Zweimal im Jahr holt das Schadstoffmobil Ihren Sondermüll in Ihrer Wohngegend ab. Die Schadstoffsammeltermine (PDF, 77 KB) liegen im Frühjahr und Herbst. Sie werden in den Gießener Tageszeitungen und im Abfuhrkalender veröffentlicht. Ihren persönlichen Abfuhrkalender können Sie auch als PDF-Datei herunterladen.

Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, jeden Samstag in der Zeit von 9–12 Uhr Ihre Schadsstoffe im Abfallwirtschaftszentrum (AWZ) (vormals Müllumladestation) in Gießen abzugeben.

Für private Anlieferer gelten folgende Höchstmengen: bis zu 100 kg pro Anlieferung in Gefäßen mit bis zu jeweils 20 kg. Die Anlieferung ist kostenfrei. Ausnahmen sind Motorenöl (Tipp: Nutzen Sie die kostenfreie Rückgabemöglichkeit im Handel ) und Feuerlöscher (15,00 €/Stk.).

Bitte beachten Sie: Die Transportgefäße erhalten Sie zurück, lediglich die Gebinde können abgegeben werden. Die Gefäße müssen dicht verschlossen und gut lesbar beschriftet sein. Leere Eimer von Wandfarben gehören in den gelben Sack, Eimer mit eingetrockneten Farbresten in die Restmülltonne. Gasflaschen, Explosives, Munition, Radioaktives, sperrige Güter und Asbesthaltiges werden nicht angenommen.