Kurzbeschreibung der Kita Allendorf

Der Mensch, wenn er werden soll, was er sein muss, muss als Kind sein und als Kind tun, was ihn als Kind glücklich macht. (Johann Heinrich Pestalozzi)

In unserer Kita ist jedes Kind herzlich willkommen. Es ist uns ein Anliegen, für Kinder und Eltern eine Atmosphäre zu schaffen, in der sie  Vertrauen, Offenheit und fachkompetentes Handeln erfahren. Ein Bild für unser Konzept bietet die Geschichte von Jim Knopf, dem Lokomotivführer und seiner Insel Lummerland. So wie für Jim „Lummerland“ zum Entdeckungs-, Erlebnis- und Erfahrungsparadies wurde, so soll die Kita mitten in der kleinen Gemeinde Allendorf ein Ort sein, wo die Kinder je nach Alter und Entwicklung die Welt außerhalb der Familie kennenlernen.

Wichtige Arbeitsmaximen sind:

  • die Kinder zu beobachten und die Arbeit zu dokumentieren - als Grundlage für die pädagogische Arbeit,
  • eine angemessene und anregende Lernumgebung vorzubereiten,
  • immer wieder eine Verbindung zu den Familien der Kinder und ihrem sozialen Umfeld herzustellen
  • den Kindern zuverlässige Partner und Vertrauensperson zu sein, in einer Atmosphäre, in der sie Zuwendung und Geborgenheit erleben.
Wichtig sind uns auch eine Erziehungspartnerschaft mit den Eltern, die von Vertrauen und Respekt geprägt ist, sowie Transparenz und Professionalität im pädagogischen Handeln.

Besonderen Wert legen wir auch auf die Gestaltung des Übergangs von der Kita in die Grundschule. So gibt es einen regen Austausch zwischen Vorschul- und Schulkindern, sei es bei Festen, Ausflügen oder gegenseitigen Besuchen. Schulkinder der 1. Klasse lesen z.B. den Vorschulkindern in der Kita vor.