Die Adventskranzkerze

 Drucken Benutzerhilfe

 

Adventslesungen im Stadttheater Gießen für Kinder ab 4 Jahren
an jedem Adventssonntag
Treffpunkt: 17.00 Uhr im Foyer

Viele Geheimnisse gilt es zu ergründen in der Adventszeit: Zum Beispiel, ob der dicke Bäckermeister herausfindet, wie Lebkuchen und Pfeffernüsse gebacken werden. Oder ob der schlaue Rabe Jakob Krakel und der langsame Kater Maurizio di Mauro uns beim Weihnachtslieder-Singen helfen. Auch wie das Rentier Rudolf mit der roten Nase ein glücklicher Helfer des Weihnachtsmanns wurde. Oder ob man einen Karpfen vor dem Tod auf der Weihnachtstafel retten kann. Wie man einen Wunschzettel schreibt, damit man ein Meerschweinchen geschenkt bekommt.

Mit der vorleseliglänzendewinterweihnachtszeitverkürzenden Adventskranzkerze bringt das Stadttheater Licht ins Dunkel der vorweihnachtlichen Geheimniskrämerei. An allen vier Adventssonntagen werden weihnachtliche Geschichten für Kinder ab 4 Jahren vorgelesen. Treffpunkt ist jeweils um 17 Uhr im Foyer. Von dort aus machen sich die Ensemblemitglieder des Stadttheaters mit den Kindern auf die Suche nach einem gemütlichen Ort im Theater. Gemeinsam wird dann weihnachtlichen Geschichten gelauscht, werden Weihnachtslieder gesungen und vielleicht ein paar weihnachtliche Leckerein genascht.

Den Anfang macht am 27. November "Die Geschichte von den Lebkuchen" von Wilhelm Matthiessen. Rainer Domke und Manuel Struffolino lesen gemeinsam die Geschichte vom dicken Bäckermeister, der sich auf die Reise macht, um herauszufinden, wie Lebkuchen und Pfeffernüsse gebacken werden.

An den drei folgenden Adventssonntagen begegnen die Zuhörer in Geschichten von Ingeborg Ambs, Roswitha Fröhlich und Christine Nöstlinger unter anderem dem Rentier Rudolph, dem kleinem Joschi und seinem Meerschweinchen und einem Weihnachtskarpfen, der zum Fest nicht im Kochtopf landen möchte.

Kleine und große Gäste sind gleichermaßen willkommen – am schönsten ist es natürlich, wenn sie gemeinsam kommen. Der Eintritt ist frei.