Pressemitteilung der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Hessen, MBG H

Bürgschaftsbanken übernehmen Garantien zugunsten der von mittelständi­schen Beteiligungsgesellschaften eingegangenen öffentlichen Beteiligungen. Für diese Beteiligungsgarantien stehen staatliche Rückgarantien des Bundes und der Länder zur Verfügung. Nach europarechtlichen Vorgaben ist der Bei­hilfewert der staatlichen Rückgarantien zu bewerten und dem Beihilfeempfän­ger mitzuteilen.
 
Die Bundesregierung hat bei der Europäischen Kommission eine Methode zur Ermittlung der Beihilfeintensität der staatlichen Rückgarantien für die Bürg­schaftsbanken notifiziert, die von der EU-Kommission nun genehmigt wurde.
 
Infolge dessen ist es der MBG H Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Hessen mbH ab sofort wieder möglich, Beteiligungskapital für kleine und mitt­lere Unternehmen in Hessen bis zu einem Betrag von max. € 1,5 Mio. und für das Handwerk bis zu 130.000,- Euro zur Verfügung zu stellen. Aktuell hat sie in rund 80 hessischen Unternehmen Beteiligungskapital von zusammen € 37 Mio. investiert.
 
Die MBG H beteiligt sich als typisch stiller Gesellschafter branchenübergrei­fend und langfristig mit unternehmensfreundlichen Konditionen an kleinen und mittleren Unternehmen in Hessen. Sie verfolgt keine exitgetriebene Strategie der eigenen Renditeoptimierung. Mit spezifischen Beteiligungsprogrammen für Innovationen und Wachstum, aber auch zur Unternehmensnachfolge, können gewerbliche Projekte aus nahezu allen Branchen gefördert werden, sofern diese betriebswirtschaftlich Erfolg versprechend erscheinen. Hierbei wird die MBG H mit Garantien von der Bürgschaftsbank und durch Rückgarantien von Land und Bund unterstützt. Die Zielsetzung der MBG H ist es, die unterneh­merische Kapitalbasis durch die langfristige Bereitstellung von Beteiligungskapital zu verbreitern. Damit bieten sich ihrer Zielgruppe, den kleinen und mittleren Unternehmen in Hessen, Alternativen zur Fremdfinanzie­rung. Die Inanspruchnahme des Beteiligungskapitals ist für den Unternehmer mit keinen Sicherheiten oder persönlichen Bürgschaften verbunden.
 
Weitere Informationen unter www.mbg-hessen.de

Merkblatt zur Förderung von Krisen- und Sanierungsberatung für KMU [PDF: 1,1 MB]

17.11.2009