Geldscheine unter einem Taschenrechner
© iStock.com/paparazzit 

Eine erfolgreiche Unternehmensführung erfordert, dass die Buchhaltung zeitnah einen Überblick über die Ergebnissituation des Unternehmens gibt. Dadurch ist der Unternehmer bzw. die Unternehmerin in der Lage, sein Unternehmen zielorientiert zu steuern.

Die Abgabenordnung lässt für kleine Personengesellschaften sowie für freie Berufe die Buchhaltung in Form der Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR) zu. Diese kann mit Hilfe einer Software selbst erstellt werden. Dadurch lässt sich leicht ein Überblick über die wirtschaftliche Lage eines Unternehmens vermitteln. Sie dient außerdem als Grundlage für den geschäftlichen Bereich der Einkommenssteuererklärung.

Die Wirtschaftspaten bieten gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung der Universitätsstadt Gießen einen Workshop zum Thema „Einnahmen-Überschuss-Rechnung“ an. Wolfgang Leschhorn (Vorstandsmitglied des gemeinnützigen Vereins Die Wirtschaftspaten e.V.) erläutert die gesetzlichen Voraussetzungen für die Einnahmen-Überschuss-Rechnung. Außerdem wird zusammen mit den Teilnehmern unter Einsatz eines Software-Programms ein praktisches Beispiel erarbeitet. Bestandteil des genutzten Software-Programms ist auch die Erstellung der Umsatzsteuer-Voranmeldung sowie deren Weitergabe an das Finanzamt per ELSTER.

Der Workshop findet am Mittwoch, den 29. August 2012, 14:00 bis 18:00 Uhr im Kerkradezimmer der Kongresshalle Gießen statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldungen bitte unter Tel.: 0641-306-1059 oder per E-Mail an wirtschaftsfoerderung@giessen.de.