Seiteninhalt

Aktuelle Stellenangebote

Die Universitätsstadt Gießen ist mit ihren über 90.000 Einwohnerinnen und Einwohnern das Zentrum Mittelhessens. Gießen entwickelt sich dynamisch und ist derzeit die jüngste Stadt Hessens mit der höchsten Studierendendichte Deutschlands. Dank vielfältiger Bildungs-, Kultur- und Freizeitangebote bietet die Stadt an der Lahn eine hohe Lebensqualität. Derzeit kümmern sich rund 1.350 Beschäftigte in der Stadtverwaltung Gießen als serviceorientierte Dienstleisterin um die Belange der Bürgerinnen und Bürger, Gäste und Unternehmen.

Interessiert, Gießen mitzugestalten? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung

Neu im Portal:

Mitarbeiter*in für die Straßenverkehrsabteilung

  Ordnungsamt

  Vollzeit

  Unbefristet

  5 TVöD


Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle, die zum 01.01.2025 zu besetzen ist.

Eine Neubewertung der Stelle nach den neuen Eingruppierungsmerkmalen für handwerklich tätige Beschäftigte in Hessen (HTB-H) steht noch aus.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Verlegung und Anschluss von elektrischen Leitungen nach Vorgaben und Plänen,
  • Durchführung von Montage, Wartungsarbeiten und elektrischen Überprüfungen von Parkscheinautomaten, Parkleitsystem und elektronischen Anlagen,
  • Montage und Wartung von Verkehrszeichen,
  • Montage von Lichtwellenleitern (LWL)-Verteilern, -Modulen, -Boxen,
  • Spleißen und Abnahmemessung von Glasfaserkabeln,
  • Unterstützung bei der Lagerhaltung,
  • Unterstützung bei der Erstellung eines Kabelkatasters.

Persönliches und fachliches Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung oder in Kürze abgeschlossene Berufsausbildung im handwerklichen Bereich der Elektrik/Elektronik-, Nachrichten-, Informationstechnik, Mechatronik, Metallbearbeitung oder in einem vergleichbaren Bereich,
  • mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der Gerätewartung ist von Vorteil,
  • Fahrerlaubnis der Klasse B erforderlich,
  • hohes Maß an Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft,
  • selbstständige und zuverlässige Arbeitsweise,
  • freundliches und sicheres Auftreten im Umgang mit Bürger*innen,
  • Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Vertrauenswürdigkeit,
  • interkulturelle Kompetenz ist wünschenswert.

Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 5 TVöD.

Wir bieten Ihnen:

  • Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem motivierten Team,
  • attraktive Fort- und Weiterbildungsangebote,
  • ein vielfältiges, zukunftsorientiertes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet,
  • flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf,
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung,
  • einen Arbeitsplatz in zentraler Lage mit sehr guter Verkehrsanbindung, zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und ortsnaher Natur,
  • betriebliche Altersvorsorge,
  • Sonderzahlungen nach dem TVöD für Beschäftigte,
  • ein Jobticket zur Nutzung im gesamten RMV-Gebiet,
  • Dienstrad-Leasing.

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz sind wir zur Erhöhung der Frauenquote verpflichtet. Deswegen sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Fachkräften mit Migrationshintergrund gewünscht.

Die Universitätsstadt Gießen zeichnet sich durch Gleichstellung, Antidiskriminierung und Chancengleichheit aus. Daher wünschen wir uns von allen Bewerber*innen Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz.

Eine Besetzung der Vollzeitstelle in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Dies gilt auch für Funktionen mit Vorgesetzten- und Leitungsaufgaben aller Hierarchieebenen.

Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, bitten wir Sie, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.

Jetzt bewerben

Wenn Sie unser Angebot angesprochen hat, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 6. August 2024 an den

Magistrat der Universitätsstadt Gießen
- Haupt- und Personalamt -
Berliner Platz 1, 35390 Gießen

Onlinebewerbungen nehmen wir bevorzugt entgegen. Diese richten Sie bitte an bewerbung@giessen.de.


Mehr Infos

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Blaufelder vom Haupt- und Personalamt unter der Rufnummer 0641 306-2045 zur Verfügung.

Bitte legen Sie die Bewerbungsunterlagen in Kopie und ohne Klarsichthüllen, Hefter o. Ä. vor, da diese aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden können. Sollte eine Rücksendung der Unterlagen gewünscht werden, bitten wir einen frankierten Rückumschlag beizufügen. Ist dies nicht der Fall, werden die Unterlagen im Anschluss an das Auswahlverfahren vernichtet. Des Weiteren wird ebenfalls aus Kostengründen auf eine Eingangsbestätigung und auf Zwischennachrichten verzichtet.


Druckversion herunterladen

Schulhausmeister*in als Springer*in zur Vertretung an Gießener Schulen

  Schulverwaltungsamt

  Vollzeit

  Unbefristet

  7 TVöD


Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit, inklusive Bereitschaftszeit, von 45 Stunden und 30 Minuten, die zum 01.01.2025 zu besetzen ist.

Das Aufgabengebiet beinhaltet die Hausmeistertätigkeiten an den obengenannten Schulen. Eine Vertretung an anderen Schulen der Universitätsstadt Gießen wird in besonderen Fällen erwartet.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Hausmeisterliche Betreuung der Schulgebäude,
  • umfassende Betreuung der verschiedenen Anlagen der Schulgebäude (Gebäudeleittechnik, Sicherheitslichtanlage, Elektro-Akustik-Anlage, Brandmeldezentrale, Lüftungsanlagen, Heizungssteuerung und weitere, sowie Kontrolle und Überwachung inkl. Störfallmanagement),
  • Kontrolle der Funktionsfähigkeit der vorhandenen technischen Anlagen,
  • Wartungs- und Reparaturmanagement inkl. kleiner Reparaturarbeiten,
  • Fachaufsicht und Kontrolle des Reinigungspersonals sowie Abnahme und Kontrolle der Reinigung von Fremdfirmen,
  • Winterdienst,
  • Räum- und Entsorgungsarbeiten.

Persönliches und fachliches Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossene Ausbildung in einem handwerklichen Beruf als Elektriker*in, als Elektroniker*in, als Anlagenmechaniker*in Sanitär-, Heizungs-, Klimatechnik, als Schreiner*in, als Tischler*in, als Maler*in- und Lackierer*in oder eine zeitnah bevorstehende Abschlussprüfung in einem der genannten Berufe,
  • Kenntnisse der Gebäudebetreuung oder Gebäudeleit- und Haustechnik ist von Vorteil,
  • Kenntnisse der Funktionsabläufe von Brandmeldeanlagen sowie Steuerungsanlagen von Lüftungen ist von Vorteil,
  • Berufserfahrung als Schulhausmeister*in oder Hausmeister*in ist von Vorteil,
  • engagierte, kooperative und eigenverantwortliche Arbeitsweise,
  • Bereitschaft, auch zu ungünstigen Zeiten und an Wochenenden zu arbeiten,
  • handwerkliches Geschick,
  • uneingeschränkte körperliche Einsatzfähigkeit,
  • hohe Kooperationsfähigkeit im Umgang mit externen Dienstleistern und Firmen, Mitarbeiter*innen aus den verschiedenen Fachämtern und den Reinigungskräften,
  • Teamfähigkeit,
  • Fahrerlaubnis der Klasse B,
  • MS-Office-Kenntnisse,
  • Vielfaltskompetenz ist wünschenswert.

Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 7 TVöD.

Wir bieten Ihnen:

  • Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem motivierten Team,
  • attraktive Fort- und Weiterbildungsangebote,
  • ein vielfältiges, zukunftsorientiertes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet,
  • Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf,
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung,
  • betriebliche Altersvorsorge,
  • Sonderzahlungen nach dem TVöD für Beschäftigte,
  • ein Jobticket zur Nutzung im gesamten RMV-Gebiet,
  • Dienstrad-Leasing.

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz sind wir zur Erhöhung der Frauenquote verpflichtet. Deswegen sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Fachkräften mit Migrationshintergrund gewünscht.

Die Universitätsstadt Gießen zeichnet sich durch Gleichstellung, Antidiskriminierung und Chancengleichheit aus. Daher wünschen wir uns von allen Bewerber*innen Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz.

Eine Besetzung der Vollzeitstelle in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Dies gilt auch für Funktionen mit Vorgesetzten- und Leitungsaufgaben aller Hierarchieebenen.

Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, bitten wir Sie, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.


Jetzt bewerben

Wenn Sie unser Angebot angesprochen hat, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 6. August 2024 an den

Magistrat der Universitätsstadt Gießen
- Haupt- und Personalamt -
Berliner Platz 1, 35390 Gießen

Onlinebewerbungen nehmen wir bevorzugt entgegen. Diese richten Sie bitte an bewerbung@giessen.de.


Mehr Infos

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Sandra Müller vom Haupt- und Personalamt unter der Rufnummer 0641 306-1029 zur Verfügung.

Bitte legen Sie die Bewerbungsunterlagen in Kopie und ohne Klarsichthüllen, Hefter o. Ä. vor, da diese aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden können. Sollte eine Rücksendung der Unterlagen gewünscht werden, bitten wir einen frankierten Rückumschlag beizufügen. Ist dies nicht der Fall, werden die Unterlagen im Anschluss an das Auswahlverfahren vernichtet. Des Weiteren wird ebenfalls aus Kostengründen auf eine Eingangsbestätigung und auf Zwischennachrichten verzichtet.


Druckversion herunterladen

Mitarbeiter*in Verwaltung, Besucherservice und Pressearbeit für die Kunsthalle Giessen im Fachgebiet Kunst der Gegenwart

  Kulturamt

  Teilzeit

  Befristet

  7 TVöD


Die Kunsthalle Giessen sucht eine*n Mitarbeiter*in der Verwaltung und Presse. Es handelt sich um eine befristete Teilzeitstelle mit einer durchschnittlichen regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 50 % einer Vollzeitkraft, dies entspricht zurzeit 19,5 Stunden. Die Stelle ist zum 01.01.2025 befristet für die Dauer der Abwesenheit der Stelleninhaberin, voraussichtlich für zwei Jahre, zu besetzen.

Die Kunsthalle Giessen ist ein Ausstellungsraum für zeitgenössische Kunst im Kulturrathaus der Universitätsstadt Gießen in Mittelhessen. Als Ort für Wechselausstellungen ohne eigene Sammlung präsentiert sie auf 450 m² aktuelle Tendenzen und Positionen zeitgenössischer Kunst. Die Kunsthalle sieht es als ihre Aufgabe, zur Auseinandersetzung mit der Kunst von heute anzuregen, diese vielfältig zu vermitteln und greift dabei gesellschaftliche Diskurse auf.

Als Mitglied eines dynamischen Teams erledigen Sie an der Schnittstelle von Kunsthallenverwaltung und Presse alle anfallenden Verwaltungsaufgaben. Sie sind ein kommunikationsstarkes Organisationstalent und haben keine Scheu, auch in englischer Sprache zu kommunizieren. Sie gestalten engagiert mit, bringen Ideen ein und nehmen alltägliche Herausforderungen gerne an. Zuverlässigkeit und Genauigkeit sowie Teamfähigkeit sind für Sie selbstverständlich. Überdies haben Sie Interesse an Zeitgenössischer Kunst, Spaß an der Zusammenarbeit mit diversen Zielgruppen der Kunsthalle sowie der Verwaltung und leben Inklusion.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Administration / Bürokommunikation
  • Allgemeine Sekretariatsaufgaben,
  • eigenständige Verwaltung und Pflege von Adressverteilern,
  • Führen der Adressdatenbank für Einladungen und Ausstellungen und Versand von allen Druckerzeugnissen,
  • Haushalts-, Rechnungs- und Vergabewesen,
  • in Abstimmung mit der Kunsthallenleitung, Bearbeitung von Verwaltungsangelegenheiten, u. a. in den Aufgabenbereichen Haushaltsplan, Jahresberichte, Mittelfreigabe, freihändige Vergaben, Kleinaufträge und Statistiken,
  • Bearbeitung von Verwaltungsangelegenheiten, Bearbeitung von Kontierung, insbesondere Überprüfen von Rechnungen und Lieferscheinen, sowie Abrechnung von Bestellscheinen,
  • Kassenführung,
  • Ausfertigung Honorarverträge und Honorarabwicklungen, Abrechnung der Einnahmen und Honorarzahlungen, einschl. Veranstaltungen, Abwicklung von Fördermitteln,
  • Mitarbeit bei der Umstellung auf digitale Aktenverwaltung,
  • Erledigung des allgemeinen Schriftverkehrs, Abfassen von Schriftstücken zur unterschriftsreifen Vorlage,
  • Beschaffung von Büromaterial.

Koordination

  • Unterstützung beim Koordinieren und Umsetzen von Veranstaltungen sowie Annahme und Weitergabe von Anmeldungen für Veranstaltungen,
  • eigenständige Führung und Pflege des Terminkalenders für museumspädagogische Angebote wie Führungen, Workshops und Begleitprogramme zu Ausstellungen,
  • Koordination von Programmheften, Flyern etc. (Organisation der Besucher*innen-Information sowie Unterstützung bei der Erstellung von pädagogischem Begleitmaterial sowie didaktischen Hilfsmitteln, in Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftlichen Personal),
  • Koordination des Museumsshops (Nachbestellungen, etc.),
  • Mitarbeit in der Koordination, Einweisung und Motivation der ehrenamtlichen Aufsichtskräfte,
  • Management hausinterner Informationen für Mitarbeiter*innen und Besucher*innen (bspw. zu aktuellen Ausstellungen, neuen Produkten etc.),
  • Koordination der Logistik.

Zuarbeit PR / Presse

  • Mitarbeit bei der Pflege der Website kunsthalle-giessen.de,
  • Pflege des Adressverteilers, eigenständiger Versand und Distribution aller ausstellungsrelevanten Werbung sowie die Bereitschaft zur Übernahme weiterer Aufgaben.

Persönliches und fachliches Anforderungsprofil:

  • Vorrangig abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten, zur/zum Kauffrau*mann für Büromanagement oder alternativ in einem vergleichbaren Bürofachberuf oder als Veranstaltungskauffrau*mann oder alternativ abgeschlossenes Studium (Bachelor) in einem kunsthistorisch relevanten Fach, bspw. Kunstpädagogik, Kunstgeschichte o. ä.,
  • Berufserfahrung in einer Kultureinrichtung ist von Vorteil,
  • Erfahrungen im Veranstaltungsmanagement sind von Vorteil,
  • erste Erfahrung im Bereich von Förderanträgen ist von Vorteil,
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit,
  • offenes, freundliches und serviceorientiertes Auftreten,
  • kreative und ergebnisorientierte Arbeitsweise,
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift,
  • Konfliktlösungsfähigkeit,
  • Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft,
  • Stressresistenz,
  • Bildschirmtauglichkeit und EDV-Kenntnisse im Bereich der MS-Office-Standardsoftware,
  • Bereitschaft, sich mit neuen Technologien zu beschäftigen,
  • Offenheit für Neues,
  • interkulturelle Kompetenz ist wünschenswert.

Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 7 TVöD.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Kunsthallenleiterin, Frau Dr. Nadia Ismail, Tel.: 0641 306-1040 oder per E-Mail an nadia.ismail@giessen.de.


Wir bieten Ihnen:

  • Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem motivierten Team,
  • attraktive Fort- und Weiterbildungsangebote,
  • ein vielfältiges, zukunftsorientiertes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet,
  • flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z. B. auch die Möglichkeit von Home-Office und mobilem Arbeiten,
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung,
  • einen Arbeitsplatz in zentraler Lage mit sehr guter Verkehrsanbindung, zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und ortsnaher Natur,
  • betriebliche Altersvorsorge,
  • Sonderzahlungen nach dem TVöD für Beschäftigte,
  • ein Jobticket zur Nutzung im gesamten RMV-Gebiet,
  • Dienstrad-Leasing.

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz sind wir zur Erhöhung der Frauenquote verpflichtet. Deswegen sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Fachkräften mit Migrationshintergrund gewünscht.

Die Universitätsstadt Gießen zeichnet sich durch Gleichstellung, Antidiskriminierung und Chancengleichheit aus. Daher wünschen wir uns von allen Bewerber*innen Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz.

Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, bitten wir Sie, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.


Jetzt bewerben

Wenn Sie unser Angebot angesprochen hat, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 6. August 2024 an den

Magistrat der Universitätsstadt Gießen
- Haupt- und Personalamt -
Berliner Platz 1, 35390 Gießen

Onlinebewerbungen nehmen wir bevorzugt entgegen. Diese richten Sie bitte an bewerbung@giessen.de.


Mehr Infos

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Blaufelder vom Haupt- und Personalamt unter der Rufnummer 0641 306-2045 zur Verfügung.

Bitte legen Sie die Bewerbungsunterlagen in Kopie und ohne Klarsichthüllen, Hefter o. Ä. vor, da diese aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden können. Sollte eine Rücksendung der Unterlagen gewünscht werden, bitten wir einen frankierten Rückumschlag beizufügen. Ist dies nicht der Fall, werden die Unterlagen im Anschluss an das Auswahlverfahren vernichtet. Des Weiteren wird ebenfalls aus Kostengründen auf eine Eingangsbestätigung und auf Zwischennachrichten verzichtet.


Druckversion herunterladen

Sachbearbeiter*in für die Abteilung Verwaltung, Sachgebiet wirtschaftliche Jugendhilfe SGB VIII

  Jugendamt

  Vollzeit

  Unbefristet

  A 10 HBesG/EG 9b TVöD


Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle, die zum 01.01.2025 zu besetzen ist.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Prüfen und ggfs. Klären der örtlichen und sachlichen Zuständigkeit aller Hilfen im Sachgebiet,
  • in schwierigen Fällen Feststellung der örtlichen und ggfs. der sachlichen Zuständigkeit in Abstimmung mit dem ASD/PKD,
  • Erfassen und Pflegen der erforderlichen Daten in Prosoz, sowie Office-Programmen,
  • Feststellung der sachlichen und rechnerischen Richtigkeit eingehender Fallabrechnungen; Bearbeiten und Anweisen der Fallabrechnungen aus dem Sachgebiet,
  • sachliche und rechnerische Prüfung und Umsetzung von Globalabrechnungen über die Fachsoftware,
  • Prüfen und Bearbeiten eingehender Kostenerstattungsanträge anderer Jugendhilfeträger für den eigenen Zuständigkeitsbereich,
  • Prüfen und Bearbeiten eigener Kostenerstattungsanträge an andere Jugendhilfeträger,
  • Einleiten, Bearbeiten und Überwachen von Anträgen auf Fallabgaben/ Fallübernahmen an/von andere/n Jugendhilfeträger/n, jeweils in Absprache mit dem ASD/PKD,
  • Prüfen/Feststellen von Leistungsansprüchen gegen Dritte (Sozialleistungsträger u. a.),
  • Mitwirkung in Widerspruchsverfahren und Vorbereiten von Sachverhalten aus dem eigenen Zuständigkeitsbereich für die Durchführung von Klageverfahren,
  • Teilnahme bei der Einleitung von Hilfeplanverfahren.

Persönliches und fachliches Anforderungsprofil:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium Bachelor of Arts allgemeine Verwaltung bzw. Diplom-Verwaltungswirt*in allgemeine Verwaltung, bzw. erfolgreich abgeschlossene Fortbildung zur/zum Verwaltungsfachwirt*in oder in Ausbildung hierzu befindliche Mitarbeiter*innen mit erfolgreich abgelegter erster Teilprüfung oder abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften / Wirtschaftswissenschaften / Betriebswirtschaft vorzugsweise mit Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung,
  • fundierte Kenntnisse im allgemeinen Verwaltungsrecht und Sozialrecht (SGB I, SGB VIII bis SGB XI) sind von Vorteil,
  • Gewandtheit in mündlicher und schriftlicher Ausdrucksweise,
  • freundliches und sicheres Auftreten,
  • hohes Maß an Einsatzbereitschaft,
  • Belastbarkeit und Zuverlässigkeit,
  • Bildschirmtauglichkeit und umfassende Kenntnisse in MS-Word, MS-Excel, MS-Outlook,
  • Bereitschaft sich in arbeitsplatzspezifische EDV-Programme einzuarbeiten und sich in die jeweiligen Rechtsgebiete einzuarbeiten und an Fortbildungsveranstaltungen teilzunehmen wird vorausgesetzt,
  • Vielfaltskompetenz ist wünschenswert.

Die Eingruppierung erfolgt in die Besoldungsgruppe A 10 HBesG / Entgeltgruppe 9b TVöD.

Wir bieten Ihnen:

  • Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem motivierten Team,
  • attraktive Fort- und Weiterbildungsangebote,
  • ein vielfältiges, zukunftsorientiertes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet,
  • flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z. B. auch die Möglichkeit von Home-Office und mobilem Arbeiten,
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung,
  • einen Arbeitsplatz in zentraler Lage mit sehr guter Verkehrsanbindung, zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und ortsnaher Natur,
  • betriebliche Altersvorsorge,
  • Sonderzahlungen nach dem TVöD für Beschäftigte,
  • ein Jobticket zur Nutzung im gesamten RMV-Gebiet,
  • Dienstrad-Leasing.

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz sind wir zur Erhöhung der Frauenquote verpflichtet. Deswegen sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Fachkräften mit Migrationshintergrund gewünscht.

Die Universitätsstadt Gießen zeichnet sich durch Gleichstellung, Antidiskriminierung und Chancengleichheit aus. Daher wünschen wir uns von allen Bewerber*innen Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz.

Eine Besetzung der Vollzeitstelle in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Dies gilt auch für Funktionen mit Vorgesetzten- und Leitungsaufgaben aller Hierarchieebenen.

Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, bitten wir Sie, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.

Jetzt bewerben

Wenn Sie unser Angebot angesprochen hat, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 6. August 2024 an den

Magistrat der Universitätsstadt Gießen
- Haupt- und Personalamt -
Berliner Platz 1, 35390 Gießen

Onlinebewerbungen nehmen wir bevorzugt entgegen. Diese richten Sie bitte an bewerbung@giessen.de.


Mehr Infos

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Herr Maaß vom Haupt- und Personalamt unter der Rufnummer 0641 306-1038 zur Verfügung.

Bitte legen Sie die Bewerbungsunterlagen in Kopie und ohne Klarsichthüllen, Hefter o. Ä. vor, da diese aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden können. Sollte eine Rücksendung der Unterlagen gewünscht werden, bitten wir einen frankierten Rückumschlag beizufügen. Ist dies nicht der Fall, werden die Unterlagen im Anschluss an das Auswahlverfahren vernichtet. Des Weiteren wird ebenfalls aus Kostengründen auf eine Eingangsbestätigung und auf Zwischennachrichten verzichtet.


Druckversion herunterladen

Mitarbeitende/r Kraftfahrer*in für die Baumpflegekolonne, Abteilung Grünanlagen

  Gartenamt

  Vollzeit

  Befristet

  4 TVöD


Es handelt sich um eine befristete Vollzeitstelle, die zum 01.01.2025 zu besetzen ist. Die Stelle ist nach § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz ohne Sachgrund für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen.

Eine Neubewertung der Stelle nach den neuen Eingruppierungsmerkmalen für handwerklich tätige Beschäftigte in Hessen (HTB-H) steht noch aus.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Bedienung von Sonderkraftfahrzeugen und Spezial-Anbaugeräten in der Baumpflege u. a. Hubarbeitsbühne, Stubbenfräse, Radlader, Mehrfachgeräteträger mit Anbaugeräten inkl. Wartung und Instandhaltung sowie Ausführung einfacher Reparaturarbeiten,
  • LKW-Transporte mit einem Fahrzeug über 7,5t und Ladekranaufbau mit verschiedenen Anbau-Greifern,
  • allgemeine gärtnerische Pflege- und Unterhaltungsarbeiten,
  • Winterdienst im Stadtgebiet.

Persönliches und fachliches Anforderungsprofil:

  • Landschaftsgärtnerische Vorkenntnisse und eine abgeschlossene einschlägige handwerkliche/technische Ausbildung sind von Vorteil,
  • mehrjährige Tätigkeit im Aufgabengebiet ist wünschenswert,
  • Erfahrung im Umgang mit Sonderkraftfahrzeugen und Spezial-Anbaugeräten u. a. LKW mit Ladekran, Mehrfachgeräteträger mit Anbaugeräten ist von Vorteil,
  • uneingeschränkte Einsatzfähigkeit für schwere körperliche Arbeiten sowie Eignung für den Umgang mit Maschinen und Geräten,
  • handwerkliche Fähigkeiten, selbständige Arbeitsweise, Einsatzbereitschaft, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und die Bereitschaft für flexible Arbeitszeiten,
  • Fahrerlaubnis der Klasse BE, der Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse C1E bzw. C/CE ist von Vorteil,
  • interkulturelle Kompetenz ist wünschenswert.

Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 4 TVöD.

Wir bieten Ihnen:

  • Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem motivierten Team,
  • attraktive Fort- und Weiterbildungsangebote,
  • ein vielfältiges, zukunftsorientiertes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet,
  • Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf,
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung,
  • betriebliche Altersvorsorge,
  • Sonderzahlungen nach dem TVöD für Beschäftigte,
  • ein Jobticket zur Nutzung im gesamten RMV-Gebiet,
  • Dienstrad-Leasing.

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz sind wir zur Erhöhung der Frauenquote verpflichtet. Deswegen sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Fachkräften mit Migrationshintergrund gewünscht.

Die Universitätsstadt Gießen zeichnet sich durch Gleichstellung, Antidiskriminierung und Chancengleichheit aus. Daher wünschen wir uns von allen Bewerber*innen Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz.

Eine Besetzung der Vollzeitstelle in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Dies gilt auch für Funktionen mit Vorgesetzten- und Leitungsaufgaben aller Hierarchieebenen.

Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, bitten wir Sie, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.


Jetzt bewerben

Wenn Sie unser Angebot angesprochen hat, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 6. August 2024 an den

Magistrat der Universitätsstadt Gießen
- Haupt- und Personalamt -
Berliner Platz 1, 35390 Gießen

Onlinebewerbungen nehmen wir bevorzugt entgegen. Diese richten Sie bitte an bewerbung@giessen.de.


Mehr Infos

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Blaufelder vom Haupt- und Personalamt unter der Rufnummer 0641 306-2045 zur Verfügung.

Bitte legen Sie die Bewerbungsunterlagen in Kopie und ohne Klarsichthüllen, Hefter o. Ä. vor, da diese aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden können. Sollte eine Rücksendung der Unterlagen gewünscht werden, bitten wir einen frankierten Rückumschlag beizufügen. Ist dies nicht der Fall, werden die Unterlagen im Anschluss an das Auswahlverfahren vernichtet. Des Weiteren wird ebenfalls aus Kostengründen auf eine Eingangsbestätigung und auf Zwischennachrichten verzichtet.


Druckversion herunterladen

Schulhausmeister*in für die Sandfeldschule in Gießen für das Schulverwaltungsamt

  Schulverwaltungsamt

  Vollzeit

  Unbefristet

  Entgeltgruppe 7


Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit, inklusive Bereitschaftszeit, von 45 Stunden und 30 Minuten, die zum 01.01.2025 zu besetzen ist.
Das Aufgabengebiet beinhaltet die Hausmeistertätigkeiten an den obengenannten Schulen. Eine Vertretung an anderen Schulen der Universitätsstadt Gießen wird in besonderen Fällen erwartet.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Hausmeisterliche Betreuung der Schulgebäude,
  • umfassende Betreuung der verschiedenen Anlagen der Schulgebäude (Gebäudeleittechnik, Sicherheitslichtanlage, Elektro-Akustik-Anlage, Brandmeldezentrale, Lüftungsanlagen, Hei-zungssteuerung und weitere, sowie Kontrolle und Überwachung inkl. Störfallmanagement),
  • Kontrolle der Funktionsfähigkeit der vorhandenen technischen Anlagen,
  • Wartungs- und Reparaturmanagement inkl. kleiner Reparaturarbeiten,
  • Fachaufsicht und Kontrolle des Reinigungspersonals sowie Abnahme und Kontrolle der Reinigung von Fremdfirmen,
  • Winterdienst,
  • Räum- und Entsorgungsarbeiten.

Persönliches und fachliches Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossene Ausbildung in einem handwerklichen Beruf als Elektriker*in, als Elektroni-ker*in, als Anlagenmechaniker*in Sanitär-, Heizungs-, Klimatechnik, als Schreiner*in, als Tischler*in, als Maler*in- und Lackierer*in oder eine zeitnah bevorstehende Abschlussprü-fung in einem der genannten Berufe,
  • Kenntnisse der Gebäudebetreuung oder Gebäudeleit- und Haustechnik ist von Vorteil,
  • Kenntnisse der Funktionsabläufe von Brandmeldeanlagen sowie Steuerungsanlagen von Lüftungen ist von Vorteil,
  • Berufserfahrung als Schulhausmeister*in oder Hausmeister*in ist von Vorteil,
  • engagierte, kooperative und eigenverantwortliche Arbeitsweise,
  • Bereitschaft, auch zu ungünstigen Zeiten und an Wochenenden zu arbeiten,
  • handwerkliches Geschick,
  • uneingeschränkte körperliche Einsatzfähigkeit,
  • hohe Kooperationsfähigkeit im Umgang mit externen Dienstleistern und Firmen, Mitarbei-ter*innen aus den verschiedenen Fachämtern und den Reinigungskräften,
  • Teamfähigkeit,
  • Fahrerlaubnis der Klasse B,
  • MS-Office-Kenntnisse,
  • Vielfaltskompetenz ist wünschenswert.

Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 7 TVöD.

Wir bieten Ihnen:

  • Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem motivierten Team,
  • attraktive Fort- und Weiterbildungsangebote,
  • ein vielfältiges, zukunftsorientiertes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet,
  • Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf,
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung,
  • betriebliche Altersvorsorge,
  • Sonderzahlungen nach dem TVöD für Beschäftigte,
  • ein Jobticket zur Nutzung im gesamten RMV-Gebiet,
  • Dienstrad-Leasing.

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz sind wir zur Erhöhung der Frauenquote verpflichtet. Deswegen sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Fachkräften mit Migrationshintergrund gewünscht.

Die Universitätsstadt Gießen zeichnet sich durch Gleichstellung, Antidiskriminierung und Chancengleichheit aus. Daher wünschen wir uns von allen Bewerber*innen Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz.
Eine Besetzung der Vollzeitstelle in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Dies gilt auch für Funktionen mit Vorgesetzten- und Leitungsaufgaben aller Hierarchieebenen.

Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, bitten wir Sie, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.


Jetzt bewerben

Wenn Sie unser Angebot angesprochen hat, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum xxx an den

Magistrat der Universitätsstadt Gießen
- Haupt- und Personalamt -
Berliner Platz 1, 35390 Gießen

Onlinebewerbungen nehmen wir bevorzugt entgegen. Diese richten Sie bitte an bewerbung@giessen.de.


Mehr Infos

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Sandra Müller vom Haupt- und Personalamt unter der Rufnummer 0641 306-1029 zur Verfügung.

Bitte legen Sie die Bewerbungsunterlagen in Kopie und ohne Klarsichthüllen, Hefter o. Ä. vor, da diese aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden können. Sollte eine Rücksendung der Unterlagen gewünscht werden, bitten wir einen frankierten Rückumschlag beizufügen. Ist dies nicht der Fall, werden die Unterlagen im Anschluss an das Auswahlverfahren vernichtet. Des Weiteren wird ebenfalls aus Kostengründen auf eine Eingangsbestätigung und auf Zwischennachrichten verzichtet.


Druckversion herunterladen

Erzieher*in für die Mitarbeit im „Pakt für den Ganztag“ an einer Gießener Grundschule

  Schulverwaltungsamt

  Teilzeit

  Unbefristet 

  S 8a TVöD


In einer ganztägig arbeitenden Gießener Grundschule mit anschließender Schülerbetreuung ist eine unbefristete Teilzeitstelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 26 Stunden zum 11.10.2024 zu besetzen. Die Arbeitszeit ist zwischen 11:00 Uhr und 17:00 Uhr abzuleisten.

Alle 13 Gießener Grundschulen sind ganztägig arbeitende Schulen; mehr als die Hälfte sind im „Pakt für den Ganztag“. Die pädagogischen Fachkräfte der Stadt Gießen sind im multiprofessionellen Team der Schule eingebunden und begleiten die Kinder gemeinsam mit Lehrer*innen und weiteren pädagogischen Mitarbeitenden vom Mittag bis zum späten Nachmittag. Bestandteile des Ganztagsangebotes der Schule sind Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung oder Lernzeiten, inhaltliche Angebote am Nachmittag und Projektarbeit. Der Einsatzort kann je nach Gegebenheiten wechseln.

Persönliches und fachliches Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung mit staatlicher Anerkennung als Erzieher*in oder staatliche Anerkennung als Kindheitspädagog*in oder in Kürze abgeschlossene Berufsausbildung
  • Bereitschaft zur pädagogischen Arbeit in der Institution Schule
  • Kenntnisse im grundschulpädagogischen Bereich und Fähigkeiten zur Kooperation mit der Schule, den Lehrer*innen, den Eltern und dem Schulverwaltungsamt
  • Bereitschaft und Fähigkeiten zur Projektarbeit und zur Entwicklung von Angeboten im Übergang vom Vormittag in den Nachmittag für die betreuten Kinder
  • Teamfähigkeit
  • Fähigkeit zur Reflexion über die eigene Arbeit
  • Erfahrungen im selbständigen Arbeiten, da in einzelnen Einrichtungen ein*e Erzieher*in alleine in der Betreuung tätig ist
  • Interkulturelle Kompetenz ist wünschenswert

Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe S 8 a TVöD.

Wir bieten Ihnen:

  • Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem motivierten Team,
  • attraktive Fort- und Weiterbildungsangebote,
  • ein vielfältiges, zukunftsorientiertes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet,
  • Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf,
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung,
  • betriebliche Altersvorsorge,
  • regelmäßige Supervision
  • Sonderzahlungen nach dem TVöD für Beschäftigte,
  • Dienstrad-Leasing
  • ein Jobticket zur Nutzung im gesamten RMV-Gebiet.

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz sind wir zur Erhöhung der Frauenquote verpflichtet. Deswegen sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Fachkräften mit Migrationshintergrund gewünscht.

Die Universitätsstadt Gießen zeichnet sich durch Gleichstellung, Antidiskriminierung und Chancengleichheit aus. Daher wünschen wir uns von allen Bewerber*innen Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz.

Eine Besetzung der Vollzeitstelle in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Dies gilt auch für Funktionen mit Vorgesetzten- und Leitungsaufgaben aller Hierarchieebenen.

Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, bitten wir Sie, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.


Jetzt bewerben

Wenn Sie unser Angebot angesprochen hat, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 13. August 2024 an den

Magistrat der Universitätsstadt Gießen
- Haupt- und Personalamt -
Berliner Platz 1, 35390 Gießen

Onlinebewerbungen nehmen wir bevorzugt entgegen. Diese richten Sie bitte an bewerbung@giessen.de.


Mehr Infos

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Hertstein vom Haupt- und Personalamt unter der Rufnummer 0641 306-2013 zur Verfügung.


Druckversion herunterladen

Leider steht keine Druckversion zur Verfügung. Sie können den Inhalt dieser Seite aber mit der Tastenkombination Strg+P drucken.

Bewerbungen sind immer noch möglich für:

Mitarbeiter*in für das Sachgebiet »Personalservice«

  Haupt- und Personalamt

  Vollzeit

  Unbefristet

  7 TVöD


Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle, die zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen ist.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Die Erledigung des allgemeinen Schriftverkehrs, Erstellung von Berichten, Protokollen, besonderen Texten, Vorlagen an Gremien sowie Anfertigung von Vordrucken, Listen, Tabellen, Grafiken, Organigrammen, Organisationsplänen o. ä.,
  • Mitarbeit bei der Erstellung von Rundschreiben und Stellenausschreibungen sowie Veröffentlichungen im Intranet, im Internet, auf Stellenbörsen und bei der Presse sowie Fachzeitschriften,
  • Material- und Aktenverwaltung,
  • Erledigung aller mit dem Schriftverkehr verbundenen Nebenarbeiten,
  • Bearbeitung der Angelegenheiten des JobTickets,
  • Erstellen von Magistratsvorlagen (Session),
  • Bearbeitung von Anträgen auf Anerkennung privateigener Kfz zur Benutzung für dienstliche Zwecke inkl. Prüfung der Fahrtenbücher und Abrechnung der Wegstreckenentschädigung,
  • Anforderung von Führungszeugnissen im Rahmen von § 72 a SGB VII,
  • sonstige mitarbeitende Tätigkeiten.

Persönliches und fachliches Anforderungsprofil:

  • Vorrangig abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten, zur/zum Kauffrau*mann für Büromanagement oder zur/zum Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten, alternativ in einem vergleichbaren Bürofachberuf,
  • Bildschirmtauglichkeit und gute umfassende Kenntnisse sowie Erfahrungen in der Anwendung der MS-Office-Standardprodukte und die Bereitschaft sich in neue Verfahren einzuarbeiten,
  • Kooperations- und Teamfähigkeit,
  • Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft,
  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein sowie Vertrauenswürdigkeit,
  • gute Deutschkenntnisse,
  • interkulturelle Kompetenz ist wünschenswert.

Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 7 TVöD.

Wir bieten Ihnen:

  • Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem motivierten Team,
  • attraktive Fort- und Weiterbildungsangebote,
  • ein vielfältiges, zukunftsorientiertes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet,
  • flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z. B. auch die Möglichkeit von Home-Office und mobilem Arbeiten,
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung,
  • einen Arbeitsplatz in zentraler Lage mit sehr guter Verkehrsanbindung, zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und ortsnaher Natur,
  • betriebliche Altersvorsorge,
  • Sonderzahlungen nach dem TVöD für Beschäftigte,
  • ein Jobticket zur Nutzung im gesamten RMV-Gebiet,
  • Dienstrad-Leasing.

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz sind wir zur Erhöhung der Frauenquote verpflichtet. Deswegen sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Fachkräften mit Migrationshintergrund gewünscht.

Die Universitätsstadt Gießen zeichnet sich durch Gleichstellung, Antidiskriminierung und Chancengleichheit aus. Daher wünschen wir uns von allen Bewerber*innen Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz.

Eine Besetzung der Vollzeitstelle in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Dies gilt auch für Funktionen mit Vorgesetzten- und Leitungsaufgaben aller Hierarchieebenen.

Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, bitten wir Sie, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.


Jetzt bewerben

Wenn Sie unser Angebot angesprochen hat, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 30. Juli 2024 an den

Magistrat der Universitätsstadt Gießen
- Haupt- und Personalamt -
Berliner Platz 1, 35390 Gießen

Onlinebewerbungen nehmen wir bevorzugt entgegen. Diese richten Sie bitte an bewerbung@giessen.de.


Mehr Infos

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Herr Maaß vom Haupt- und Personalamt unter der Rufnummer 0641 306-1038 zur Verfügung.

Bitte legen Sie die Bewerbungsunterlagen in Kopie und ohne Klarsichthüllen, Hefter o. Ä. vor, da diese aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden können. Sollte eine Rücksendung der Unterlagen gewünscht werden, bitten wir einen frankierten Rückumschlag beizufügen. Ist dies nicht der Fall, werden die Unterlagen im Anschluss an das Auswahlverfahren vernichtet. Des Weiteren wird ebenfalls aus Kostengründen auf eine Eingangsbestätigung und auf Zwischennachrichten verzichtet.


Druckversion herunterladen

Erzieher*in für die Mitarbeit im Ganztag an einer Gießener Förderschule

  Schulverwaltungsamt

  Teilzeit

  Unbefristet

  7 TVöD


Es handelt sich um eine unbefristete Teilzeitstelle, mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 19,5 Stunden, die zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen ist. Die Arbeitszeit ist in der Zeit zwischen 11:00 Uhr und 16:00 Uhr abzuleisten.

Der Einsatzort ist an einer der beiden Förderschulen der Stadt Gießen, wovon eine die Förderschwerpunkte Lernen, körperlich & motorische Entwicklung, Sprachheilförderung und ab Schuljahr 24/25 geistige Entwicklung und die andere die Förderschwerpunkte Sprachheilförderung und emotional-soziale Entwicklung anbietet. Beide Schulen sind ganztägig arbeitende Schulen an fünf Tagen. Die pädagogischen Fachkräfte der Stadt Gießen sind im multiprofessionellen Team der Schule eingebunden und begleiten die Kinder gemeinsam mit Lehrer*innen und weiteren pädagogischen Mitarbeiter*innen vom Mittag bis zum Nachmittag. Bestandteile des Ganztagsangebotes der Schule sind Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung oder Lernzeiten, inhaltliche Angebote am Nachmittag und Projektarbeit.

Der Einsatzort kann je nach Gegebenheiten wechseln.

Persönliches und fachliches Anforderungsprofil:

  • Staatliche Anerkennung als Erzieher*in, staatliche Anerkennung als Kindheitspädagog*in oder vergleichbare Qualifikation,
  • Bereitschaft zur pädagogischen Arbeit in der Institution Schule,
  • Kenntnisse im sonderpädagogischen Bereich und Fähigkeiten zur Kooperation mit der Schule, dem multiprofessionellen Team, den Eltern und dem Schulverwaltungsamt,
  • Einfühlungsvermögen und Bereitschaft zum Umgang mit Kindern mit Förderbedarfen,
  • Kenntnisse in der kindlichen Entwicklung sowie Entwicklungsverzögerungen von Kindern im Grundschulalter, förder- und sozialpädagogische Kenntnisse sind wünschenswert,
  • Bereitschaft und Fähigkeiten zur Projektarbeit und zur Entwicklung von Angeboten im Übergang vom Vormittag in den Nachmittag für die betreuten Kinder,
  • Teamfähigkeit,
  • Fähigkeit zur Reflexion über die eigene Arbeit und Belastbarkeit,
  • interkulturelle Kompetenz ist wünschenswert.

Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe S 8a TVöD.

Wir bieten Ihnen:

  • Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem motivierten Team,
  • attraktive Fort- und Weiterbildungsangebote,
  • ein vielfältiges, zukunftsorientiertes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet,
  • Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf,
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung,
  • betriebliche Altersvorsorge,
  • Sonderzahlungen nach dem TVöD für Beschäftigte,
  • ein Jobticket zur Nutzung im gesamten RMV-Gebiet,
  • Dienstrad-Leasing.

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz sind wir zur Erhöhung der Frauenquote verpflichtet. Deswegen sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Fachkräften mit Migrationshintergrund gewünscht.

Die Universitätsstadt Gießen zeichnet sich durch Gleichstellung, Antidiskriminierung und Chancengleichheit aus. Daher wünschen wir uns von allen Bewerber*innen Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz.

Eine Besetzung der Vollzeitstelle in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Dies gilt auch für Funktionen mit Vorgesetzten- und Leitungsaufgaben aller Hierarchieebenen.

Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, bitten wir Sie, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.


Jetzt bewerben

Wenn Sie unser Angebot angesprochen hat, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 30. Juli 2024 an den

Magistrat der Universitätsstadt Gießen
- Haupt- und Personalamt -
Berliner Platz 1, 35390 Gießen

Onlinebewerbungen nehmen wir bevorzugt entgegen. Diese richten Sie bitte an bewerbung@giessen.de.


Mehr Infos

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Hertstein vom Haupt- und Personalamt unter der Rufnummer 0641 306-1588 zur Verfügung.

Bitte legen Sie die Bewerbungsunterlagen in Kopie und ohne Klarsichthüllen, Hefter o. Ä. vor, da diese aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden können. Sollte eine Rücksendung der Unterlagen gewünscht werden, bitten wir einen frankierten Rückumschlag beizufügen. Ist dies nicht der Fall, werden die Unterlagen im Anschluss an das Auswahlverfahren vernichtet. Des Weiteren wird ebenfalls aus Kostengründen auf eine Eingangsbestätigung und auf Zwischennachrichten verzichtet.

Druckversion herunterladen

Gärtner*in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau für die Pflege und Unterhaltung der Park- und Grünanlagen

  Gartenamt

  Vollzeit

  Unbefristet

  5 TVöD


Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle, die zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen ist.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Herstellung, Pflege und Unterhaltung von Vegetationsflächen u. a. Pflanzarbeiten, Einsaaten, Mäharbeiten, Stauden- und Wechselflorflächen, Bodenbearbeitung, Gehölzrückschnitt, Formheckenschnitt,
  • Selbstständige Durchführung von landschaftsgärtnerischen Bauarbeiten u. a. Erdarbeiten, Wegebau-, Pflaster- und Natursteinarbeiten, Zaun- und Holzbau,
  • Bedienung von Baumaschinen und Multifunktionsfahrzeugen u. a. Radlader, Mobilbagger (über 5t), Minibagger, Schlepper, Großflächenmäher, Mehrfachgeräteträger mit Anbaugeräten inkl. Wartung und Instandhaltung sowie Ausführung einfacher Reparaturarbeiten,
  • allgemeine gärtnerische Pflege- und Unterhaltungsarbeiten,
  • Winterdienst im Stadtgebiet.

Persönliches und fachliches Anforderungsprofil:

  • Vorrangig abgeschlossene Ausbildung als Gärtner*in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau oder eine abgeschlossene Ausbildung als Landwirt*in/Fachkraft Agrarservice oder alternativ eine vergleichbare Ausbildung mit langjähriger Berufserfahrung,
  • Erfahrungen im Umgang mit Baumaschinen und Multifunktionsfahrzeugen,
  • uneingeschränkte Einsatzfähigkeit für schwere körperliche Arbeiten sowie Eignung für den Umgang mit Maschinen und Geräten,
  • handwerkliche Fähigkeiten, Einsatzbereitschaft und die Bereitschaft für flexible Arbeitszeiten,
  • selbstständige Arbeitsweise, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein,
  • Fahrerlaubnis der Klasse BE, der Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse C1E / CE ist von Vorteil
  • interkulturelle Kompetenz ist wünschenswert.

Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 5 TVöD.

Wir bieten Ihnen:

  • Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem motivierten Team,
  • attraktive Fort- und Weiterbildungsangebote,
  • ein vielfältiges, zukunftsorientiertes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet,
  • Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf,
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung,
  • betriebliche Altersvorsorge,
  • Sonderzahlungen nach dem TVöD für Beschäftigte,
  • ein Jobticket zur Nutzung im gesamten RMV-Gebiet,
  • Dienstrad-Leasing.

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz sind wir zur Erhöhung der Frauenquote verpflichtet. Deswegen sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Fachkräften mit Migrationshintergrund gewünscht.

Die Universitätsstadt Gießen zeichnet sich durch Gleichstellung, Antidiskriminierung und Chancengleichheit aus. Daher wünschen wir uns von allen Bewerber*innen Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz.

Eine Besetzung der Vollzeitstelle in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Dies gilt auch für Funktionen mit Vorgesetzten- und Leitungsaufgaben aller Hierarchieebenen.

Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, bitten wir Sie, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.


Jetzt bewerben

Wenn Sie unser Angebot angesprochen hat, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 30. Juli 2024 an den

Magistrat der Universitätsstadt Gießen
- Haupt- und Personalamt -
Berliner Platz 1, 35390 Gießen

Onlinebewerbungen nehmen wir bevorzugt entgegen. Diese richten Sie bitte an bewerbung@giessen.de.


Mehr Infos

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Blaufelder vom Haupt- und Personalamt unter der Rufnummer 0641 306-2045 zur Verfügung.

Bitte legen Sie die Bewerbungsunterlagen in Kopie und ohne Klarsichthüllen, Hefter o. Ä. vor, da diese aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden können. Sollte eine Rücksendung der Unterlagen gewünscht werden, bitten wir einen frankierten Rückumschlag beizufügen. Ist dies nicht der Fall, werden die Unterlagen im Anschluss an das Auswahlverfahren vernichtet. Des Weiteren wird ebenfalls aus Kostengründen auf eine Eingangsbestätigung und auf Zwischennachrichten verzichtet.


Druckversion herunterladen

Gartenarbeiter*in für die Reinigung der Park- und Grünanlagen

  Gartenamt

  Vollzeit

  Unbefristet

  3 TVöD


Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle, die zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen ist.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Reinigung (Müll, Abfall) der Park- und Grünanlagen inkl. Straßenbegleitgrün,
  • einfache gärtnerische Pflege- und Unterhaltungsarbeiten,
  • Mitwirkung u.a. bei Pflanzungen, Einsaaten, Erdarbeiten, Gehölzrückschnitten, Laubbeseitigung,
  • Winterdienst im Stadtgebiet.

Persönliches und fachliches Anforderungsprofil:

  • Bewerber*innen mit gärtnerischen Vorkenntnissen werden bevorzugt berücksichtigt,
  • uneingeschränkte Einsatzfähigkeit für schwere körperliche Arbeiten sowie Eignung für den Umgang mit Maschinen und Geräten,
  • handwerkliche Fähigkeiten, Einsatzbereitschaft, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit und die Bereitschaft für flexible Arbeitszeiten,
  • Fahrerlaubnis der Klasse B,
  • interkulturelle Kompetenz ist wünschenswert.

Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 3 TVöD.

Wir bieten Ihnen:

  • Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem motivierten Team,
  • attraktive Fort- und Weiterbildungsangebote,
  • ein vielfältiges, zukunftsorientiertes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet,
  • Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf,
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung,
  • betriebliche Altersvorsorge,
  • Sonderzahlungen nach dem TVöD für Beschäftigte,
  • ein Jobticket zur Nutzung im gesamten RMV-Gebiet,
  • Dienstrad-Leasing.

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz sind wir zur Erhöhung der Frauenquote verpflichtet. Deswegen sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Fachkräften mit Migrationshintergrund gewünscht.

Die Universitätsstadt Gießen zeichnet sich durch Gleichstellung, Antidiskriminierung und Chancengleichheit aus. Daher wünschen wir uns von allen Bewerber*innen Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz.

Eine Besetzung der Vollzeitstelle in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Dies gilt auch für Funktionen mit Vorgesetzten- und Leitungsaufgaben aller Hierarchieebenen.

Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, bitten wir Sie, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.


Jetzt bewerben

Wenn Sie unser Angebot angesprochen hat, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 30. Juli 2024 an den

Magistrat der Universitätsstadt Gießen
- Haupt- und Personalamt -
Berliner Platz 1, 35390 Gießen

Onlinebewerbungen nehmen wir bevorzugt entgegen. Diese richten Sie bitte an bewerbung@giessen.de.


Mehr Infos

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Blaufelder vom Haupt- und Personalamt unter der Rufnummer 0641 306-2045 zur Verfügung.

Bitte legen Sie die Bewerbungsunterlagen in Kopie und ohne Klarsichthüllen, Hefter o. Ä. vor, da diese aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden können. Sollte eine Rücksendung der Unterlagen gewünscht werden, bitten wir einen frankierten Rückumschlag beizufügen. Ist dies nicht der Fall, werden die Unterlagen im Anschluss an das Auswahlverfahren vernichtet. Des Weiteren wird ebenfalls aus Kostengründen auf eine Eingangsbestätigung und auf Zwischennachrichten verzichtet.

Druckversion herunterladen

Gärtner*in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau für die Herstellung und den Bau von Außenanlagen/Spielplätzen

  Gartenamt

  Vollzeit

  Unbefristet

  5 TVöD


Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle, die zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen ist.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Selbstständige Durchführung von landschaftsgärtnerischen Bauarbeiten u. a. Erdarbeiten, Wegebau-, Pflaster- und Natursteinarbeiten, Zaun- und Holzbau, Spielgeräteaufbau und ‑instandsetzung,
  • Herstellung, Pflege und Unterhaltung von Vegetationsflächen u.a. Pflanzarbeiten, Einsaaten, Mäharbeiten, Bodenbearbeitung,
  • allgemeine gärtnerische Pflege- und Unterhaltungsarbeiten,
  • Anleitung von Auszubildenden im Gala-Bau,
  • Winterdienst im Stadtgebiet.

Persönliches und fachliches Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossene Ausbildung als Gärtner*in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau inkl. mehrjähriger Berufserfahrung, oder abgeschlossene Ausbildung als Gärtner*in einer anderen Fachrichtung mit einschlägiger Berufserfahrung von mindestens 5 Jahren im Garten- und Landschaftsbau,
  • Erfahrungen im Führen von Baumaschinen u. a. Schlepper/Mehrfachgeräteträger, Radlader, Mobil-/Minibagger,
  • uneingeschränkte Einsatzfähigkeit für schwere körperliche Arbeiten sowie Eignung für den Umgang mit Maschinen und Geräten,
  • handwerkliche Fähigkeiten, Einsatzbereitschaft und die Bereitschaft für flexible Arbeitszeiten,
  • selbstständige Arbeitsweise, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Pflichtbewusstsein, Freude am Lehren,
  • Fahrerlaubnis der Klasse BE, der Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse C1E / CE ist von Vorteil,
  • interkulturelle Kompetenz ist wünschenswert.

Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 5 TVöD.

Wir bieten Ihnen:

  • Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem motivierten Team,
  • attraktive Fort- und Weiterbildungsangebote,
  • ein vielfältiges, zukunftsorientiertes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet,
  • Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf,
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung,
  • betriebliche Altersvorsorge,
  • Sonderzahlungen nach dem TVöD für Beschäftigte,
  • ein Jobticket zur Nutzung im gesamten RMV-Gebiet,
  • Dienstrad-Leasing.

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz sind wir zur Erhöhung der Frauenquote verpflichtet. Deswegen sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Fachkräften mit Migrationshintergrund gewünscht.

Die Universitätsstadt Gießen zeichnet sich durch Gleichstellung, Antidiskriminierung und Chancengleichheit aus. Daher wünschen wir uns von allen Bewerber*innen Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz.

Eine Besetzung der Vollzeitstelle in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Dies gilt auch für Funktionen mit Vorgesetzten- und Leitungsaufgaben aller Hierarchieebenen.

Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, bitten wir Sie, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.


Jetzt bewerben

Wenn Sie unser Angebot angesprochen hat, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 30. Juli 2024 an den

Magistrat der Universitätsstadt Gießen
- Haupt- und Personalamt -
Berliner Platz 1, 35390 Gießen

Onlinebewerbungen nehmen wir bevorzugt entgegen. Diese richten Sie bitte an bewerbung@giessen.de.


Mehr Infos

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Blaufelder vom Haupt- und Personalamt unter der Rufnummer 0641 306-2045 zur Verfügung.

Bitte legen Sie die Bewerbungsunterlagen in Kopie und ohne Klarsichthüllen, Hefter o. Ä. vor, da diese aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden können. Sollte eine Rücksendung der Unterlagen gewünscht werden, bitten wir einen frankierten Rückumschlag beizufügen. Ist dies nicht der Fall, werden die Unterlagen im Anschluss an das Auswahlverfahren vernichtet. Des Weiteren wird ebenfalls aus Kostengründen auf eine Eingangsbestätigung und auf Zwischennachrichten verzichtet.


Druckversion herunterladen

Fachkraft für Abwassertechnik bzw. Ver- und Entsorger*in der Fachrichtung Abwasser

  Mittelhessische Wasserbetriebe

  Vollzeit

  Unbefristet

  6 TVöD


Der Eigenbetrieb der Universitätsstadt Gießen, Mittelhessische Wasserbetriebe (MWB), verantwortet als systemrelevante Infrastruktur die wesentlichen und grundlegenden Aufgaben der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung für die Stadt Gießen und die Kommunen der Region. MWB betreibt eines der größten Klärwerke Hessens.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Fachkraft für Abwassertechnik bzw. Ver- und Entsorger*in der Fachrichtung Abwasser

Vollzeit, unbefristet

Ihr Job:

  • Montieren, Warten und Reparieren von Anlagen im Bereich der Abwasserreinigung,
  • Überwachen und Steuern der Reinigungsvorgänge,
  • Erkennen und Beseitigen von Störungen,
  • Durchführen von Analysen im betriebseigenen Abwasserlabor.

Sie bringen mit:

  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung als Fachkraft für Abwassertechnik bzw. Ver- und Entsorger*inder Fachrichtung Abwasser,
  • Interesse an technischen Prozessen,
  • Bereitschaft sich in neue Arbeitsfelder einzuarbeiten,
  • Teamfähigkeit und interkulturelle Kompetenz,
  • Fahrerlaubnis der Klasse B.

Sie erwartetein abwechslungsreicher und verantwortungsvoller Job mit persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten in einem zukunftsorientierten Aufgabenfeld.

Wir bieten Ihnen:

  • Entgeltgruppe 6 TVöD, Zulagen für Rufbereitschaft, Erschwerniszuschlag,
  • Jahressonderzahlung und ein zusätzliches Leistungsentgelt,
  • betriebliche Altersvorsorge,
  • Fort- und Weiterbildung,
  • Jobticket für das gesamte RMV-Gebiet,
  • 39 Stunden Woche und eine sichere Arbeitsstelle,
  • Zusatzurlaub.

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz sind wir zur Erhöhung der Frauenquote verpflichtet. Deswegen sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Fachkräften mit Migrationshintergrund gewünscht.

Die Universitätsstadt Gießen zeichnet sich durch Gleichstellung, Antidiskriminierung und Chancengleichheit aus. Daher wünschen wir uns von allen Bewerber*innen Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz.

Eine Besetzung der Vollzeitstelle in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Dies gilt auch für Funktionen mit Vorgesetzten- und Leitungsaufgaben aller Hierarchieebenen.

Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, bitten wir Sie, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.


Jetzt bewerben

Wenn Sie unser Angebot angesprochen hat, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 23. Juli 2024 an den

Magistrat der Universitätsstadt Gießen
- Haupt- und Personalamt -
Berliner Platz 1, 35390 Gießen

Onlinebewerbungen nehmen wir bevorzugt entgegen. Diese richten Sie bitte an bewerbung@giessen.de.


Mehr Infos

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Schäfer vom Haupt- und Personalamt unter der Rufnummer 0641 306-1037 zur Verfügung.

Bitte legen Sie Bewerbungsunterlagen in Kopie und ohne Klarsichthüllen, Hefter o. Ä. vor, da diese nach dem Bewerbungsverfahren vernichtet werden. Sollten Sie stattdessen die Rücksendung Ihrer Unterlagen wünschen, legen Sie bitte einen frankierten Rückumschlag bei. Weiterhin bitten wir Sie um Verständnis dafür, dass wir auf Eingangsbestätigungen und Zwischennachrichten verzichten.

Druckversion herunterladen

Werkstudent*in zur Unterstützung im Projekt Grundsteuer 2025

  Kämmerei

  Teilzeit

  Befristet

  5 TVöD


Die Stadtverwaltung Gießen sucht eine/n Werkstudent*in zur Unterstützung zur Übernahme von Aufgaben im Zusammenhang mit der Grundsteuerreform 2025.

Es handelt sich um eine Teilzeitstelle, die zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet nach § 14 Abs. 2 TzBfG ohne Sachgrund, voraussichtlich bis zum 30.06.2025, zu besetzen ist. Die wöchentliche Arbeitszeit kann auf mind. 15 bis max. 20 Wochenstunden festgelegt werden.

Ab dem Jahr 2025 ändern sich die gesetzlichen Grundlagen für die Grundsteuer. In diesem Rahmen sind vielfältige Tätigkeiten im Rahmen eines Projektes durchzuführen.

Sie arbeiten im Team der Kämmerei und sind der Abteilung Steuern zugeordnet. Ihre Aufgaben erledigen Sie in enger Zusammenarbeit innerhalb des Teams. Sie wirken bei der Erfassung von Daten zu Grundstücken in der Stadt Gießen mit und beantworten Anfragen dazu. Weiterhin kommunizieren Sie intensiv mit Bürger*innen, mit anderen Organisationseinheiten der Stadtverwaltung sowie dem Finanzamt Gießen.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Mitwirkung bei der Prüfung von Grundstücksdaten,
  • Erfassung von Daten in unterschiedlichen Softwareverfahren,
  • Erledigen von Datentransfer von und zum Finanzamt,
  • Bearbeitung von Anfragen und Erteilung von Auskünften,
  • Erstellung von Auswertung und Statistiken.

Persönliches und fachliches Anforderungsprofil:

  • Sie absolvieren zurzeit ein Studium der Betriebswirtschaft mit den Schwerpunkten Controlling, Finanzdienstleistungen oder Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung oder ein Studium der Wirtschaftswissenschaften oder der Informatik, jeweils auf Bachelor- oder Master-Niveau,
  • bereits erfolgreich absolviertes viertes Semester,
  • eine bereits abgeschlossene Berufsausbildung und/oder absolvierte Praktika mit Bezug zu der ausgeschriebenen Stelle werden vorteilhaft berücksichtigt,
  • erste Kenntnisse im Rechnungswesen,
  • Bildschirmtauglichkeit und sichere Anwendung von Standardsoftware,
  • Teamfähigkeit und Kundenorientierung,
  • interkulturelle Kompetenz ist wünschenswert.

Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 5 TVöD.


Wir bieten Ihnen:

  • Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem motivierten Team,
  • attraktive Fort- und Weiterbildungsangebote,
  • ein vielfältiges, zukunftsorientiertes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet,
  • flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z. B. auch die Möglichkeit von Home-Office und mobilem Arbeiten,
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung,
  • einen Arbeitsplatz in zentraler Lage mit sehr guter Verkehrsanbindung, zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und ortsnaher Natur,
  • betriebliche Altersvorsorge,
  • Sonderzahlungen nach dem TVöD für Beschäftigte,
  • ein Jobticket zur Nutzung im gesamten RMV-Gebiet.

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz sind wir zur Erhöhung der Frauenquote verpflichtet. Deswegen sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Fachkräften mit Migrationshintergrund gewünscht.

Die Universitätsstadt Gießen zeichnet sich durch Gleichstellung, Antidiskriminierung und Chancengleichheit aus. Daher wünschen wir uns von allen Bewerber*innen Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz.

Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, bitten wir Sie, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.


Jetzt bewerben

Wenn Sie unser Angebot angesprochen hat, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 23. Juli 2024 an den

Magistrat der Universitätsstadt Gießen
- Haupt- und Personalamt -
Berliner Platz 1, 35390 Gießen

Onlinebewerbungen nehmen wir bevorzugt entgegen. Diese richten Sie bitte an bewerbung@giessen.de.


Mehr Infos

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Blaufelder vom Haupt- und Personalamt unter der Rufnummer 0641 306-2045 zur Verfügung.

Bitte legen Sie die Bewerbungsunterlagen in Kopie und ohne Klarsichthüllen, Hefter o. Ä. vor, da diese aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden können. Sollte eine Rücksendung der Unterlagen gewünscht werden, bitten wir einen frankierten Rückumschlag beizufügen. Ist dies nicht der Fall, werden die Unterlagen im Anschluss an das Auswahlverfahren vernichtet. Des Weiteren wird ebenfalls aus Kostengründen auf eine Eingangsbestätigung und auf Zwischennachrichten verzichtet.


Druckversion herunterladen

Vermessungstechniker*innen für die Abteilung »Vermessung, Bodenordnung und allgemeine Dienste«

  Vermessungsamt

  Vollzeit

  Unbefristet

  6 TVöD


Es handelt sich um zwei unbefristete Vollzeitstellen, die zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen sind.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Eigenständiges Durchführen von Kanalschachtvermessungen mittels terrestrischem 3D Laserscanner mit dem Messtrupp,
  • unterstützende Arbeiten im vermessungstechnischen Außendienst im Bereich der Ingenieur- und Katastervermessung,
  • UAS-Befliegungen und Einmessen von Pass- und Kontrollpunkte,
  • verkehrstechnische Absicherung der Messstellen,
  • Vorbereitung und Auswertung von einfacheren Arbeiten im vermessungstechnischen Innendienst,
  • Verantwortung für die Beladungssicherheit, Einsatzbereitschaft und Pflege des Messbusses, der Messgeräte und der Ausrüstung.

Persönliches und fachliches Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossene Ausbildung als Vermessungstechniker*in,
  • Kenntnisse im Umgang mit Totalstationen, GNSS und Laserscannern,
  • Kenntnisse im Umgang mit UAS sind von Vorteil,
  • Kenntnisse der aktuellen Sicherheitsbestimmungen bei Vermessungsarbeiten,
  • Anwendungssicherheit in den MS Office Produkten,
  • Kenntnisse in der Anwendung vermessungstechnischer Berechnungsprogramme – vorzugsweise KIVID i. V. m. GEOgraf sind von Vorteil,
  • Kenntnisse in der Bürosoftware GEOBüro sind von Vorteil,
  • motivierter und ergebnisorientierter Arbeitsstil,
  • selbstständige, präzise und verantwortungsvolle Arbeitsweise,
  • Teamfähigkeit,
  • Fahrerlaubnis der Klasse B bzw. diese zeitnah zu erwerben,
  • gute Kommunikationskompetenz im Umgang mit z. B. Bürger*innen und Auftraggebenden,
  • Bildschirmtauglichkeit,
  • soziale und interkulturelle Kompetenz,
  • Bereitschaft zur kontinuierlichen Weiterbildung.

Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 6 TVöD.

Wir bieten Ihnen:

  • Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem motivierten Team,
  • attraktive Fort- und Weiterbildungsangebote,
  • ein vielfältiges, zukunftsorientiertes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet,
  • flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf,
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung,
  • einen Arbeitsplatz in zentraler Lage mit sehr guter Verkehrsanbindung, zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und ortsnaher Natur,
  • betriebliche Altersvorsorge,
  • Sonderzahlungen nach dem TVöD für Beschäftigte,
  • ein Jobticket zur Nutzung im gesamten RMV-Gebiet.

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz sind wir zur Erhöhung der Frauenquote verpflichtet. Deswegen sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Fachkräften mit Migrationshintergrund gewünscht.

Die Universitätsstadt Gießen zeichnet sich durch Gleichstellung, Antidiskriminierung und Chancengleichheit aus. Daher wünschen wir uns von allen Bewerber*innen Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz.

Eine Besetzung der Vollzeitstelle in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Dies gilt auch für Funktionen mit Vorgesetzten- und Leitungsaufgaben aller Hierarchieebenen.

Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, bitten wir Sie, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.


Jetzt bewerben

Wenn Sie unser Angebot angesprochen hat, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 23. Juli 2024 an den

Magistrat der Universitätsstadt Gießen
- Haupt- und Personalamt -
Berliner Platz 1, 35390 Gießen

Onlinebewerbungen nehmen wir bevorzugt entgegen. Diese richten Sie bitte an bewerbung@giessen.de.


Mehr Infos

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Schäfer vom Haupt- und Personalamt unter der Rufnummer 0641 306-1037 zur Verfügung.

Bitte legen Sie die Bewerbungsunterlagen in Kopie und ohne Klarsichthüllen, Hefter o. Ä. vor, da diese aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden können. Sollte eine Rücksendung der Unterlagen gewünscht werden, bitten wir einen frankierten Rückumschlag beizufügen. Ist dies nicht der Fall, werden die Unterlagen im Anschluss an das Auswahlverfahren vernichtet. Des Weiteren wird ebenfalls aus Kostengründen auf eine Eingangsbestätigung und auf Zwischennachrichten verzichtet.


Druckversion herunterladen

Dipl.-Ingenieur*in / B.A./M.A. der Fachrichtung Architektur

  Hochbauamt

  Vollzeit

  Unbefristet

  11 TVöD


Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle, die zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen ist.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Planung und Durchführung stadteigener Hochbaumaßnahmen (Neubauten, Umbauten, Erweiterungen, Modernisierungen und Sanierungen). Leistungsbild 1 – 9 der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI),
  • Projektsteuerung von Hochbaumaßnahmen deren Planung und Durchführung Architektur- und Ingenieurbüros oder Sonderfachleuten übertragen werden (leitende und koordinierende Begleitung des Planungs- und Ausführungsablaufes, Kosten- und Terminkontrolle),
  • Planung und Durchführung von Bauunterhaltungsmaßnahmen (Hochbautechnik und Gebäudetechnik) bei stadteigenen Hochbauten.

Persönliches und fachliches Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Architektur, mit mind. 2-jähriger Berufserfahrung als Bachelor,
  • Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung sind von Vorteil,
  • Entwurfssicherheit und architektonisches Beurteilungsvermögen,
  • wünschenswert ist eine mehrjährige Berufserfahrung,
  • gute EDV-Kenntnisse (MS-Office, Ausschreibungsprogramme, CAD-Zeichenprogramme) sind erforderlich,
  • Fachkenntnisse im Bereich der HBO, VOB, HOAI,
  • gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift,
  • selbstständige und strukturierte Arbeitsweise,
  • sicheres Auftreten und Verhandlungsgeschick,
  • Zuverlässigkeit, Leistungsbereitschaft, Belastbarkeit sowie Verantwortungsbewusstsein,
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit,
  • Fahrerlaubnis der Klasse B,
  • interkulturelle Kompetenz ist wünschenswert.

Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 11 TVöD.

Wir bieten Ihnen:

  • Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem motivierten Team,
  • attraktive Fort- und Weiterbildungsangebote,
  • ein vielfältiges, zukunftsorientiertes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet,
  • flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z. B. auch die Möglichkeit von Home-Office und mobilem Arbeiten,
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung,
  • einen Arbeitsplatz in zentraler Lage mit sehr guter Verkehrsanbindung, zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und ortsnaher Natur,
  • betriebliche Altersvorsorge,
  • Sonderzahlungen nach dem TVöD für Beschäftigte,
  • ein Jobticket zur Nutzung im gesamten RMV-Gebiet.

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz sind wir zur Erhöhung der Frauenquote verpflichtet. Deswegen sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Fachkräften mit Migrationshintergrund gewünscht.

Die Universitätsstadt Gießen zeichnet sich durch Gleichstellung, Antidiskriminierung und Chancengleichheit aus. Daher wünschen wir uns von allen Bewerber*innen Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz.

Eine Besetzung der Vollzeitstelle in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Dies gilt auch für Funktionen mit Vorgesetzten- und Leitungsaufgaben aller Hierarchieebenen.

Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, bitten wir Sie, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.


Jetzt bewerben

Wenn Sie unser Angebot angesprochen hat, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 23. Juli 2024 an den

Magistrat der Universitätsstadt Gießen
- Haupt- und Personalamt -
Berliner Platz 1, 35390 Gießen

Onlinebewerbungen nehmen wir bevorzugt entgegen. Diese richten Sie bitte an bewerbung@giessen.de.


Mehr Infos

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Schäfer vom Haupt- und Personalamt unter der Rufnummer 0641 306-1037 zur Verfügung.

Bitte legen Sie die Bewerbungsunterlagen in Kopie und ohne Klarsichthüllen, Hefter o. Ä. vor, da diese aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden können. Sollte eine Rücksendung der Unterlagen gewünscht werden, bitten wir einen frankierten Rückumschlag beizufügen. Ist dies nicht der Fall, werden die Unterlagen im Anschluss an das Auswahlverfahren vernichtet. Des Weiteren wird ebenfalls aus Kostengründen auf eine Eingangsbestätigung und auf Zwischennachrichten verzichtet.


Druckversion herunterladen

Staatlich geprüfte/r Hochbautechniker*in

  Hochbauamt

  Vollzeit

  Unbefristet

  9a TVöD


Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle, die zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen ist.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Planung und Durchführung von Bauunterhaltungsmaßnahmen sowie geringinvestiven Projekten in städtischen Liegenschaften wie Schulen, Kindertageseinrichtungen, Sportstätten und Verwaltungsgebäuden,
  • Fremdfirmenmanagement einschl. Leistungskontrolle und Vertragserfüllung vor Ort,
  • Erstellen und Pflegen von Bestandsdokumentationen.

Persönliches und fachliches Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossene Ausbildung als Techniker*in mit Schwerpunkt im Hochbau oder vergleichbare Qualifikation,
  • gute Kenntnisse der einschlägigen Normen, Fachvorschriften und Regelwerke,
  • gute EDV-Anwenderkenntnisse, insbesondere in Bezug auf MS-Office-Produkte,
  • Bereitschaft sich in die sonstige vorhandene Software einzuarbeiten,
  • Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Belastbarkeit, Teamfähigkeit, selbständige und zielorientierte Arbeitsweise,
  • Fahrerlaubnis der Klasse B,
  • interkulturelle Kompetenz ist wünschenswert.

Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 9a TVöD.

Wir bieten Ihnen:

  • Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem motivierten Team,
  • attraktive Fort- und Weiterbildungsangebote,
  • ein vielfältiges, zukunftsorientiertes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet,
  • flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z. B. auch die Möglichkeit von Home-Office und mobilem Arbeiten,
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung,
  • einen Arbeitsplatz in zentraler Lage mit sehr guter Verkehrsanbindung, zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und ortsnaher Natur,
  • betriebliche Altersvorsorge,
  • Sonderzahlungen nach dem TVöD für Beschäftigte,
  • ein Jobticket zur Nutzung im gesamten RMV-Gebiet.

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz sind wir zur Erhöhung der Frauenquote verpflichtet. Deswegen sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Fachkräften mit Migrationshintergrund gewünscht.

Die Universitätsstadt Gießen zeichnet sich durch Gleichstellung, Antidiskriminierung und Chancengleichheit aus. Daher wünschen wir uns von allen Bewerber*innen Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz.

Eine Besetzung der Vollzeitstelle in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Dies gilt auch für Funktionen mit Vorgesetzten- und Leitungsaufgaben aller Hierarchieebenen.

Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, bitten wir Sie, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.

Jetzt bewerben

Wenn Sie unser Angebot angesprochen hat, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 23. Juli 2024 an den

Magistrat der Universitätsstadt Gießen
- Haupt- und Personalamt -
Berliner Platz 1, 35390 Gießen

Onlinebewerbungen nehmen wir bevorzugt entgegen. Diese richten Sie bitte an bewerbung@giessen.de.


Mehr Infos

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Schäfer vom Haupt- und Personalamt unter der Rufnummer 0641 306-1037 zur Verfügung.

Bitte legen Sie die Bewerbungsunterlagen in Kopie und ohne Klarsichthüllen, Hefter o. Ä. vor, da diese aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden können. Sollte eine Rücksendung der Unterlagen gewünscht werden, bitten wir einen frankierten Rückumschlag beizufügen. Ist dies nicht der Fall, werden die Unterlagen im Anschluss an das Auswahlverfahren vernichtet. Des Weiteren wird ebenfalls aus Kostengründen auf eine Eingangsbestätigung und auf Zwischennachrichten verzichtet.

Druckversion herunterladen

Baumpfleger*in/Forstwirt*in für die Baumpflegekolonne, Abteilung Grünanlagen

  Gartenamt

  Vollzeit

  Befristet

  5 TVöD


Es handelt sich um eine befristete Vollzeitstelle, die zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen ist. Die Stelle ist nach § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz ohne Sachgrund für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen.

Eine Neubewertung der Stelle nach den neuen Eingruppierungsmerkmalen für handwerklich tätige Beschäftigte in Hessen (HTB-H) steht noch aus.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Baumpflegearbeiten gem. ZTV-Baumpflege u. a. Jungbaumpflege, Kronenpflege, Lichtraumprofilschnitt und Totholzentfernung,
  • selbständige und eigenverantwortliche Durchführung von Baumfällungen auch seilunterstützt und mittels Hubarbeitsbühne,
  • fachgerechter Rückschnitt von Gehölzbeständen (Auf Stock setzen) und von Ziergehölzen,
  • Baumpflanzungen inkl. Fertigstellungs- und Entwicklungspflege,
  • allgemeine gärtnerische Pflege- und Unterhaltungsarbeiten,
  • Winterdienst im Stadtgebiet.

Persönliches und fachliches Anforderungsprofil:

  • Vorrangig abgeschlossene Ausbildung als Forstwirt*in oder Gärtner*in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau oder alternativ eine vergleichbare handwerkliche/technische Ausbildung,
  • Zusatzqualifikation als European Tree Worker,
  • mehrjährige Tätigkeit im Aufgabengebiet ist wünschenswert,
  • einschlägige Erfahrung im Umgang mit der Motorsäge u. a. bei Baumfällarbeiten, AS Baum I,
  • Erfahrungen im Umgang mit Hubarbeitsbühnen in der Baumpflege, AS Baum II,
  • uneingeschränkte Einsatzfähigkeit für schwere körperliche Arbeiten sowie Höhentauglichkeit und Eignung für den Umgang mit Maschinen und Geräten,
  • handwerkliche Fähigkeiten, selbständige Arbeitsweise, Einsatzbereitschaft, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und die Bereitschaft für flexible Arbeitszeiten,
  • Grundkenntnisse der elektronischen Datenerfassung bzw. die Bereitschaft sich auf diesem Gebiet weiterzuentwickeln,
  • Fahrerlaubnis der Klasse BE, der Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse C1E bzw. C/CE und T ist von Vorteil,
  • interkulturelle Kompetenz ist wünschenswert.

Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 5 TVöD.

Wir bieten Ihnen:

  • Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem motivierten Team,
  • attraktive Fort- und Weiterbildungsangebote,
  • ein vielfältiges, zukunftsorientiertes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet,
  • Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung,
  • betriebliche Altersvorsorge,
  • Sonderzahlungen nach dem TVöD für Beschäftigte,
  • ein Jobticket zur Nutzung im gesamten RMV-Gebiet.

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz sind wir zur Erhöhung der Frauenquote verpflichtet. Deswegen sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Fachkräften mit Migrationshintergrund gewünscht.

Die Universitätsstadt Gießen zeichnet sich durch Gleichstellung, Antidiskriminierung und Chancengleichheit aus. Daher wünschen wir uns von allen Bewerber*innen Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz.

Eine Besetzung der Vollzeitstelle in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Dies gilt auch für Funktionen mit Vorgesetzten- und Leitungsaufgaben aller Hierarchieebenen.

Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, bitten wir Sie, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.

Jetzt bewerben

Wenn Sie unser Angebot angesprochen hat, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 23. Juli 2024 an den

Magistrat der Universitätsstadt Gießen
- Haupt- und Personalamt -
Berliner Platz 1, 35390 Gießen

Onlinebewerbungen nehmen wir bevorzugt entgegen. Diese richten Sie bitte an bewerbung@giessen.de.


Mehr Infos

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Blaufelder vom Haupt- und Personalamt unter der Rufnummer 0641 306-2045 zur Verfügung.

Bitte legen Sie die Bewerbungsunterlagen in Kopie und ohne Klarsichthüllen, Hefter o. Ä. vor, da diese aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden können. Sollte eine Rücksendung der Unterlagen gewünscht werden, bitten wir einen frankierten Rückumschlag beizufügen. Ist dies nicht der Fall, werden die Unterlagen im Anschluss an das Auswahlverfahren vernichtet. Des Weiteren wird ebenfalls aus Kostengründen auf eine Eingangsbestätigung und auf Zwischennachrichten verzichtet.


Druckversion herunterladen

 


Sie haben Interesse an einer qualifizierten Ausbildung bei der Universitätsstadt Gießen?
Dann sind Sie hier richtig:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.