Logo IHK

Am 18. Juni 2013 findet zum zweiten Mal die LANGE NACHT DER INDUSTRIE in Mittelhessen statt. Interessierte Unternehmen erhalten die Möglichkeit sich in der Region bekannter zu machen und als attraktive Arbeitgeber zu präsentieren. Dafür sucht die IHK Unternehmen, die bereit sind an diesem Abend ihre Tore für ausgewählte Besucher zu öffnen. Anmeldeschluss für die Unternehmen ist der 18. März 2013.

Betriebe aus dem IHK Bezirk Gießen-Friedberg, erhalten die Möglichkeit sich auf ungewöhnliche Weise zu präsentieren. In der langen Nacht der Industrie öffnen die teilnehmenden Firmen ihre Tore für ausgewählte Besucher.

Die Zusammensetzung der Besuchergruppen erfolgt in Abstimmung mit den teilnehmenden Unternehmen. Als Besucher werden Studenten und Absolventen der regionalen Hochschulen, Arbeitssuchende, Schüler ab 14 Jahre und interessierte Menschen angesprochen, die sich vorab kostenfrei für zwei Unternehmen anmelden können. Am späten Nachmittag treffen sich die Teilnehmer an einem zentralen Sammelplatz und werden mit dem Bus zu den gewählten Unternehmen gefahren, die jeweils rund 100 Minuten haben, um sich durch Rundgänge, Vorträge und Gespräche ausführlich zu präsentieren.

Die Planungen der IHK-sehen vor, dass am 18. Juni 2013 ab 18.00 Uhr mindestens 60 Industrieunternehmen in ganz Süd- und Mittelhessen ihre Tore für Interessierte öffnen. Jedes Unternehmen hat die Gelegenheit, sich nacheinander zwei Gruppen à ca. 45 Personen mit Vorträgen und Betriebsführungen zu präsentieren.

Die Veranstaltung wird von der Presse intensiv und medienübergreifend begleitet. Details zu der Veranstaltung und Informationen über die buchbaren Leistungen finden Sie auch unter www.ihkgifb.de/LangeNacht oder über Freya Vogel-Weyh, IHK Gießen-Friedberg, Tel.: 06031-6092505, vogel-weyh@giessen-friedberg.ihk.de. Anmeldeschluss für die Unternehmen ist der 18.03.2013. Bis zum 15.02.2013 angemeldete Unternehmen erhalten Sonderkonditionen.

 

29.01.2013 
Quelle: Industrie- und Handelskammer Gießen-Friedberg