Die Bauaufsichtsbehörden haben bei baulichen Anlagen für die Einhaltung der öffentlich-rechtlichen Vorschriften und der aufgrund dieser Vorschriften erlassenen Anordnungen zu sorgen (§ 53 Abs. 2 Satz 1 der Hess. Bauordnung – HBO).

Das Gleiche gilt für Grundstücke und andere Anlagen und Einrichtungen, an die bauordnungsrechtliche Anforderungen gestellt werden.

Dazu können die Bauaufsichtsbehörden auch Sachverständige oder sachverständige Personen heranziehen (§ 53 Abs. 4 HBO).

Mit dem Vollzug der Hess. Bauordnung beauftragte Personen dürfen in Ausübung ihres Amtes oder Auftrages Grundstücke und bauliche Anlagen einschließlich Wohnungen betreten (§ 53 Abs. 6 Satz 1 HBO).