Städtischen Ämter senken Energieverbrauch

31.10.2018
Teilnehmer der Schulung Energiemanagement

Auf Betreiben des Hochbauamts der Stadt Gießen wurde vor Ort ein Energiemanagement etabliert, das die Stadtwerke Gießen (SWG) seit zwei Jahren für die Universitätsstadt durchführen. Ziel ist es, den Energie- und Wasserverbrauch und die damit verbundenen Kosten in den städtischen Liegenschaften kontinuierlich zu senken. Der bislang erzielte Erfolg kann sich sehen lassen: Rund 584.000 Euro Ersparnis für das Jahr 2016 weist der erste Energiebericht aus.

„Es gibt noch ein deutlich größeres Einsparpotenzial bei der Stadt“, weiß Michael Rösner, Leiter Vertrieb Privat- & Gewerbekunden bei den SWG und als solcher verantwortlich für die Organisation einer speziellen Schulung: Am 18. September folgten 17 Amtsleiterinnen und Amtsleiter der Stadt Gießen seiner Einladung zu einer Veranstaltung im Wasserwerk Queckborn. Hier erfuhren sie von ausgewiesenen Experten, wie sie aktiv zu einer weiteren Reduktion des kommunalen Energiebedarfs beitragen können.

Theorie und Praxis

Die intensive Schulung gliederte sich in einen informativen Vortrag zum „Energiesparen in städtischen Einrichtungen“ und einen eineinhalbstündigen Workshop mit dem Titel „Einsparpotenziale entdecken und Mitarbeiter motivieren“. Dieser diente dazu, den Führungskräften zu vermitteln, wie sie die zahlreichen kommunalen Angestellten dauerhaft für das Thema Energieeffizienz begeistern können. „Die Amtsleiterinnen und -leiter sind wichtige Multiplikatoren. Wenn es ihnen gelingt, die überwiegende Mehrzahl der städtischen Bediensteten mitzunehmen und sie zu energiesparendem Verhalten zu motivieren, sollte sich das noch vorhandene Sparpotenzial weitgehend erschließen lassen“, erläutert Martin Zielke, der bei den SWG für das Energiemanagement zuständig ist.

Solche jährlichen Schulungen sind fester Bestandteil des Energiemanagements, wie es die SWG für die Stadt durchführen. Folgerichtig organisieren die Stadtwerke Gießen schon seit 2017 vergleichbare Weiterbildungen. Diese richten sich nicht nur – wie aktuell – an die Leiterinnen und Leiter der verschiedenen Ämter, sondern auch an die zahlreichen Hausmeister, die für die Stadtverwaltung tätig sind sowie an das Personal in den Kindergärten und –tagesstätten.

 

Quelle: Stadtwerke Gießen AG






 

Durch Verwendung eines Suchbegriffes oder der Auswahl eines Monats können Sie alle Meldungen der letzten drei Jahre durchsuchen.

Kontakt
Pressestelle
Claudia Boje
Pressesprecherin
Berliner Platz 1
35390 Gießen
Tel:
0641 306-1012

Tel:
0641 306-1225

Tel:
0172 9300947

Fax:
0641 306-2700


Presseliste

Tageszeitungen online

Gießener Allgemeine
Gießener Anzeiger

Weitere Nachrichten

Stadtwerke Gießen AG
Justus-Liebig-Universität