Gartengestaltung in Hinterhöfen

 Drucken Benutzerhilfe

 
Die meisten Hinterhöfe eignen sich gut für die Anlage kleiner Gärten. Und es gibt mehr Pflanzen, die auch ein Schattendasein glücklich und zufrieden macht, als allgemein angenommen wird. Ist der Hof sonnig, dann sind der gärtnerischen Phantasie kaum Grenzen gesetzt, und man kann auch an die Anlage einer Spielecke oder eines Grillplatzes denken.

In wirklich großen und geräumigen Höfen lassen sich sogar Bäume pflanzen; zu den relativ lichtdurchlässigen gehören die Esche, Linde, Stieleiche und die Ulme; weniger groß, aber ebenso schön sind Eberesche, Hainbuche und Baumhasel oder ein schöner Birnbaum.

Aber auch Sträucher, Hecken und Stauden können den Hinterhof zur grünen Insel machen. Sie nehmen weniger Licht und Sonne weg als Bäume und beanspruchen auch weniger Raum. Selbst wenn der Hof so klein ist, dass man damit nicht allzu viel anfangen kann, bleibt immer noch die Möglichkeit der Begrünung von Fassaden und Wänden.