Gruppe beim Lernen
© Robert Kneschke - Fotolia 
Am 12. und 13. Mai 2012 laden die Stadt Gießen, die Justus-Liebig-Universität und das Mathematikum zu den "Wissenschafts- und Karrieretagen" ein. Bei dem abwechslungsreichen Programm ist für jeden etwas dabei: Am Samstag, 12. Mai, bietet die Veranstaltung "Master & Career" Informationen zu Master-Studiengängen sowie zur Planung der wissenschaftlichen und beruflichen Karriere. Auch die Wirtschaftsförderung der Stadt Gießen bietet an ihrem Stand Informationen zu den Themen "Existenzgründung" und "Fachkräfte für die Region". Am Sonntag, 13. Mai, dürfen die vielen kleinen und großen Besucher der "Straße der Experimente" wieder ihrem Forschungsfieber nachgehen.

Informationstag "Master & Career"

Nach dem erfolgreichen Informationstag "Master & Career" 2011 bietet die Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) auch in diesem Jahr wieder ein umfangreiches Programm rund um Studium und Karriere an. Partner und Unterstützer sind die Gießen Marketing GmbH, die LTi Unternehmensgruppe und die MLP Finanzdienstleistungen AG.

Die Veranstaltung richtet sich an Master-Studieninteressierte sowie Karriere- und Weiterbildungsinteressierte. Sie können sich am Infotag in rund 60 Vorträgen und individuellen Beratungsgesprächen über Karrierechancen und das Masterstudienangebot der JLU informieren.

Vertreter der Fachbereiche der JLU stellen ihre Master-Studiengänge vor und stehen anschließend für individuelle Gespräche zur Verfügung. Wie das Bewerbungsverfahren für Master-Studiengänge abläuft und wie wichtige Kompetenzen für den Berufseinstieg gewonnen werden, beantworten Vertreter der Zentralen Studienberatung, des Zentrums für fremdsprachliche und berufsfeldorientierte Kompetenzen (ZfbK) und des Hochschulrechenzentrums (HRZ) der JLU.

Darüber hinaus präsentieren sich auch in diesem Jahr Referenten aus Berufs- und Unternehmensverbänden, Mitarbeiter aus Unternehmen mit spannenden Aufgabenfeldern sowie Praktiker verschiedener Branchen einer interessierten Zuhörerschaft.

Praktiker geben einen individuellen Einblick in ihre Werdegänge und haben Tipps für den Berufsstart. Beinahe das ganze Fächerspektrum der JLU wird dabei angesprochen: Für Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaftler wird es beispielsweise interessant sein, Vorträge von Redakteuren verschiedener Radiosender und Zeitungen zu besuchen. Ebenso spannend dürfte für diese Gruppe der Vortrag des Bundeskriminalamtes sein. Naturwissenschaftler sollten die Informationsveranstaltungen des Verbandes der Ökotrophologen nicht verpassen oder können sich beim Hochschulteam der Arbeitsagentur Gießen über Einstiegschancen im naturwissenschaftlich-technisch-mathematischen Bereich informieren. Wirtschaftswissenschaftler, Mathematiker, Ökotrophologen und Geografen sollten sich hingegen den Vortrag der Referentin vom Statistischen Bundesamt vormerken. Präsentationen wie "Im Vorstellungsgespräch die Schokoladenseite zeigen" oder "Karrierefaktor Ausland" richten sich fachübergreifend an alle Interessenten.

Die vierte Runde des Informationstages wartet mit einer Neuerung auf: Erstmals präsentieren Unternehmen im Rahmen des Informationstages "Master & Career" an Messeständen Karriere- und Entwicklungschancen in ihren jeweiligen Branchen. Darunter werden Adecco, Fraport AG und Leica sein. Auch die JLU wird als Arbeitgeber für Gespräche zur formalen Seite einer wissenschaftlichen Karriere zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen sowie das genaue Programm und den Anmeldebogen finden Interessierte auf der Homepage www.master-and-career.de. Außerdem lohnt sich ein Besuch auf der Seite des "JLU Career Centre" bei Facebook. Dort wird unter allen Fans ein iPad 3 verlost. Der "Master & Career"-Infotag findet am Samstag, 12. Mai, von 10.30 - 17 Uhr am und im Uni-Hauptgebäude in der Ludwigstr. 23 statt.

mehr Informationen


Straße der Experimente
Das vom Mathematikum organisierte und durchgeführte Fest ist in jedem Jahr ein herausragender Tag im Leben der Stadt Gießen. Bereits fünfmal haben Hobby- und Profi-Forscher mit ihren kreativen Einfällen eine „öffentliche Meile für den Wissensdurst“ auf der Straße geboten und jedes Mal zog die "Straße der Experimente" über 10.000 Besucher an, die zum Sehen, Staunen und Experimentieren kamen.

An den 40 Stationen zeigen auch in diesem Jahr wieder Schulklassen, Hochschuleinrichtungen, Unternehmen, Vereine und Privatpersonen selbst entwickelte Experimente aus den unterschiedlichsten Disziplinen. Die Besucher können zum Beispiel ihrem eigenen Entscheidungsverhalten aus psychologischer Sicht auf den Grund gehen, ein Urzeitdiorama bauen, erfahren, wie genau Klebstoff funktioniert und vieles mehr. Auch das Stadttheater Gießen ist wieder dabei und präsentiert im Foyer des Uni-Hauptgebäudes Experimente zum Thema Stimme. Hierbei können die Besucher selbst ausprobieren, ihre Stimme zu beeinflussen, entweder mit eigenem Körpereinsatz oder mit elektronischen Hilfsmitteln.

Um 15 Uhr dreht sich auf der Bühne der "Straße der Experimente" alles um das Thema "Chemische Kunststücke mit Wasser". Die Gießener Chemie-Professoren Richard Göttlich und Siegfried Schindler nehmen in ihrer spannenden Experimentiershow das Element Wasser ganz genau unter die Lupe. Für Jung und Alt beantworten sie auf verblüffende Art und Weise Fragen wie zum Beispiel: Kann man mit Wasser Feuer machen? Was ist "schweres Wasser"? Wie kann man Wasser am fließen hindern? Wie verwandelt man Wasser in Wein?

Das Gießener Wissenschaftsvolksfest ist ein Erlebnis für Jung und Alt und ist somit ein Ausflugsziel für die ganze Familie. Es spricht Menschen jeder Vorbildung an und bietet eine perfekte Kombination aus Neugier, Spaß und Forscherdrang. Die Veranstaltung findet am Sonntag 13. Mai 2012 von 10 - 18 Uhr auf dem Universitätsplatz, Ludwigstraße 23, statt.

mehr Informationen

03.05.2012 
Quelle: Justus-Liebig-Universität, Gießen