Die Wettbewerbsfähigkeit steht in unmittelbarem Zusammenhang mit der Innovationsfähigkeit eines Unternehmens. Kleine Unternehmen sind hier oft im Nachteil. Aus diesem Grund führt das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) einen Innovationsgutschein für qualifizierte Beratungen ein.

Zweck des Innovationsgutscheins ist die Erhöhung der Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit von kleinen gewerblichen Unternehmen mit technologischem Potenzial und Unternehmenssitz in Deutschland. Produkt- und technische Verfahrensinnovationen sollen mittels externer Beratungsleistungen unterstützt werden. (Für die Bestimmung der Unternehmensgröße gilt die Definition der Europäischen Union).

Die Förderung mittels Innovationsgutschein erfolgt in drei Leistungsstufen. Stufe 1 fördert ein Unter-nehmens-/Technologie-Audit bzw. eine Machbarkeitsstudie, während in der zweiten Leistungsstufe das Realisierungskonzept unterstützt wird. In der Leistungsstufe 3 erfolgt dann eine Förderung des Projektmanagements.

Wichtig ist, dass keine Beratung in der vorhergehenden Leistungsstufe erfolgt sein muss. Die Beratung soll in der Leistungsstufe durchgeführt werden, die dem tatsächlichen Bedarf des Unternehmens entspricht. Außerdem kann u. U. auch vorab noch eine Initialberatung in Anspruch genommen werden, um das betriebliche Potenzial für Innovationen zu sondieren.

Bis zum 31.12.2010 können auch noch mittelständische Unternehmen mit weniger als 100 Beschäftigten und einem max. Jahresumsatz oder einer Jahresbilanzsumme von höchstens 20 Mio. € eine Förderung erhalten, sofern sich der Unternehmenssitz in Deutschland befindet.

Die Förderung erfolgt mittels eines nicht rückzahlbaren Zuschusses und liegt bei 50 % der vorhabensbezogenen Ausgaben. Je nach Leistungsstufe können zwischen 5 und 25 Beratertagen gefördert werden. Die Förderung begrenzt sich im Kalenderjahr auf max. 5 BMWi-Innovationsgutscheine mit einem max. Förderwert von 20.000,- €, wobei pro Beratertag Ausgaben bis zu 800,- € förderfähig sind.

Weitere Einzelheiten zur Förderung finden Sie unter:
www.inno-beratung.de/foepro/go/go_downloads.php?navanchor=1710025
bzw.im PDF-Dokument: Richtlinie zum Förderprogramm BMWi-Innovationsgutscheine

oder über folgende Kontaktstellen in Hessen:

RKW Hessen GmbH
Herrn Jürgen Müller
Düsseldorfer Straße 40
65760 Eschborn
Tel. 06196 9702-41

TechnolgieTransferNetzwerk (TTN)
c/o HA Hessen Agentur GmbH
Dr. Gerrit Stratmann
Abraham-Lincoln-Straße 38-42
65189 Wiesbaden
Tel. 0611 774-8691

11.05.2010