Badezentrum Ringallee

Einführung am 1. April im Badezentrum Ringallee und im Westbad - Familien profitieren von Tageskarte - Preise für Einzeleintritt leicht angehoben

Welche sportlichen Angebote wünschen sich die Gäste in den Gießener Bädern und wie lässt sich der Besuch attraktiver machen? Bei ihrer Online-Umfrage in Zusammenarbeit mit der Justus-Liebig-Universität erhielten die Stadtwerke Gießen (SWG) zahlreiche Antworten darauf. Uwe Volbrecht, Leiter der Abteilung Bäder bei den SWG, erklärt: „Ob im Badezentrum Ringallee, im Westbad oder in den Freibädern – die Besucher sollen sich wohl fühlen und ihre Zeit ausgiebig genießen. Daher haben wir nach den Bedürfnissen gefragt und gehen nun gezielt darauf ein.“

Besseres Angebot, neue Preise

Ein moderner Eingangsbereich zählt ebenso dazu wie das Kurs-, Wellness- und Sportangebot. Letzteres haben die SWG vor allem durch die Kooperation mit Actic Fitness ausgebaut. Die Ergebnisse der Umfrage zeigten zudem: Kunden wünschen sich unter anderem eine neue Tarifstruktur. Genau diese passen die Stadtwerke Gießen daher zum 1. April 2018 an.

[Ergänzung der Redaktion vom 29.03.2018: der folgende Text wurde wegen einer missverständlichen Formulierung zu den neuen Familienkarten teilweise umgestaltet.]

Besonders Familien profitieren davon: In der Ringallee können zwei Erwachsene mit max. 3 Kindern für 10 Euro drei Stunden lang schwimmen – die neue Familienkarte macht es möglich. Auch in der Sauna gibt es eine günstige Familienkarte: Sie gilt samstags und sonntags für vier Stunden und kostet 43 Euro.

Neu im Badezentrum Ringallee ist eine Tageskarte zum Schwimmen: Einzelpersonen zahlen dafür 8 Euro. Saunagäste haben zudem die Wahl, ob sie die Schwimmhalle mitnutzen wollen oder nicht. Im ersten Fall werden für die ersten beiden Stunden 6 Euro pro Stunde fällig, im zweiten Fall weiterhin 4,50 Euro.

„Dank der neuen Tarifstruktur kann jetzt jeder in Ruhe entspannen und zahlt bei einem längeren Aufenthalt weniger. Das haben sich viele bei unserer Umfrage gewünscht. Vor allem für Familien haben wir in diesem Punkt einiges getan“, betont Uwe Volbrecht. Den Einzeleintritt für jeweils zwei Stunden passen die SWG ebenfalls an. Er steigt für Erwachsene im Badezentrum Ringallee leicht auf 4,50 Euro und im Westbad auf 3,80 Euro. Der ermäßigte Preis im Badezentrum Ringallee erhöht sich auf 3 Euro und im Westbad auf 2,60 Euro.


Alle Infos zu den neuen Tarifen und Preisen gibt es im Internet unter www.swg-baeder.de oder am Servicetelefon unter 0641 708-1411.

 

28.03.2018 
Quelle: Stadtwerke Gießen AG