Einen Informationstag „Master and Career“ zu ihren Master-Studiengängen und zur Planung der wissenschaftlichen und beruflichen Karriere bietet die Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) am Samstag, 14. Mai 2011, von 11 bis 17 Uhr im Universitätshauptgebäude (Ludwigstraße 23, 35390 Gießen) an. „Master and Career“ ist der erweiterte Nachfolger des Master-Informationstags. So sind erstmals Unternehmensverbände der Region vertreten. Die Veranstaltung richtet sich an Bachelor- und Masterstudierende der JLU, Interessierte anderer Hochschulen sowie Berufstätige, die ein weiterführendes Studium planen. Sie können sich dabei in Vorträgen und Gesprächen über die Masterprogramme der JLU, Promotionsmöglichkeiten, Karrierechancen und das berufsorientierte Studium informieren.

„In diesem Jahr haben wir hochinteressante Referenten aus Berufs- und Unternehmensverbänden sowie Praktiker aus spannenden Berufsfeldern gewinnen können“, sagt Projektkoordinatorin Ulrikka Richter von der Zentralen Studienberatung. Partner sind das Regionalmanagement MitteHessen e.V. – ein Verein, der für den Schulterschluss von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik steht –, die Unternehmenscluster „KompetenzNetz UmweltTechnologie (KNUT)“, „Wetzlar Network Optics, Electronics, Mechanics“ und „Technologie & Innovation Medizinregion Mittelhessen (TIMM)“, die namhafte Unternehmen der Region Mittelhessen vorstellen. Außerdem sind die Wirtschaftsförderung der Stadt Gießen und die Industrie- und Handelskammer Lahn-Dill vertreten.

Die Fachbereiche der JLU stellen ihre Master-Studiengänge in Vorträgen vor. Anschließend stehen die Professorinnen und Professoren für Gespräche zur Verfügung. Zudem gibt es einen Informationsmarkt zu Themen wie Studieren mit Kind, Auslandssemestern und Studienfinanzierung. Wie man die für den Berufseinstieg notwendigen überfachlichen Kompetenzen an der JLU erwerben kann, beantworten die Referenten des Zentrums für fremdsprachliche und berufsfeldorientierte Kompetenzen (ZfbK) und des Hochschulrechenzentrums (HRZ).
Berufsverbände und Praktiker berichten über die beruflichen Perspektiven von Geistes-, Sozial- und Naturwissenschaftlern. So informieren der Verband der Oecotrophologen (VDOe) und der Berufsverband Agrar, Ernährung, Umwelt (VDL) über Beschäftigungsmöglichkeiten und Bewerbungsstrategien. Der Berufsverband freiberuflicher Kulturwissenschaftler (BfK) und der Geschäftsführer der Handwerkskammer Wiesbaden zeigen Berufsfelder für Geisteswissenschaftler auf.

Sozialwissenschaftler erfahren etwas über Berufsperspektiven im kriminologischen Bereich. Nicht nur für Wirtschaftswissenschaftler sind die Angebote des Entrepreneurship Cluster Mittelhessen (ecm) interessant, die Wege in die Selbstständigkeit zeigen. Das Career Service Netzwerk Deutschland (csnd) informiert über den Berufseinstieg für Naturwissenschaftler, das Hochschulteam der Bundesagentur für Arbeit bietet unter anderem eine Übung zum guten Bestehen in Assessment-Centern an, und ein Redakteur des Deutschlandradio Kultur berichtet über Wege in den Journalismus.

Nachmittags gibt es Livemusik der Gießener Profi-Band „Lavender“, in der drei Schwestern spielen. 
  
Anmeldung zum „Master and Career“-Tag über die Webseite wird erbeten.

14.04.2011 
Quelle: Justus-Liebig-Universität Gießen