Rathaus

Seiteninhalt
02.05.2017

Kinderhaus Alter-Wetzlarer-Weg gewinnt Medien Kompetenz-Preis

Preisverleihung beim Medien Kompetenz Preis
Preisverleihung beim Medien Kompetenz Preis

Projekt „Das Leben der Regenwürmer“ landet auf Platz 1

Um die medienpädagogische Projektarbeit in Hessen zu fördern, verleiht die LPR Hessen jährlich den Media Surfer – Medien Kompetenz-Preis Hessen an Kindergärten, Schulen und Jugendgruppen für medienpädagogische Arbeiten von und mit Kindern und Jugendlichen.

Dieses Jahr wurden 11 Preisträger aus allen Teilen Hessens in Kassel mit dem Media Surfer 2016 ausgezeichnet. Das Kinderhaus Alter-Wetzlarer-Weg belegte in der Kategorie 1 mit dem Thema „Das Leben der Regenwürmer“ den ersten Platz und gewann 1000,- €.

Initiiert wurde das Thema Regenwürmer durch das Interesse der Kinder an ihnen. Im Kinderhaus Alter-Wetzlarer-Weg wird seit Jahren gemeinsam mit den Kindern und Eltern ein Hochbeet bepflanzt, welches die Kinder und ihre Erzieherinnen liebevoll pflegen, die Kräuter und Pflanzen ernten und zum Essen zubereiten. Das Kinderhaus sieht die Umweltbildung als einen wichtigen Bildungsauftrag in ihrer Einrichtung an und die Kinder erhalten so Impulse für Nachhaltigkeit.

Bei der Pflege des Beetes fanden die Kinder einige Regenwürmer. Sie stellten viele Fragen, die beantwortet werden mussten. Das Interesse der Kinder nahm auch in der darauffolgenden Zeit nicht ab, und so erforschten die Kinder gemeinsam mit den Erzieherinnen das Leben und den Lebensraum der Regenwürmer.

Da es selbstverständlich ist, im Kinderhaus Alter-Wetzlarer-Weg regelmäßig medienpädagogische Projekte durchzuführen, beschlossen die Kinder und Erzieherinnen ein Filmprojekt über die Regenwürmer zu produzieren. Dazu gründeten sie in im Kindergarten eine Medien AG. In dieser durften alle Kinder, die Interesse hatten, mitmachen. Die Kinder haben dabei gebastelt und gemalt, eigenständig gefilmt, fotografiert, die Bilder und den Film auf den PC hochgeladen und dort bearbeitet.

So wurden zwei verschiedene Filme erstellt: Eine Dokumentation über den Bau einer Regenwurmfarm und eine Geschichte als Kombination aus Legetrick und szenischem Film. Dafür entwickelten die Kinder das Drehbuch, filmten, fotografierten, zeichneten, animierten, lernten die Green-Screen-Technik und die digitale Bildbearbeitung am Computer kennen. Sie waren am Schnitt sowie der Nachvertonung des Films beteiligt. Da die Kinder am gesamten Prozess beteiligt waren, konnten sie die verschiedenen Schritte nachvollziehen, was zu einem verbesserten Medienverständnis führte.

Das Ziel der medienpädagogische Arbeit ist es, die Kinder an einen kompetenten, selbst-bestimmten Umgang mit den Medien und deren Inhalten heranführen. Sie lernen aktiv und bewusst, aber auch kritisch mit Medien umzugehen. Sie erkennen dabei, dass sie Medieninhalte nicht nur passiv erleben müssen, sondern auch aktiv gestalten können.

 

Seite drucken:

Seite empfehlen: