Städtenetz Lahn-Sieg-Dill

 Drucken Benutzerhilfe

 

Das Städtenetz Lahn-Sieg-Dill wurde 1994 als eines von 11 Modellvorhaben im Rahmen eines Forschungsprojekts des Bundesministeriums für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau ins Leben gerufen. Nach dem Ende der dreijährigen Projektphase entschlossen sich die Mitgliedsstädte, ihre freiwillige Kooperation fortzusetzen.

Im Städtenetz kooperieren acht Städte aus drei Bundesländern: Betzdorf (Rheinland-Pfalz), Dillenburg, Gießen, Haiger, Herborn, Marburg, Wetzlar (Hessen) und Siegen (Nordrhein-Westfalen). Die Städte verfolgen das gemeinsame Ziel, eine trag- und entwicklungsfähige Infrastruktur zu schaffen, um in einem Europa der Regionen als eigener Raum zwischen den Ballungszentren Rhein-Main und Rhein-Ruhr zu bestehen.

Die Arbeitsbereiche des Städtenetzes widmen sich Themen wie Wirtschaftsförderung, Technologie-Entwicklung, Qualifizierung von Arbeitskräften, Verkehrsinfrastruktur, Kultur und Verwaltungsmodernisierung. Die Formen der Themenbearbeitung reichen vom Erfahrungsaustausch bis zu Projekten, Workshops und Veranstaltungen. 

Kontaktadressen:

Universitätsstadt Gießen
Abteilung Wirtschaftsförderung 
Sabine Wilcken-Görich
Berliner Platz 1
35390 Gießen
Tel.: 0641 306-1057
Fax: 0641 306-2060
E-Mail: sgoerich@giessen.de

oder

Magistrat der Stadt Wetzlar
Büro des Magistrats/Städtenetzbüro
Sonja Riedl
Ernst-Leitz-Straße 30
35578 Wetzlar
Tel.-Nr. 06441/99-1052
Fax-Nr. 06441/99-1054
E-Mail: sonja.riedl@wetzlar.de

Städtenetz Lahn-Sieg-Dill

 

Zurück