Fördermittel
© N-Media-Images - Fotolia 
Nachdem seit dem Jahr 2007 in der Förderlinie „Forschung an Fachhochschulen mit Unternehmen“ schon ca. 550 Maßnahmen mit Fördermitteln in einer Gesamthöhe von ca. 160 Mio. € unterstützt wurden, erfolgt nun die Ausschreibung der Förderrunde 2013.

Kennzeichnend für die Programmlinie des Förderprogramms „Forschung an Fachhochschulen“ sind u. a. ein nachfrageorientierter Förderansatz, anwendungsnahe Forschungsprojekte sowie transferorientierte Kooperationen. Für Fachhochschulen ist daher eine der Fördervoraussetzungen die Zusammenarbeit mit mindestens einem Unternehmen und einem weiteren Partner.

Die Förderlinie des Programms verfolgt das Kernziel, den anwendungsnahen Wissens- und Technologietransfer zwischen Fachhochschulen und Unternehmen zu intensivieren. Innovative Lösungen sollen für die betriebliche Praxis entwickelt und umgesetzt werden. Die Projekte sollen sich durch eine über den Stand der Technik hinausgehende wissenschaftlich-technische Herausforderung auszeichnen und sich einem der Bedarfsfelder Klima/Energie, Gesundheit/Ernährung Mobilität, Sicherheit oder Kommunikation zuordnen lassen. Außerdem wäre es wünschenswert, außer mit dem Unternehmen noch mit Universitäten und/oder außeruniversitären Forschungseinrichtungen zusammenzuarbeiten.

Die Förderung erfolgt im Wege der Projektförderung als nicht rückzahlbarer Zuschuss. Pro Projekt können Fördermittel in Höhe von 270.000 € zuzüglich 20 % bei Beantragung einer Projektpauschale zur Verfügung gestellt werden. Projektskizzen müssen bis spätestens 22.10.2012 eingereicht werden.

Weitere Informationen zu dieser Förderlinie des Programms finden Sie unter: http://www.bmbf.de/de/1952.php