Migranten werden Unternehmer - Workshop für Existenzgründerinnen und Existenzgründer mit Migrationshintergrund

16.05.2019

Freude
© ArTo - Fotolia 
Bereits im Jahr 2015 startete auch in Gießen das Projekt „Migranten werden Unternehmer“. Inzwischen ist der zweitägige Workshop zum festen Bestandteil des Seminarangebots der Wirtschaftspaten in Gießen geworden und wird in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Gießen angeboten. Dieses ist neben der individuellen Beratung bei der städtischen Wirtschaftsförderung und bei den Wirtschaftspaten ein zusätzliches Angebot, das speziell auf die Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Migranten leisten einen wichtigen Beitrag zum Gründungsgeschehen in Deutschland. Dies sind die Ergebnisse einer Sonderauswertung der Kreditanstalt für Wiederaufbau. Etwa jeder fünfte Existenzgründer hat einen ausländischen Pass bzw. die deutsche Staatsbürgerschaft erst nach der Geburt erworben.

Die Agentur für Arbeit stellt fest, dass die von Migrantinnen und Migranten gegründeten Unternehmen häufig anders sind als Gründungen von Einheimischen. Die Motivation, ein Unternehmen zu gründen, ist oft eine andere und auch die Struktur des gegründeten Unternehmens unterscheidet sich.

Das mehrfach ausgezeichnete Projekt der Wirtschaftspaten geht auf diese speziellen Anforderungen ein und hilft Existenzgründern mit Migrationshintergrund, erfolgreich in die Selbstständigkeit zu starten.

Schwerpunkte des Workshops sind Themen wie die Abwägung von Chancen und Risiken, Inhalt und Erstellung eines Businessplanes, Anforderungen an die Person des Unternehmers und vieles mehr. Auch nach dem Workshop begleiten die Wirtschaftspaten auf Wunsch die Existenzgründer bis zu 20 Stunden mit einem kostenfreien, individuellen Coaching.

Die Wirtschaftspaten sind ein Verein von rund 40 ehemaligen Fach- und Führungskräften. Sie bieten - neben ehrenamtlicher Beratung - unter der Schirmherrschaft des hessischen Sozialministers und mit Unterstützung der Peter-Fuld-Stiftung das erfolgreiche Projekt „Migranten werden Unternehmen“ bereits seit dem Jahr 2011 an. Sie geben Ihren Klienten damit die notwendige Sicherheit und das erforderliche Know-how, um ihr Unternehmen zu gründen, zu sichern und weiter zu entwickeln. Weitere Details zu den Wirtschaftspaten und zum Projekt „Migranten werden Unternehmer“ findet man unter www.wirtschaftspaten.de.

Der zweitägige Workshop findet am 14.06. und 25.06.2019 jeweils in der Zeit von 9:00 bis 16:30 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Es stehen 15 Plätze zur Verfügung. Verbindliche Anmeldungen sind bis zum 12.06.2019 per E-Mail an die Wirtschaftsförderung der Stadt Gießen, elke.gaub-kuehnl@giessen.de möglich.







 

Durch Verwendung eines Suchbegriffes oder der Auswahl eines Monats können Sie alle Meldungen der letzten drei Jahre durchsuchen.

Kontakt
Pressestelle
Claudia Boje
Pressesprecherin
Berliner Platz 1
35390 Gießen
Tel:
0641 306-1012

Tel:
0641 306-1225

Tel:
0172 9300947

Fax:
0641 306-2700


Presseliste

Tageszeitungen online

Gießener Allgemeine
Gießener Anzeiger

Weitere Nachrichten

Stadtwerke Gießen AG
Justus-Liebig-Universität