Rathaus

Seiteninhalt

Ausbildung zur/zum Berufskraftfahrer/in

Berufskraftfahrer/innen der Fachrichtung Güterverkehr befördern Güter mit Kraftfahrzeugen und führen Kraftfahrzeuge im Nah- und Fernverkehr. Ihre Hauptaufgabe ist die Durchführung von Transporten für Güter aller Art. Sie müssen dabei die technischen Einrichtungen von Fahrzeugen, die mechanischen, hydraulischen und pneumatischen Systeme sowie die elektrischen Anlagen beherrschen. Ein wesentlicher Teil ihrer Arbeitsaufgaben ist das Prüfen der Verkehrs- und Betriebssicherheit der Fahrzeuge sowie Bedienen und Führen des Kraftfahrzeugs. Ferner pflegen und warten sie die Fahrzeuge, beheben Störungen und überwachen den notwendigen Ersatzteilbestand. Sie achten auf bestmögliches Ausnutzen des Transportraumes und fachgerechte Sicherung des geladenen Gutes.

Gesucht werden dynamische, körperlich fitte und motivierte junge Menschen, welche Freude am Auto- und LKW fahren haben.

Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund gewünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir erwarten folgende Voraussetzungen:

  • mindestens Hauptschulabschluss
  • Mindestalter 16 Jahre
  • gesundheitliche Eignung zur Erlangung von verschiedenen Fahrerlaubnissen
  • Selbstständigkeit und Zuverlässigkeit
  • Freude am Umgang mit digitalen und technischen Geräten
  • körperliche Fitness
  • Technikverständnis

 

Ausbildungsverlauf:

Die Ausbildung dauert drei Jahre und wird im Stadtreinigungs- und Fuhramt stattfinden. Die zuständige Berufsschule ist die Werner-von-Siemens-Schule in Wetzlar. Dort werden alle theoretischen Kenntnisse für die Abschlussprüfungen vermittelt.

Perspektiven:

Geprüfte Meisterin für Kraftverkehr/ Geprüfter Meister für Kraftverkehr

Geprüfte Meister/innen für Kraftverkehr vereinen ihr technisches Können im Fuhrpark und ihr betriebswirtschaftliches Geschick im Einsatz von Mitarbeitern/innen und Betriebs- und Beförderungsmitteln. Sie reagieren flexibel auf Veränderungen im technologischen und marktpolitischen Bereich. Sie wirken mit bei der Personalplanung und -entwicklung und des bedarfsgerechten Personaleinsatzes. Weiterführende Fortbildungen in können nur außerhalb der Stadtverwaltung Gießen absolviert werden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.