Evil Cavies

Band-Contest am Freitag, 9. November, im „Jokus“ Gießen

Fünf talentierte Nachwuchskünstler treten am Freitag, 9. November im Jugend- und Kulturzentrum Jokus beim „No Label“ Live Event Contest auf. Interessierte Bands und Solomusiker können sich ab sofort bewerben. Der „No Label“-Contest wird vom Arbeitskreis Kommunale Jugendpflegen im Landkreis Gießen in Kooperation mit der Jugendförderung des Landkreises Gießen seit 2005 jeden Winter ausgerichtet. Im nunmehr vierten Jahr präsentiert sich „No Label“ in seiner neuen, festen Heimat im Gießener Jugend- und Kulturzentrum "Jokus". Um dem Publikum am Contest-Abend noch ein ganz besonderes Bonbon mitzugeben, tritt neben den Contest-Teilnehmern auch die Vorjahressiegerband "R.O.O.T.S" auf. Als Headliner ist außerdem die Friedberger Ska-Punk-Größe "Evil Cavies" zu hören.

Bewerbungen bis 24. August

Musiker, die dabei sein möchten, können sich noch bis zum 24. August bewerben. Die Contest-Teilnehmer werden dann Anfang September von der Fachjury ausgewählt. Stilistisch sind beim „No Label“ Live Event Contest keine Grenzen gesetzt. Der Aufruf richtet sich an junge Musiker aus dem Landkreis Gießen und den angrenzenden Regionen. Einzige Bedingung an die Bewerber: Das Durchschnittsalter der Band darf 23 Jahre nicht übersteigen. Die Bewerbung erfolgt online unter: http://cometonolabel.de/. Weitere Voraussetzung: Die Band muss bereit sein, einen vorgegebenen Coversong in einer eigenen Version zu interpretieren und vorzutragen. Dieses Element hatten die Macher im Vorjahr geschaffen, um eine bessere Vergleichbarkeit zu schaffen. Bewerben kann – und sollte man sich - aber natürlich durchaus wie in den Vorjahren mit selbstkomponierten Liedern.

Bewertet werden die fünf Bands von einer fachkundigen Jury in unterschiedlichen Kategorien – doch auch das Publikum darf mitbestimmen, wer gewinnt: Das Voting der Zuschauer fließt zu 49 Prozent in die Wertung mit ein. Die Jury setzt sich aus erfahrenen Musikern, Musikinteressierten und Musiklehrern aus der Region zusammen. Neu im Boot bei No Label ist mit Sonor ein renommierter Schlagzeughersteller, der für den Contest eine komplette Backline zur Verfügung stellt. Als Preise erwarten die Teilnehmer eine Aufnahme im CreaTonstudio in Lollar, ein Bandcoaching bei der Musikzentrale und Liveauftritt beim Stadtfest Gießen.

Die Vorjahressieger von „R.O.O.T.s“ eröffnen den Abend. R.O.O.Ts – das bedeutet in der langen Version Revealing our odd thoughts – hatten die Jury und das Publikum beim Contest 2017 mit ihrer Coverversion von „Forever young“ und ihrer außergewöhnlichen Bühnenpräsenz überzeugt. Zum Repertoire der Band gehören neben Coverversionen eigener Lieblingsbands wie „Bullet for my Valentine“ oder „Paramore“ auch zahlreiche eigene Songs mit ordentlich rockigem Druck.

Headliner Evil Cavies

Als Headliner tritt mit den „Evil Cavies“ eine echte Institution auf. Was 2004 im beschaulichen Friedberg begann, ist heute ein etabliertes Spaßkollektiv, dessen Mitglieder sich inzwischen über ganz Deutschland verteilen. Prämiert beim Deutschen Rock & Pop Preis als „Beste Skaband 2010“, bieten die sieben Exil-Hessen eingängige Bläsersätze und Texte mit einer gehörigen Portion Augenzwinkern. Den Ruf, eine exzellente Live-Band zu sein, bestätigten die Cavies zudem bei über 100 Konzerten in ganz Deutschland, u.a. beim Open Flair Festival, dem Afrika-Karibik-Festival oder dem Schlossgrabenfest Darmstadt. So spielten sie etwa mit Shaggy, Jan Delay, Ska-P oder den Mad Caddies. Egal, wo die Jungs auftauchen, im Gepäck haben sie ihr Bandmaskottchen, “den Lampenmann”, und mittlerweile drei Studioalben. Am wohlsten fühlen sich die „Evil Cavies“ jedoch bei energiegeladenen Konzerten auf den großen und kleinen Bühnen der Republik. Hier wollen sie, mit Trompeten und Posaunen bewaffnet, die Welt tanzbarer und damit auch ein kleines bisschen schöner machen. Im Landkreis Gießen sind die „Evil Cavies“ ebenfalls keine Unbekannten, standen sie doch schon mehrfach beim ebenfalls von den kommunalen Jugendpflegen organisierten Festival „Bring Anna mit“ auf der Bühne.

Infos und Bewerbungsformular im Internet:
cometonolabel
www.facebook.com/nolabelcontest