Rathaus

Seiteninhalt
13.09.2018

TSCHICK: Publikumsliebling zurück auf der taT-studiobühne

Stadttheater Gießen - TSCHICK © Stadttheater Gießen | Foto: Dietmar Janeck
Stadttheater Gießen - TSCHICK © Stadttheater Gießen | Foto: Dietmar Janeck

Die Reise geht weiter: Die beiden Außenseiter Tschick und Maik stürzen sich auch in der 60. Vorstellung am Stadttheater Gießen wieder in ein turbulentes Abenteuer, das nicht nur ein junges Publikum begeistert. Am kommenden Sonntag wird die Geschichte rund um Freundschaft, das Erwachsenwerden und die Suche nach einem Sinn zum 60. Mal auf der taT-studiobühne gezeigt.

In TSCHICK nach dem Erfolgsroman von Wolfgang Herrndorf schlüpfen die Schauspieler Maximilian Schmidt und Pascal Thomas nicht nur in die Rollen von Tschick und Maik, sondern auch in die aller anderen skurrilen Figuren, denen die beiden auf ihrem abenteuerlichen Roadtrip durch die sommerglühende deutsche Provinz begegnen. Rasant werden nicht nur eine fürsorgliche Logopädin oder ein ehemaliger Widerstandskämpfer, sondern u.a. auch eine ganze Familie mit fünf Kindern zum Leben erweckt.

Regisseur Abdul-M. Kunze sieht in der Beständigkeit des Stücks einen Ausdruck der Aussagekraft von Herrndorfs Erfolgsroman, der 2011 mit dem deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet wurde. Er inszeniert die Geschichte rasant und mit viel Fantasie für alle Altersgruppen.

 

Inszenierung: Abdul-M. Kunze | Bühne und Kostüme: Bernhard Niechotz | Musik: Masae Nomura | Dramaturgie: Cornelia von Schwerin
Mit: Maximilian Schmidt (Tschick), Pascal Thomas (Maik)

von Wolfgang Herrndorf | nach der Bühnenbearbeitung von Robert Koall in einer Fassung des Stadttheater Gießen | für Jugendliche und Erwachsene

60. Vorstellung am 16. September 2018 | 20.00 Uhr | taT-studiobühne

weitere Vorstellungen:
06. Oktober 2018 | 20.00 Uhr | taT-studiobühne
11. November 2018 | 20.00 Uhr | taT-studiobühne

 

Quelle: Stadttheater Gießen

Seite drucken:

Seite empfehlen:

Newsletter

Bestellen Sie sich hier den Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.