Rathaus

Seiteninhalt
17.06.2021

Schnitzeljagd in der Nordstadt erfolgreich beendet

Mitmachaktion in der Nachbarschaft ermöglichte einen spannenden und abwechslungsreichen Zugang zu Nachhaltigkeit und Klima

Bei Sonne und guter Laune wurden die Teilnehmenden des Nachhaltigkeits- und Klima-Quiz für Kinder und Jugendliche in der Nordstadt von den Stadträtinnen Astrid Eibelshäuser und Gerda Weigel-Greilich für ihre Höchstpunktzahlen beglückwünscht.

„Was habt ihr denn bei dem Quiz gelernt? Und hat es auch Spaß gemacht?“, fragt Lutz Perkitny, Stadtteilmanager in der Nordstadt, in die Runde. „Wir haben eigentlich über die ganze Welt gelernt“, antwortet Marvin, der als allererster am Quiz teilnahm. „Ja, es hat viel Spaß gemacht und es war auch eine tolle Chance, dass wir das hier bei uns machen konnten“, so Ali, dem am Ende auch etwas Glück zum ersten Platz verholfen hat. Im Mai haben das Klimaschutzmanagement und die Koordinatorin für kommunale Entwicklungspolitik der Stadt Gießen ein Nachhaltigkeits- und Klima-Quiz in der Nordstadt durchgeführt. Viele Kinder und Jugendliche nahmen teil, Höchstpunktzahlen erreichten dabei Eva Seyfaldin, Ali Elsayed, Lara Elsayed und Furkan Yilmaz. Thema des Quiz waren die 17 Ziele für Nachhaltige Entwicklung und das Ziel der Stadt Gießen, bis 2035 klimaneutral zu werden. Die 17 Ziele wurden im Jahr 2015 von den Vereinten Nationen beschlossen. Sie stehen dafür, dass alle Menschen auf diesem Planeten ein menschenwürdiges und nachhaltiges Leben führen können, betreffen das soziale Umfeld, Natur, Wirtschaft und Politik: Ziele sind u.a. „Gesundheit und Wohlbefinden“, „Weniger Ungleichheiten“, „Nachhaltige Städte und Gemeinden“, „Maßnahmen zum Klimaschutz“ und „Partnerschaften zur Erreichung der Ziele“. Die Stadt Gießen möchte aktiv dazu beitragen, die 17 Ziele umzusetzen.

„Das Quiz hat gezeigt, dass Lernen, wenn es mit neuen Erfahrungen und Entdeckungen im Quartier verbunden ist, nachhaltige Wirkung haben kann“, so Astrid Eibelshäuser, zuständige Dezernentin für kommunale Entwicklungspolitik. Ali Elsayed, Vater zweier Punktbesten ergänzt: „Ja, es war wirklich ein Lernerlebnis für die ganze Familie“. Alle Teilnehmenden des Quiz haben sich informiert, Fragen beantwortet und erfahren, welche Beiträge dazu bereits in Gießen geleistet werden. Und das alles im Quartier: Die Teilnehmenden mussten an acht Stationen in der Nordstadt Passwörter sammeln, um die Quizfragen freizuschalten, die dann auch noch richtig beantwortet werden wollten. Unterstützt wurde die Aktion vom Nordstadtverein, dem Quartiersmanagement, der Beratungsstelle Aktino und dem Holzwurm, die tatkräftig die Werbetrommel gerührt und die Themen somit in viele Haushalte getragen haben. „Wir haben uns sehr über das Interesse im Stadtteil gefreut. Klimaneutralität erreichen wir nur, wenn alle mitmachen – deshalb tragen wir Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit auch in die einzelnen Quartiere der Stadt“, so die Dezernentin für Umwelt und Klimaschutz Gerda Weigel-Greilich. Wer eigene Ideen und Wünsche zum Thema Nachhaltigkeit und Klima hat, kann das Klimaschutzmanagement oder die Koordinatorin für kommunale Entwicklungspolitik der Stadt Gießen ansprechen.

 

Zum Thema:

Kommunale Entwicklungspolitik

Umwelt und Klima

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.