Infoschild
© chairman - Fotolia 
Die Bundesagentur für Arbeit (BA) stellt ab dem 12. September eine neuartige Dienstleistung online zur Verfügung. Mit dem Migration-Check können einwanderungswillige Arbeitskräfte und Arbeitgeber mit sechs Klicks erfahren, ob es in ihrem Fall möglich ist, eine Arbeitserlaubnis zu bekommen.

Deutschland braucht Fachkräfte. Deshalb bemüht sich die BA um schlaue Köpfe, sowohl in Deutschland als auch im Ausland. Im Sinne einer Doppelstrategie soll das Potenzial der hier lebenden Menschen für den Arbeitsmarkt besser ausgeschöpft werden. Gleichzeitig spricht sie sich für gesteuerte Zuwanderung von Fachkräften aus.

„Die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung der BA berät bereits jetzt Einwanderungswillige in nahezu allen Fragen rund um das Thema Zuwanderung", so Raimund Becker, Vorstandsmitglied der BA. „Dabei geht es um Fragen wie: Gibt es in Deutschland eine geeignete Stelle für mich? Wird meine Qualifikation in Deutschland anerkannt und kann ich überhaupt eine Arbeitserlaubnis bekommen? Zur letzten Frage geben wir mit der neuen Plattform eine unkomplizierte Hilfestellung in deutscher und in englischer Sprache."

Der Hauptgeschäftsführer der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft, Bertram Brossardt, sieht in dem Tool der BA eine wichtige Initiative. „Allein in Bayern werden schon bis 2015 rund 520.000 Fachkräfte fehlen. Wir müssen daher alles unternehmen, um Fachkräfte für unsere Unternehmen zu sichern. Das Tool der BA schließt eine Marktlücke und unterstützt ideal das Anwerbeportal der Verbände in Bayern career international (me), das wir zur Anwerbung von Fachkräften aus Mittel- und Südeuropa gestartet haben", sagte Brossardt.

Ab dem 12. September ist der Migration-Check online. Mit höchstens sechs Klicks können Interessierte die Information erhalten, wie es in ihrem Fall um eine Arbeitserlaubnis steht. „Die BA bietet damit als erste Organisation Bewerbern und Arbeitgebern einen schnellen, einfachen und unkomplizierten Weg durch den Paragrafendschungel zur Arbeitserlaubnis – ein wichtiger Beitrag zur Willkommenskultur", so Becker. Die neue Plattform richtet sich sowohl an Arbeitgeber mit Interesse an ausländischen Arbeitskräften als auch an ausländische Bewerber, die in Deutschland arbeiten möchten.

Interessierte finden das Tool unter folgenden Links:
www.arbeitsagentur.de/migration-check-arbeitnehmer
www.arbeitsagentur.de/migration-check-arbeitgeber
13.09.2011