Agentur für Arbeit
© flipfine - Fotolia 
In Mittelhessen ist die Zahl der Arbeitslosen bereits den dritten Monat in Folge rückläufig. Im Bezirk der Agentur für Arbeit Gießen waren im Oktober insgesamt 17.493 Personen erwerbslos gemeldet, 218 weniger als im September. Die Arbeitslosenquote sank um 0,1 Prozentpunkt auf aktuell 5,5 Prozent. Im Vorjahresmonat waren noch 1.291 Erwerbslose mehr gemeldet und die Quote betrug 6,0 Prozent.

* Arbeitslosenquote sinkt von 5,6 Prozent im September auf nun 5,5 Prozent
* 218 Arbeitslose weniger als im Vormonat September (-1,2 Prozent) und 1.291 weniger als im Oktober 2010 (- 6,9 Prozent)
* Zugang an gemeldeten Arbeitsstellen wird weniger

„Ein weiterer Rückgang der Arbeitslosen war jahreszeitlich zu erwarten“, kommentierte Eckart Schäfer, Leiter der Arbeitsagentur Gießen, die aktuellen Arbeitsmarktzahlen. „Auffällig ist der Rückgang an neu gemeldeten Stellen. Dies kann mit dem für die Jahreszeit typischen Nachlassen der Mitarbeiternachfrage zusammenhängen, kann aber auch ein erster Hinweis auf eine abkühlende Wirtschaftsentwicklung in der Region sein. Mit Auswirkungen auf die Arbeitslosenzahl ist jedoch frühestens im Winter zu rechen. Wir sind daher optimistisch auch in diesem Herbst noch weitere Erwerbslose in Arbeit integrieren zu können.“

Gemeldete Stellen
Der Mitarbeiterbedarf ist, gemessen an den neu gemeldeten Arbeitsstellen, rückläufig. Der Arbeitsagentur Gießen sowie den Jobcentern des Kreises Gießen und der Wetterau meldeten Arbeitgeber insgesamt 1.185 neue Stellen. Dies waren 45 Stellen weniger als im Oktober 2010.
Der Bestand an offenen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsstellen liegt mit 4.265 Stellen weiterhin auf einem sehr hohen Niveau. Gegenüber dem Vorjahreswert von Oktober 2010 ist es ein Anstieg um gut 28 Prozent.
 
Männer und Frauen
Geschlechtsspezifisch hat sich die Arbeitslosigkeit gleichermaßen positiv entwickelt.
Die Zahl der erwerbslosen Männer ist im Vergleich zum Vormonat um 113 auf nun 9.187 zurückgegangen. Dies entspricht einer zum September um 0,1 Prozent gesunkenen Quote von nun 5,5 Prozent. Im Vorjahresmonat lag die Arbeitslosenquote der Männer bei 5,9 Prozent.
Die Anzahl arbeitsloser Frauen ist im Oktober um 105 gegenüber dem Vormonat zurückgegangen. Damit lag die Zahl der arbeitslosen Frauen im Gießener Agentur-Bezirk bei 8.306. Dies entspricht einer zum Vormonat um 0,1 Prozentpunkt gesunkenen Quote von nun 5,6 Prozent. Im Vorjahresmonat lag die Arbeitslosenquote der Frauen bei 6,1 Prozent.

Besondere Personengruppen
Den dritten Monat in Folge haben die unter 25-Jährigen am stärksten vom Rückgang der Arbeitslosigkeit profitiert. Die Zahl derer, die auf der Suche nach einer Ausbildungs- oder Arbeitsstelle waren, sank saisontypisch. Mit 1.605 erwerbslosen Arbeitnehmern unter 25 Jahren waren 151 junge Menschen weniger als im September gemeldet. Die Quote ging um 0,4 Prozent zurück und liegt aktuell bei 4,6 Prozent. Im Vorjahresmonat waren 174 jüngere Arbeitnehmer mehr arbeitslos gemeldet. Seinerzeit lag die Arbeitslosenquote bei 5,0 Prozent.
Die Zahl der über 50-jährigen Erwerbslosen stieg im Oktober wieder leicht an. 5.645 ältere Erwerbslose waren als arbeitslos registriert, 20 mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote blieb unverändert und liegt bei 6,4 Prozent. Im Vorjahresmonat waren noch 64 Ältere mehr arbeitslos gemeldet. Damals lag die Quote bei 6,8 Prozent.

Regionale Unterschiede
In den mittelhessischen Landkreisen Gießen, Wetterau und Vogelsberg ist die Arbeitslosigkeit  gesunken. Im Wetteraukreis war der stärkste Rückgang an Arbeitslosen zu verzeichnen. Im Wetteraukreis ist die Zahl der Erwerbslosen um über 2 Prozent gesunken. Nach einem Abgang von 149 Arbeitslosen, lag die Zahl derer im Oktober bei 7.059. Dies entspricht einer zum Vormonat um 0,1 Prozentpunkt gesunkenen Arbeitslosenquote von nun 4,6 Prozent. Im Vorjahresmonat lag die Quote bei 4,9 Prozent.
Im Vogelsbergkreis ging die Zahl der Arbeitslosen um knapp 2 Prozent zurück. Mit einem Rückgang von 45 Erwerbslosen, waren im Oktober 2.636 Personen arbeitslos gemeldet. Die aktuelle Quote von 4,5 Prozent liegt damit um 0,1 Prozent niedriger als im Vormonat September. Im Vorjahresmonat lag die Quote bei 5,4 Prozent.
Im Kreis Gießen wurden im Oktober 17 Arbeitslose weniger registriert. Damit waren im aktuellen Monat 8.725 Erwerbslose gemeldet. Die Quote blieb unverändert bei 6,6 Prozent. Im Vorjahresmonat betrug die Quote noch 6,9 Prozent.

Die beiden Rechtskreise
Die Arbeitslosigkeit in beiden Rechtskreisen (SGB III und SGB II) im Bereich der Agentur für Arbeit Gießen ist im Oktober gesunken.
Die Zahl der bei der Arbeitsagentur Gießen gemeldeten Personen ging um 162 auf jetzt 4.617 Erwerbslose zurück. Die nach dem Rechtskreis des Sozialgesetz-Buches II geführten Erwerbslosen reduzierten sich um 56 Personen, auf nun 12.876 erwerbsfähige Leistungsberechtigte.
Davon betreute das Jobcenter Gießen 6.765 Arbeitslose, 4 Personen weniger gegenüber September.
Im Jobcenter Wetterau waren 4.858 Arbeitslose gemeldet, ein Minus von 51 Personen im Vergleich zum Vormonat.
Die Zahl der von der Kommunalen Vermittlungsagentur des Vogelsbergkreises (KVA) betreuten Arbeitslosen sank im Oktober um 4 Personen. Damit wurden dort 1.710 Erwerbslose betreut.

Quelle: Agentur für Arbeit