Leben

Seiteninhalt

Strategie und Energieberichte der Stadtwerke Gießen AG

Der Stadtverordnetenbeschluss „Klimaneutrales Gießen 2035“ erfordert Maßnahmen in den Sektoren Strom, Wärme und Verkehr, konkret im Bereich der Strom- und Wärmeerzeugung des städtischen Energielieferanten SWG sowie des städtischen Verkehrsunternehmen MIT.BUS. Ziel ist die Reduktion der klimawirksamen Treibhausgase. Diese Gase werden, um die Angaben zu vereinheitlichen, - relativ zur Wirksamkeit - in äquivalente Mengen von CO2 umgerechnet und mit den politischen Zielen verglichen. Zur Beurteilung der Wirksamkeit der CO2-Bilanz von Maßnahmen betrachtet man die Entwicklung der Energieverbräuche in der Stadt seit 1990. 

Energieberichte der Stadtwerke Gießen AG

Die regemäßig vorgelegten Berichte der Stadtwerke Gießen AG zeigen die Entwicklung des Energiebedarfs in der Stadt Gießen. Der jährliche Energieverbrauch ist kontinuierlich gesunken. 2019 wurde ein Wert von 7,1t spez. CO2-Äquivalente pro Einwohner und Jahr erreicht. Der Hauptwärmebedarf liegt bei der Gebäudeheizung.

Details sind in den jährlich vorgelegten Energieberichten zu finden:

Energiekonzept und Strategien SWG 2020

 Die Stadtwerke Gießen (SWG) haben 1988 mit dem „Gesamtenergiekonzept für die Stadt Gießen“ einen Weg vorgezeichnet, der konsequent weiter entwickelt wird (Unternehmensstrategie „SWG 2020“).
Die SWG verfolgen das Konzept, der dezentralen Erzeugung von Energie, die Erhöhung der Eigenstromerzeugung und die sinnvoll Kopplung verschiedener Sektoren. Das Fernwärmenetz im Stadtgebiet mit insgesamt 192 Blockheizkraftwerken verbindet die Strom- und die Wärmeproduktion.

Darüber hinaus informieren die Energieberichte des Hochbauamtes (Energiebericht KomEM) über die Tätigkeiten im Bereich der kommunalen Liegenschaften.

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.