Beirat für die Belange von Menschen mit Behinderungen

Der Beirat fördert die Belange von Menschen mit Behinderungen in Gießen. Er berät die Stadtverordnetenversammlung und den Magistrat in allen diesbezüglichen Fragen. Der Beirat soll bei der baulichen Gestaltung, technischen Ausstattung und Beseitigung bestehender Barrieren öffentlich zugänglicher Gebäude sowie bei Planungen im Verkehrsbereich und der Integration von Menschen mit Behinderungen mitwirken.

Die stimmberechtigten Mitglieder des Beirates werden von der Stadtverordnetenversammlung für die Dauer der Legislaturperiode gewählt.

Mitglieder im Beirat sind fünf Mitglieder der Stadtverordnetenversammlung, fünf Vertreter/-innen der Wohlfahrtsverbände, fünf Vertreter/-innen von Selbstorganisationen von Menschen mit Behinderungen sowie ein Mitglied des Ausländerbeirates und ein Mitglied der Lebenshilfe.

Zurzeit sind neben den Vertretern von SPD, CDU, AfD, Gießener Linke und Bündnis 90/Die Grünen folgende Gruppen vertreten: Arbeiterwohlfahrt, Caritasverband, Diakonisches Werk, Der Paritätische, Deutsches Rotes Kreuz, Autismus Mittelhessen, Blinden- und Sehbehindertenbund in Hessen, Club 68 - Verein für Behinderte und ihre Freunde, Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen, Verein der Gehörlosen in Gießen und Umgebung, Ausländerbeirat, Lebenshilfe.

Vorsitzender: Sven Germann, Blinden- und Sehbehindertenbund in Hessen
Stellvertretende Vorsitzende: Martina Ertel, Lebenshilfe
Stellvertretender Vorsitzender: Joachim Grußdorf, Bündnis 90/Die Grünen

 

Der Beirat tagt in der Regel viermal jährlich:

15. März 2018,  14. Juni 2018,  20. September 2018,  13. Dezember 2018

im Rathaus, Magistratssitzungszimmer S02-023, um 16:30.

 

Die Sitzungen werden im Veranstaltungskalender bei den Sitzungsterminen aktuell eingetragen.