Theaterwissenschaft an der Justus-Liebig-Universität

Das Institut für Angewandte Theaterwissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen zeichnet sich durch die Verbindung von Praxis und Theorie des Theaters aus. Im Zentrum dieses in seiner Art in Deutschland einzigartigen Instituts steht die theatrale Forschung und Lehre in doppeltem Sinne sowohl auf wissenschaftlicher als auch auf theaterpraktischer Ebene.

Fest angestellte Professoren sind Prof. Dr. Helga Finter (Theaterwissenschaftlerin) und Prof. Heiner Goebbels (Komponist und Regisseur). Außerdem kommen jedes Semester zwei Gastprofessoren aus den verschiedensten Feldern des Theaters, der performativen Künste und der Geisteswissenschaften an das Institut, um hier mit Studierenden praktisch und / oder theoretisch zu arbeiten. Dies waren in der Vergangenheit u.a. Robert Wilson (Regisseur, NY), Bobby Baker (Performerin, London), John Jesurun (Regisseur, NY), Jérôme Bel (Choreograph, Paris), Samuel Weber (Philosoph, L.A.), Connie Beckley (Regisseurin, NY), Diedrich Diederichsen (Pop-Theoretiker, Berlin).

Sein besonderes Profil gewinnt das Institut zudem durch die vielfältigen Aktivitäten der Studierenden: Theateraufführungen, Performances, Installationen auf der institutseigenen Probebühne, Produktion von Hörspielen und Videofilmen in Tonstudio und Videoschnittraum, die jährliche Veranstaltung der Theatermaschine, einer Werkschau der Studierenden im TiL des Stadttheaters, und der jährliche Diskurs, einem von Studierenden konzipiertes und organisiertes europäisches Festival der Studierenden des Theaters.

Weitere Informationen (auch zur künstlerischen Aufnahmeprüfung des Studiengangs):

Institut für Angewandte Theaterwissenschaft
Philosophikum II
Karl-Glöckner-Straße 21 a
35390 Gießen
Telefon:
0641 99-31221

Fax:
0641 99-31229

E-Mail:

Internet: