Anlieferung Dankeschön-Hasen per ALLrad - das Allmende-Lastenrad

Mobilität per Rad hat viele Vorteile, nicht nur für den Radler, sondern auch für die Stadtgesellschaft und die Umwelt. Deshalb soll der Anteil des Radverkehrs in Gießen gesteigert werden. Bei allen, die heute schon mit dem Fahrrad unterwegs sind, möchte sich die Universitätsstadt am Dienstag, 20. März, bedanken. Im morgendlichen Berufsverkehr werden an mehreren zentralen Kreuzungen gemeinsam mit Partnern faire Bio-Schokohasen verteilt - solange der Vorrat reicht.

Großes Potential gibt es beim innerstädtischen Warentransport. Die 500 Hasen werden natürlich umweltfreundlich zum Rathaus geliefert - per ALLrad - das Allmende-Lastenrad und mit dem Fahrradanhänger auf die Stationen verteilt.

"Mit der Wahl des Fahrrads als Fortbewegungsmittel vermeiden Sie Lärm und tragen zu einer besseren Luftqualität bei. Das hat positive Auswirkungen nicht nur auf Ihre eigene Gesundheit", so Verkehrsdezernent Peter Neidel. Außerdem reduzieren Sie Stau und Parkplatzdruck. Nutzen Sie auch weiterhin das flexible, umweltfreundlichste und kostengünstigste Fahrzeug – das Fahrrad!