Wie kann ich Gebühren sparen?

 Drucken Benutzerhilfe

 
  • Kleinstmögliche Restmülltonne nutzen 
    Das Mindestvolumen beträgt 7,5 Liter Restmüll pro Bewohner und Woche.
  • Getrenntsammlung intensivieren, um Restmüll zu sparen
    In vielen Haushaltungen besteht noch viel Einsparpotenzial, insbesondere bei Bio, Altglas und Gelbem Sack.
  • Tonne mit dem Nachbarn gemeinsam nutzen
    Wenn man sich mit seinem Nachbarn versteht, lässt sich eine Tonne auch gemeinsam nutzen.
  • Restmüllsack nutzen 
    Warum dauerhaft eine große Tonne vorhalten, wenn für einmalige Übermengen der Restmüllsack für 2,30 Euro zur Verfügung steht? (erhältlich z. B. im Stadtbüro)
  • Sperrmüll ordentlich entsorgen
    Sperrmüll gehört nicht in die Restmülltonne, sondern zur Sperrmüllentsorgung.
  • Windelsack nutzen (neu)
    Für die ersten beiden Lebensjahre eines Kindes gibt es in jedem Monat kostenfrei einen Windelsack.

Gießener Geldfuchs