Offene Pforte: Urbane Gewässer und Gärten besichtigen

13.06.2019
Offenes Gartentor

Die Lokale Agenda 21-Gruppe "Urbane Gewässer und Gärten“ lädt Sie am Samstag, den 15.06.2019, um 14.00- 16.00 Uhr zum Unteren Hardthof  und am Sonntag, den 16.06.ebenfalls zw. 14.00- 16.00 Uhr zu Ehepaar Weinberg, Neue Strasse 11 (Nähe Eichenröder Weg/ Ortsteil Wieseck) ein.

Sie erhalten am Samstag, den 15.06. einen Einblick in grüne Refugien an einem historischen Ort, welcher als Industriedenkmal erhalten wurde. Treffpunkt ist um 14.00 die „Galerie“ im unteren Kastanienhof. Nach einer kleinen Einführung werden wir uns dann gemeinsam auf den Weg machen, um die Vielfalt der Gestaltungen der Außenanlagen und Innenhöfe zu erkunden. Mitglieder des Vereins Unterer Hardthof werden Ihnen dabei Einblick in die Geschichte und Gegenwart dieses blühenden Kulturdenkmals geben.

Bitte nutzen Sie zur Anfahrt die Buslinie 7, Richtung Ev. Krankenhaus, Haltestelle Unterer Hardthof. Besucher mit Autos werden darum gebeten, außerhalb des Geländes entlang der Paul-Zipp-Strasse zu parken.

Am Sonntag, den 16.06. ebenfalls in der Zeit von 14.00-16.00 Uhr öffnet das Ehepaar Weinberg Gartenfreunden ihr grünes Paradies zur Besichtigung. Anhand dieses Grundstücks, wird nicht nur der Wandel in der Bebauung sondern auch der Landnutzung deutlich nachvollziehbar. Lassen Sie bei der Entdeckung der verschieden Gartenräume die Vielzahl der Pflanzen, deren Duft- und Farbwirkung sowie die gestalterischen Akzente auf sich wirken. Das Bedürfnis auf veränderte Situationen zu reagieren geht hier nicht nur von den Pflanzen sondern auch von den Betreuern dieses Refugiums aus.

Diese beiden Gärten im innerstädtischen Raum, symbolisieren nicht nur den möglichen Rückzugsort für Bewohner und Nutzer; vielmehr sind es Orte ganz eigener Prägung und Zeugnis einer leidenschaftlichen Verbindung zur Pflanzenwelt, die Ihnen zur Ansicht geboten werden soll.

Die Reihe der „Offenen Pforte“, wird von Frau Silvia Lange und Herrn Lothar Goldhorn betreut. Die Präsentation der vielfältigen Gartenkultur in Gießen ist bisher auf großes Interesse gestoßen und knüpft andauernde Bekanntschaften unter Gartenfreunden.

Diese Veranstaltungsreihe der "Offenen Pforte" verschreibt sich ganz dem Ziel, die Augen dafür zu öffnen, wo sich in unserer Stadt grüne Überraschungen auftun und erstaunliche, naturnah kultivierte Schönheiten verbergen. Die Agenda Gruppe möchte die Begegnung von Menschen und somit den Dialog zwischen den Menschen mit dieser Initiative fördern.

Weitere Termine finden Sie zu gegebner Zeit im Veranstaltungskalender.

 

Interessenten können sich jederzeit beim Gartenamt (Tel.:0641 306-1783) der Stadt Gießen melden. 







 

Durch Verwendung eines Suchbegriffes oder der Auswahl eines Monats können Sie alle Meldungen der letzten drei Jahre durchsuchen.

Kontakt
Pressestelle
Claudia Boje
Pressesprecherin
Berliner Platz 1
35390 Gießen
Tel:
0641 306-1012

Tel:
0641 306-1225

Tel:
0172 9300947

Fax:
0641 306-2700


Presseliste

Tageszeitungen online

Gießener Allgemeine
Gießener Anzeiger

Weitere Nachrichten

Stadtwerke Gießen AG
Justus-Liebig-Universität