Hessen ist ein "Wissenschaftsland" mit einem fachlich breit aufgestellten Hochschulsystem und zahlreichen leistungsfähigen Forschungseinrichtungen. An vielen Instituten wird genau das erforscht, was hessische Unternehmen benötigen. Leider ist dies nicht allen Unternehmen bekannt. Deshalb wünschen viele Unternehmen, die sich für neue Entwicklungen und Forschungsexperten interessieren, mehr Transparenz und ein übersichtlicheres Leistungsverzeichnis der Hochschulen im Internet.

Die hessische Landesregierung hat den Wunsch der Wirtschaft aufgenommen und mit dem Forschungsfinder Hessen ein Werkzeug entwickelt, das die passenden Forscher und Institutionen für Unternehmen herausfiltert. Am 20. September 2010 gaben Wissenschaftsministerin Eva Kühne-Hörmann und Wirtschaftsstaatssekretär Steffen Saebisch den offiziellen Startschuss für den Forschungsfinder Hessen (www.forschungsfinder-hessen.de) im Rahmen der Partnertagung von Hessen ModellProjekte.

"Der "Forschungsfinder Hessen" ist eine Suchmaschine, die das gesamte Know-how aller staatlichen hessischen Hochschulen und der angeschlossenen Wissenschaftseinrichtungen bündelt. Die Forschungs-, Entwicklungs- und Transferkompetenzen der hessischen Hochschulen und Forschungseinrichtungen sind für den Nutzer zukünftig "nur noch einen Klick" entfernt.
Der Forschungsfinder hilft Unternehmen, Ansprechpartner für gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zu identifizieren. Dabei greift er auf die webbasierten Informationsangebote der wissenschaftlichen Einrichtungen zurück, die im TTN-Hessen zusammengeschlossen sind, und bereitet diese einheitlich und übersichtlich auf. Damit bietet Hessen seinen Unternehmen ein bisher bundesweit einzigartiges vernetztes Informationsangebot.

Der Forschungsfinder:

  • sorgt für Transparenz über die wissenschaftliche Kompetenz an Hessens Forschungseinrichtungen
  • zeigt Potentiale für Kooperationen auf
  • intensiviert den Wissens- und Technologietransfer
  • stärkt die Innovationsfähigkeit hessischer Unternehmen auf zentralen technologischen Feldern
  • ist ein leistungsfähiges internes Arbeitsinstrument für die Berater und Vermittler im Transfergeschäft

Der Forschungsfinder Hessen wurde im Rahmen des TechnologieTransferNetzwerks Hessen (TTN-Hessen) von der landesweiten Wirtschaftsförderungsgesellschaft HA Hessen Agentur GmbH in Zusammenarbeit mit dem Darmstädter Unternehmen kimeta GmbH entwickelt. Die Erstellung des Forschungsfinders wurde vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung aus Mitteln des Landes Hessen und des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert und wurde vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst unterstützt.

Natürlich besteht auch weiterhin die Möglichkeit, die in der IHK-Arbeitsgemeinschaft Hessen angesiedelten Regionalberater des TTN-Hessen anzusprechen. Diese unterstützen und beraten die Unternehmen persönlich bei der Suche nach den richtigen Ansprechpartnern und Projekten.

www.forschungsfinder-hessen.de

20.09.2010 
Quelle: TechnologieTransferNetzwerk Hessen