Wo kann ich meine letzte Ruhestätte finden?

Alter Friedhof im Herbst
© Dagmar Klein 

Für die Ruhestätte kann auch eine Grabstätte mit bereits restaurierten Skulpturen ausgewählt werden. Voraussetzung dafür ist, dass kein Nutzungsrecht mehr besteht und die Stadt diese Grabstätte freigegeben hat. Zum Beispiel gibt es Grabstätten verdienter Personen und Ehrengräber, die nicht wieder belegt werden.

Die historischen Grabmäler bleiben inklusive Inschriften erhalten. Ein Täfelchen mit Ihrem Namen und Lebensdaten werden dort angebracht; Größe und Machart sind vereinheitlicht.

Es besteht ebenso die Möglichkeit zur pflegefreien Baumbestattung. Das Gartenamt wählt dafür besonders schöne Lagen aus und übernimmt die Grünpflege. Die Namenstafeln sind in Größe und Machart vereinheitlicht, sie werden in den Boden eingelassen.