, ein Auslandspraktikum von bis zu 4 Wochen zu absolvieren.

Jobticket

Für einen Eigenanteil von 5 Euro pro Monat (Stand Mai 2020) kann ein Ticket für das gesamte RMV-Verbundgebiet erworben werden. Dies ist jederzeit, also auch an Wochenenden, gültig. Dieses Angebot gilt übrigens nicht nur für Auszubildende, sondern auch Beschäftigte bei der Stadt.

Gemeinsame Aktivitäten der Auszubildenden

Die Stadt Gießen fördert gemeinsame Aktivitäten der Auszubildenden. Die Jugend- und Auszubildendenvertretung organisiert z.B. jedes Jahr einen Azubi-Tag.

Gesellschaftliche Verantwortung

Eine Ausbildung bei der Universitätsstadt Gießen ermöglicht es, sich aktiv für die Gemeinschaft innerhalb des Stadtgebiets einzusetzen und unsere Stadt weiterhin lebenswert zu machen.

Hervorragende Zukunftsperspektive

Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung bietet die Universitätsstadt Gießen sehr gute Zukunftsperspektiven und hohe Übernahmequoten in vielfältigen Einsatzgebieten.

 


Übersicht der verschiedenen Ausbildungsberufe

Hinweise zur Datenverarbeitung

Wenn Sie sich bei uns bewerben, erheben wir folgende Informationen:

  • Anrede, Vorname, Nachname,
  • eine gültige E-Mail-Adresse,
  • Anschrift,
  • Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk)

Die Erhebung dieser Daten erfolgt,

  • um Sie als Bewerber*in identifizieren zu können und
  • Ihre Bewerbung bearbeiten zu können.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Bewerbung hin und ist nach Art. 88 DSGVO in Verbindung mit § 23 Hessisches Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetz (HDSIG) zu den genannten Zwecken für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich.

Die für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden gespeichert und sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht.

Weitere Informationen zum Datenschutz und die Kontaktdaten des betrieblichen Datenschutzbeauftragten finden Sie in unserer Allgemeinen Datenschutzerklärung.

 


Sie interessieren sich für freie Stellen bei der Stadt Gießen?
Dann sind Sie hier richtig:

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.