Leben

Seiteninhalt
09.07.2021

Stadt Gießen fördert erneut Lastenräder

[Aktualisierung am 10.09.2021: Da die Fördersumme ausgeschöpft ist, können aktuell keine Anträge mehr gestellt werden.]

Am vergangenen Montag hat der Magistrat hat in seiner Sitzung eine Neuauflage der Lastenradförderrichtlinie beschlossen. Damit können Neuanschaffungen von Lastenfahrrädern und Lasten- bzw. Kinderanhängern finanziell unterstützt werden.

Pro Lastenrad können bis zu 1.000,00 € bezuschusst werden, wenn dieses über einen elektrischen Antrieb verfügt. Pro Anhänger mit eigenem Elektromotor zahlt die Stadt bis zu 200,00 €.

Lastenräder ohne elektrische Unterstützung werden mit 500,00 € gefördert, Anhänger ohne eigenen Antrieb mit 100,00 €.

Inhaberinnen und Inhaber eines Gießen-Pass erhalten die 1,5-fachen Förderkonditionen, also bis zu 1.500,00 € pro Lastenrad und 300,00 € pro Lasten-/Kinderanhänger. 

Das Förderprogramm soll einen Anreiz schaffen, alltägliche Transportwege mit dem Lastenfahrrad statt dem PKW durchzuführen. Ziel ist die Verringerung von CO2-Emissionen in Gießen und dadurch eine geringere Schadstoffbelastung in der Luft. Der Verkehr in der Stadt Gießen ist nach wie vor für mehr als ein Drittel der Treibhausgasemissionen verantwortlich. Der Magistrat sieht hier deshalb großen Handlungsbedarf.

Klimaschutzdezernentin Gerda Weigel-Greilich zeigt sich zuversichtlich: „Die hohe Nachfrage bei unserem letzten Förderaufruf hat uns darin bestätigt, dass sich viele Gießenerinnen und Gießener eine Verkehrswende wünschen und selbst dazu beitragen möchten. Aus diesem Grund möchten wir auch dieses Jahr die Anschaffung weiterer Lastenfahrräder und sogar Anhänger finanziell unterstützen.“

Voraussetzungen

Antragsberechtigt sind Privatpersonen mit einem Erstwohnsitz in Gießen oder gemeinnützige Vereine und ähnliche Einrichtungen mit Sitz oder Tätigkeitsschwerpunkt in Gießen. Anträge können bis 30. November 2021 beim Klimaschutzmanagement unter klimaschutz@giessen.de  gestellt werden. Bei Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unter 0641 306-2116 gerne zur Verfügung.

Antrag und Richtline

 

Zum Thema: Klimaschutz

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.