Sie studieren und wohnen in Gießen

 Drucken Benutzerhilfe

 

Sie studieren an der Technischen Hochschule Mittelhessen, der Justus-Liebig-Universität oder der Freien Theologischen Hochschule und wohnen in Gießen? Dann möchten wir Sie dafür gewinnen, sich für die Zeit Ihres Studiums mit Hauptwohnung in Gießen anzumelden.

In Ihrem Interesse:
Die städtische Perspektive

Unser Beitrag

Als Studierende mit Wohnung/Zimmer in Gießen nutzen Sie auch die Einrichtungen und Verkehrswege der Stadt. Was für Sie selbstverständlich ist, ist für die Kommune tagtägliche Arbeit. Sie hat dafür zu sorgen, dass Ihnen die Einrichtungen und Dienstleistungen zur Verfügung stehen, dass sie erhalten, erneuert und verbessert werden, dass neue geschaffen werden. Ob Theater, Sportplatz, Schwimmbad, Straßen, Plätze, Radwege, Buslinien, kulturelle und soziale Angebote, etc. - damit Sie hier gut leben können, muss die Stadt investieren.

Ihr Beitrag

Die Stadt kann ihr Angebot an die Bürgerinnen und Bürger nur dann aufrechterhalten und attraktiver machen, wenn genügend Geld dafür vorhanden ist.

Aber: Die staatlichen Zuschüsse an die Kommunen sind in erster Linie davon abhängig, wie viele Einwohner/-innen mit Hauptwohnung gemeldet sind. Da sich viele Studierende entweder gar nicht oder nur mit Nebenwohnung anmelden, erhält die Stadt Gießen keine entsprechenden Zuweisungen. Dennoch muss sie ihr Angebot auch für diesen Personenkreis vorhalten bzw. auf diesen ausweiten. Dadurch wird der "Stadtsäckel" im Vergleich zu anderen Gemeinden überdurchschnittlich belastet.

Deshalb: Genießen Sie die Vorzüge Ihres Studienorts! Aber unterstützen Sie ihn auch!


Zu Ihrer Information:
Die rechtliche Perspektive

Meldepflicht

Wer eine Wohnung/ein Zimmer bezieht, hat sich bei der entsprechenden Meldebehörde anzumelden, und zwar innerhalb einer Woche, nachdem die Wohnung bezogen wurde. Das ist in der ganzen Bundesrepublik so. Wir, die Meldebehörde, haben die Verpflichtung, die in unserem Zuständigkeitsbereich wohnhaften Personen zu registrieren.

Hauptwohnung

Als Hauptwohnung gilt die vorwiegend benutzte Wohnung. Dabei bestimmt sich die vorwiegende Benutzung der Wohnung nicht nach der Dauer des Aufenthalts in der Wohnung selbst, sondern nach der Dauer des Aufenthalts an dem Ort, in dem sich die Wohnung befindet.

Auf Ihren Fall bezogen bedeutet das

Sie wohnen und studieren in Gießen. Demnach halten Sie sich vorwiegend in Gießen auf und haben nach dem Gesetz eigentlich gar keine andere Wahl, als sich mit Hauptwohnsitz in Gießen anzumelden.


Zu Ihrem Vorteil:
Vergünstigungen / Erleichterungen durch Anmeldung mit Hauptwohnung, z.B.:
  Bewohnerparken

Wer in einem Wohnbezirk mit Bewohnerparken wohnt, kann den dafür erforderlichen Parkausweis nur beantragen, wenn er/sie mit Hauptwohnung in Gießen gemeldet ist.
  Erleichterung bei Behördengängen
  Alle Behördengänge können von Gießen aus erledigt werden, z.B. Finanzamt • Arbeitsamt • Städtische Ämter • Stadtbüro (Neuantrag von Ausweisen z. B. nur am Ort der Hauptwohnung möglich!-, Bescheinigungen, Lohnsteuerkarten, etc.)
  Evtl. günstigere Kfz-Versicherung
  Gießen ist in den regionalen Kfz-Versicherungsklassen sehr günstig eingestuft. Ein Vergleich der Regionalklassen lohnt sich. Sofern Sie bereits ein GI-Nummernschild haben, tragen wir die neue Adresse sofort in die Kfz-Papiere ein.
  Verringerung der Müllgebühren
  Die Müllgebühren errechnen sich meist nach der Anzahl der Personen, die pro Haus gemeldet sind. Damit nicht doppelt gezahlt werden muss, ist es eine Überlegung wert, den Heimatwohnsitz ganz aufzugeben.
  Höherer Ausbildungsfreibetrag auf der Lohnsteuerkarte
  Wenn nachgewiesen wird, dass ein Kind zu Ausbildungszwecken auswärtig untergebracht ist, erhöht sich der Ausbildungsfreibetrag: Bei volljährigen Kindern kommt eine Eintragung auf der Lohnsteuerkarte der Mutter oder des Vaters bis zu 924 Euro in Betracht. Wer seine Hauptwohnung in Gießen anmeldet, kann damit den Nachweis erbringen, dass er/sie auswärts untergebracht ist.

Und keine Nachteile:
  BAföG
  Zuständig für den Antrag auf BAfoG ist in jedem Fall das Studentenwerk der Hochschule, an der Sie immatrikuliert sind.
  Kindergeld
  Für die Kindergeldkasse ist nur die Haupt- oder Nebenwohnung der Eltern maßgebend.
  Kinderbaugeld
  Das Kinderbaugeld bezieht sich nur auf die Haushaltszugehörigkeit zum Zeitpunkt der Antragstellung. Wenn Sie weiterhin mit Nebenwohnung bei Ihren Eltern gemeldet sind, zählt dies als Haushaltszugehörigkeit.

Ihr Ansprechpartner:

Logo Stadtbüro





Stadtbüro Gießen
Berliner Platz 1
35390 Gießen
Telefon:
0641 306-1234

Fax:
0641 306-2266

E-Mail:


Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag: 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr
  Freitag: 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
  Samstag: 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Das Stadtbüro ist die für Sie zuständige Meldebehörde. Sie brauchen nur Ihren Personalausweis mitzubringen. Alles Weitere erledigen wir für Sie. Kostenlos!


Zurück