Leben

Seiteninhalt

Bestattungsformen

Ausschließlich vergängliche, so genannte „Bio-Urnen“ können im Bestattungswald beigesetzt werden. Die Bestattung erfolgt wahlweise an Gemeinschaftsbäumen oder an Familien- bzw. Freundschaftsbäumen. Das Ende der Ruhezeit im Bestattungswald Schiffenberg ist einheitlich auf den 31.12.2111 festgelegt.

Die Gemeinschaftsbäume entsprechen den Urnenreihengräbern auf den herkömmlichen Friedhöfen. Sie werden von der Friedhofsverwaltung bestimmt und je nach örtlichen Gegebenheiten mit max. 12 Urnen belegt. Die Belegung erfolgt der Reihe nach, bis die maximale Anzahl an Urnen erreicht ist.

Familien- bzw. Freundschaftsbäume entsprechen den Urnenwahlgräbern auf Friedhöfen und können von den Interessenten gemeinsam mit der Friedhofsverwaltung ausgesucht werden. An diesen Bäumen können bis zu 6 Urnen beigesetzt werden.

Alle bisher ausgewiesenen Bäume im Bestattungswald sind mit nummerierten Plaketten in ca. 3 m Höhe gekennzeichnet und können so genau benannt werden.

Seite drucken:

Seite empfehlen: