Brandmeisterin / Brandmeister

27.01.2018

Die Feuerwehr der Stadt Gießen im EinsatzDie Stadt Gießen mit ca. 86.000 Einwohnern ist Universitäts- und Kulturstadt sowie Oberzentrum in der mittelhessischen Region.

Wir unterhalten eine Berufsfeuerwehr mit ca. 65 Beamtinnen und Beamten, die in einem Drei-Schicht-Betrieb ihren Dienst verrichten, sowie sechs Freiwillige Feuerwehren und eine Schnelleinsatzgruppe Spezielle Rettung.

Für den Einsatzdienst unserer Berufsfeuerwehr haben wir zum 1. August 2018 mehrere Ausbildungsstellen als

Brandmeisterin / Brandmeister

nach Besoldungsgruppe A 7 HBesG zu besetzen. Wir bieten Ihnen eine vielseitige und interessante Ausbildung mit theoretischen und praktischen Ausbildungsabschnitten auch bei anderen Berufsfeuerwehren. Der zweijährige Vorbereitungsdienst, der im Beamtenverhältnis auf Probe abgeleistet wird, endet mit dem Bestehen der Laufbahnprüfung für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst.

 

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Durchführung des abwehrenden Brandschutzes und der technischen Hilfeleistung,
  • Durchführung von Reparaturen, Pflege-, Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten,
  • Mitarbeit in den Sachgebieten und Besetzung der Feuerwehreinsatzzentrale.

 

Persönliches und fachliches Anforderungsprofil:

  • Höchstalter zum Zeitpunkt der Einstellung 35 Jahre,
  • Erfüllung der beamtenrechtlichen und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für die Berufung in das Beamtenverhältnis,
  • mindestens ein Hauptschulabschluss oder ein als gleichwertig anerkannter Bildungsstand,
  • eine für den Feuerwehrdienst geeignete, abgeschlossene Berufsausbildung
    (neben handwerklichen, technischen und medizinischen Fachrichtungen sind uns geeignete Bewerber/innen mit Verwaltungs- oder kaufmännischem Hintergrund ebenfalls willkommen),
  • uneingeschränkte, gesundheitliche und sportliche Eignung für den Einsatzdienst in der Berufsfeuerwehr sowie Atemschutztauglichkeit (G 26.3),
  • Fahrerlaubnis zum Führen von Personenkraftwagen,
  • technisches Verständnis und praktisch-handwerkliche Fähigkeiten,
  • hohe Belastbarkeit, überdurchschnittliches Engagement und ausgeprägte Teamfähigkeit,
  • Bereitschaft zum Schichtdienst,
  • erfolgreiche Teilnahme an einem Eignungsauswahlverfahren,
  • interkulturelle Kompetenz ist wünschenswert.

 

Im Falle der Einstellung in den Dienst der Berufsfeuerwehr Gießen ist der Wohnsitz nach Beendigung des Vorbereitungsdienstes in Gießen oder in der unmittelbaren Umgebung im Umkreis von 30 km zu nehmen (§ 52 HBG).

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz sind wir zur Erhöhung der Frauenquote verpflichtet. Deswegen sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Für unsere moderne, offene, bürgerorientierte Verwaltung sind Bewerbungen von Fachkräften mit Migrationshintergrund gewünscht.

Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, bitten wir Sie, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können ggf. im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.

Zur Beantwortung Ihrer Fragen steht Ihnen Herr Nette vom Amt für Brand- und Bevölkerungsschutz unter der Telefonnummer 0641 306-3730 gerne zur Verfügung.

Wenn Sie unser Angebot angesprochen hat, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Ihre aussagefähigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf, Schul- und Arbeitszeugnissen, Tätigkeitsnachweisen etc. richten Sie bitte bis zum 20. Februar 2018 an den

Magistrat der Universitätsstadt Gießen
- Haupt- und Personalamt –
Berliner Platz 1, 35390 Gießen.

Onlinebewerbungen nehmen wir bevorzugt entgegen, diese richten Sie bitte an
bewerbung@giessen.de.

Bitte legen Sie die Bewerbungsunterlagen in Kopie und ohne Klarsichthüllen, Hefter o. Ä. vor, da diese aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden können. Sollte eine Rücksendung der Unterlagen gewünscht werden, bitten wir einen frankierten Rückumschlag beizufügen. Ist dies nicht der Fall, werden die Unterlagen im Anschluss an das Auswahlverfahren vernichtet. Des Weiteren wird ebenfalls aus Kostengründen auf eine Eingangsbestätigung und auf Zwischennachrichten verzichtet.







 

Durch Verwendung eines Suchbegriffes oder der Auswahl eines Monats können Sie alle Meldungen der letzten drei Jahre durchsuchen.

Kontakt
Pressestelle
Claudia Boje
Pressesprecherin
Berliner Platz 1
35390 Gießen
Tel:
0641 306-1012

Tel:
0641 306-1225

Tel:
0172 9300947

Fax:
0641 306-2700


Presseliste

Tageszeitungen online

Gießener Allgemeine
Gießener Anzeiger

Weitere Nachrichten

Stadtwerke Gießen AG
Justus-Liebig-Universität