Die Professoren Klaus Behler und Karl-Friedrich Klein (1. und 3. von rechts) stellen ihre Projekte vor. Auf der weltgrößten Messe für Lasertechnik und Optik präsentierte die Technische Hochschule Mittelhessen Forschungsergebnisse ihres Kompetenzzentrums für Optische Technologien und Systeme. Zur „Laser World of Photonics“ kamen in diesem Jahr fast 30.000 Besucher aus 80 Ländern nach München.

Prof. Dr. Karl-Friedrich Klein stellte verschiedene faseroptische Produkte und Systeme für Industrie, Chemie und Medizin vor. Erstmals konnte ein gemeinsam mit Industriepartnern entwickeltes mobiles Hochleistungslaser-Kunststofffaser-System für den Einsatz in Krankenhäusern gezeigt werden. Aktuell arbeiten Klein und seine Forschergruppe an Spezialfasern, die einen extrem kleinen Lichtkanal von drei Mikrometern aufweisen. Außerdem präsentierten die Wissenschaftler der TH das Modell eines neuen Ultrakurzpulslasers, der für die Mikrostrukturierung bei biotechnischen, medizinischen, mikromechanischen oder Solaranwendungen und in der Astronomie einsetzbar ist.

Die Technische Hochschule stellt seit 1999 regelmäßig auf der Münchner Leitmesse aus. Die Sprecher des Kompetenzzentrums Prof. Dr. Thomas Sure und Prof. Dr. Klaus Behler waren mit dem diesjährigen Verlauf der Messe, auf der sie viele Kontakte knüpfen konnten, hochzufrieden
06.07.2011 
Quelle: Technische Hochschule Mittelhessen