logo-hwsa-2012-200px-webKleine und mittlere Unternehmen aller Branchen können sich ab dem 01.03.2012 bis zum 31.03.2012 für den Website Award bewerben. Prämiert werden vorbildliche Webauftritte. Die drei Preisträger werden von einer Fachjury ausgewählt und in einer feierlichen Preisverleihung, die in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung Gießen stattfindet, im Gießener Rathaus geehrt. Als Best Practice Beispiele sollen sie anderen hessischen Unternehmen als Vorbild dienen. 

KMU sind auf eine starke Webpräsenz angewiesen, um wettbewerbsfähig zu bleiben, doch im Gegensatz zu Großunternehmen stehen ihnen oft nur eingeschränkte Mittel zur Verfügung. Expertenwissen ist im Mittelstand nicht in jedem Betrieb vorhanden. Für die Gestaltung der Website durch eine Internetagentur reicht manchmal das Budget nicht. Und oft bleibt keine Zeit, um über die neusten Internettrends auf dem Laufenden zu bleiben. Der Hessische Website Award ehrt daher zum sechsten Mal die besten Websites von KMU.

Teilnahmekriterien:

  • Unternehmen aller Branchen und des Handwerks mit bis zu 250 Mitarbeitern
  • Jahresumsatz von höchstens 50 Millionen Euro
  • Sitz in Hessen
  • rechtlich einwandfreier Internetauftritt, der sich fehlerfrei bedienen lässt

Anmeldung und Informationen
Das Anmeldeformular ist ab dem 01.03.2012 unter www.hessischer-website-award.de zu finden. Vor der Anmeldung haben Unternehmen die Möglichkeit, mit einem Online-Check zu prüfen, ob ihre Website die wichtigsten Anforderungen erfüllt. Sie erhalten eine Einschätzung ihrer Website sowie einen ausführlichen und kostenfreien Leitfaden mit nützlichen Tipps zur Optimierung von Webseiten. Der Ratgeber ist unter http://ratgeber.website-award.net/ abrufbar. 

Veranstalter
Veranstalter des Hessischen Website Awards 2012 sind die beiden hessischen Kompetenzzentren für elektronischen Geschäftsverkehr BIEG Hessen und EC-M. Sie sind Teil des Netzwerks Elektronischer Geschäftsverkehr (NEG), eines Verbunds von 29 regionalen Kompetenzzentren für den elektronischen Geschäftsverkehr. Die Zentren unterstützen Mittelstand und Handwerk bei der Einführung und Nutzung von E-Business. Das Netzwerk wird seit 1998 durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert. Das EC-M Beratungszentrum Elektronischer Geschäftsverkehr Mittelhessen arbeitet seit 1998 erfolgreich daran, die Entwicklung des Elektronischen Geschäftsverkehrs von Unternehmen in Mittelhessen zu fördern. Dabei unterstützt das EC-M gezielt kleine und mittelständische Unternehmen in der Region bei der Einführung moderner Informations- und Kommunikationstechnologien. Kleinen Unternehmen in Handel, Handwerk und Industrie fehlen häufig die nötigen Informationen und das Wissen, um den Nutzen der neuen Medien für sich einschätzen zu können.

02.02.2012 
Quelle: EC-M Gießen