Pressemitteilung der TransMIT GmbH

Volksbank Butzbach und VR Bank HessenLand beteiligen sich an der Gesellschaft für Technologietransfer 

Mit der Volksbank Butzbach und der VR Bank HessenLand konnte die TransMIT GmbH zwei neue Gesellschafter hinzugewinnen. Der notarielle Vertrag wurde am vergangenen Freitag in den Geschäftsräumen der TransMIT unterzeichnet. Beide Volksbanken beteiligen sich künftig mit je 2,78% an der TransMIT GmbH. Gleichzeitig verdoppelt die VR Bank Biedenkopf Gladenbach ihren Anteil auf 5,56%. Die Volksbank Mittelhessen, deren Beteiligung durch die Fusionen der letzten Jahre stark gewachsen war, gibt entsprechende Anteile ab, bleibt aber mit einem Anteil von 19,44% größter Gesellschafter.

Für die neuen Gesellschafter ist das Engagement bei der TransMIT GmbH ein wichtiger Beitrag zur Förderung der regionalen Wirtschaft. „Funktionierender Wissens- und Technologietransfer kann ein wesentlicher Erfolgsfaktor für wachstumsorientierte kleine und mittlere Unternehmen gerade auch in Zeiten der Krise sein“, betonen die Vorstände der Volksbank Butzbach Thomas Köhler und Ralf Krause. „Insofern ist eine Beteiligung der regional aufgestellten Volksbanken nur folgerichtig“, ergänzt Ralph Kehl, Vorstand der VR Bank HessenLand.

Die TransMIT GmbH wurde 1996 von der Philipps-Universität Marburg, der Fachhochschule Gießen-Friedberg und der Justus-Liebig-Universität Gießen gemeinsam mit den regionalen Volksbanken und Sparkassen sowie der Industrie- und Handelskammer Gießen-Friedberg gegründet. Sämtliche Gründungsmitglieder sind auch heute noch Gesellschafter.

Nachdem im Jahr 2008 bereits die VR Bank Biedenkopf-Gladenbach als neuer TransMIT-Gesellschafter begrüßt werden konnte, freut sich Dr. Christian Schulze, Geschäftsführer der TransMIT GmbH, über die abermalige Erweiterung der Gesellschafterstruktur: „Das Engagement der Volksbank Butzbach und der VR Bank HessenLand ist ein großer Vertrauensbeweis in unser Geschäftsmodell und unser Unternehmen. Wir agieren zwar durch ein internationales Netzwerk von Verwertungs- und Kooperationspartnern durchaus global, legen aber großen Wert auf eine feste Verankerung im regionalen Mittelstand. Mit unseren beiden neuen Gesellschaftern werden wir die erfolgreiche Entwicklung der vergangenen Jahre konsequent fortführen und vor allem unsere regionale Vernetzung weiter ausbauen können.“

Wolfgang Brühl, Vorstand der VR Bank Biedenkopf Gladenbach, die ihren Anteil verdoppelt, und Rolf Witezek, Vorstand der Volksbank Mittelhessen, fassen zusammen: „Die Gruppe der Volksbanken will durch ihre Beteiligung ganz bewusst die Bedeutung von Hochschul-Innovationen für ihre Kunden im Sinne einer aktiven Zukunftsgestaltung unterstreichen und die Unternehmerschaft zu einer intensiven Zusammenarbeit mit den Hochschulen auffordern.“

v. l. n. r. vorn: Ralf Krause, Thomas Köhler (beide Volksbank Butzbach), Ralph Kehl (VR Bank HessenLand), Wolfgang Brühl (VR Bank Biedenkopf Gladenbach), hinten: Dr. Christian Schule (Geschäftsführer TransMIT), Rolf Witezek (Vorstand Volksbank Mittelhessen, Notar Karl Zenger, Rechtsanwalt Dr. Henrik Lehfeldt