Premiere: La Resurrezione - Die Auferstehung

Oratorium von Georg Friedrich Händel | in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
16.03.2019 | 19:30 Uhr
Ort: Stadttheater Gießen, Berliner Platz, Großes Haus

Stadttheater im Frühling

Georg Friedrich Händels packendes Frühwerk LA RESURREZIONE – Die Auferstehung beleuchtet am Stadttheater Gießen die Frage, was genau zwischen Karfreitag und Ostern geschah. Den dramatischen Wettkampf zwischen Engeln und Luzifer um das christliche Auferstehungswunder bringt die Gießener Inszenierung in die Gegenwart.

Mit nur 23 Jahren schuf Georg Friedrich Händel im Jahr 1708 sein Werk, das zentrale religiöse und philosophische Fragen mit musikalischer Experimentierfreude in Form von berührenden Arien und dramatischen Ensembles verbindet. Auf mehreren Ebenen werden die Höllenfahrt Jesu und die irdische Wirkung dieses Ereignisses auf der Bühne dargestellt. Mit einer kritischen Befragung der biblischen Botschaft setzen Regisseur Balázs Kovalik und Generalmusikdirektor Michael Hofstetter ihre künstlerische Zusammenarbeit fort. Nach EIN HERBSTMANÖVER, AGRIPPINA sowie DER MISSLUNGENE BRAUTWECHSEL begeben sie sich nun in LA RESURREZIONE auf die Spuren der christlichen Ostergeschichte.

Der Tod und die Auferstehung Jesu Christ bilden die Grundlage der Inszenierung, die Kovalik in die Gegenwart bringt. Es wird der Frage nachgegangen was passiert, wenn ein geliebter Mensch stirbt. Wie gehen die Beteiligten damit um, was passiert mit ihrem Glauben und was bedeutet der Tod für jeden Einzelnen? Denn so individuell die Menschen selbst sind, so sind es auch ihre Reaktionen über einen aufgebahrten Leichnam oder Begegnungen mit anderen Trauernden beim Leichenschmaus.

Als eine Reise aus der Dunkelheit ins Licht zeigt sich das von Sebastian Ellrich entwickelte Bühnenbild, für den barocken Klang zeichnet das Philharmonische Orchester Gießen verantwortlich.

In der Rolle des Angelo debütiert Samuel Mariño. Francesca Lombardi Mazzulli, die auch als Gräfin Almaviva in LE NOZZE DI FIGARO zu sehen ist, spielt Maddalena während Grga Peroš als Lucifero zu erleben ist. In weiteren Rollen sind Marie Seidler als Cleofe, Aco Bišćević als Giovanni und Kyung Jae Moon als Corista zu erleben.

Premiere am 16. März 2019 | 19.30 Uhr | Großes Haus

weitere Vorstellungen: 24. März, 12. April, 12. und 30. Mai, 13. Juni | jeweils um 19.30 Uhr
23. Juni 2019 | 15.00 Uhr

Musikalische Leitung: Michael Hofstetter | Inszenierung: Balázs Kovalik | Bühne und Kostüme: Sebastian Ellrich | Dramaturgie: Julia Schinke

Es singen und spielen:

Samuel Mariño (Angelo), Francesca Lombardi Mazzulli (Maddalena), Marie Seidler (Cleofe), Aco Bišćević (Giovanni), Grga Peroš (Lucifero), Kyung Jae Moon (Corista)

Mit: Philharmonisches Orchester Gießen

Stadttheater Gießen

Webshop - Karten Online


Was läuft...
< Juni 2019 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
22           01 02
23 03 04 05 06 07 08 09
24 10 11 12 13 14 15 16
25 17 18 19 20 21 22 23
26 24 25 26 27 28 29 30


Für Veranstalter
Sie möchten eine Veranstaltung hier eintragen? Dann klicken Sie auf

Ferienkarussell 2019

Externer Link: Ferienkarussell Gießen


Musikalischer Sommer


Veranstaltungen im Ausstellungszentrum Hessenhallen


Spielplan des Stadttheaters


Veranstaltungskalender der JLU

Veranstaltungskalender der THM


Termine im Mathematikum