Rohre mit Temperaturanzeige einer Heizungsanlage

Raustauschwochen gestartet

Ohne Wärmewende kann die Energiewende nicht gelingen – und die muss auch Deutschlands Heizungskeller erreichen. Doch: Der Anteil von Heizkesseln, die nicht dem Stand der Technik entsprechen, ist immer noch hoch. Allein für Hessen gibt die Initiative Zukunft ERDGAS 900.000 Gas-Niedertemperaturkessel an, die sich auf Brennwerttechnik modernisieren lassen könnten. Hinzu kommen rund 700.000 Ölkessel, die bei einer Umstellung auf Erdgas enorme Mengen CO2 einsparen würden. Aus diesem Grund bieten die Stadtwerke Gießen (SWG) während der Raustauschwochen einen besonderen Anreiz zur Heizungsmodernisierung.

200 Euro extra für den Heizungstausch

Bis Ende Oktober 2018 belohnen die SWG all jene, die ihre alten Heizkessel gegen moderne Anlagen tauschen mit einer Prämie von 200 Euro. Die Aktion gilt für Haus- und Wohnungseigentümer, die eine neue Erdgas-Brennwertheizung einbauen. Darüber hinaus machen die Förderprogramme der Bundesregierung den Heizungstausch attraktiv: Im Rahmen der KfW-Programme profitieren Modernisierer von einer staatlichen Förderung von zirka 800 Euro, das entspricht zehn Prozent der angenommenen Investitionssumme. In Sachen effiziente Wärmeversorgung unterstützen die SWG ihre Kunden mit weiteren finanziellen Anreizen. Wer seine Heizung von den Energieexperten planen, bauen oder optimieren lässt, erhält einen Bonus von einmalig 40 Euro.

Um sich die 200 Euro Prämie im Rahmen der Raustauschwochen zu sichern, kann sich jeder den Gutschein auf der Website der Stadtwerke Gießen unter www.energiessen.de herunterladen. Bei Fragen zu Heizungssanierung, Energieeffizienz und Energiesparen hilft die Energieberatung der Stadtwerke Gießen gern weiter: entweder persönlich im SWG-Kundenzentrum, Marktplatz 15 in Gießen, unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 2302100 oder per E-Mail an energieberatung@stadtwerke-giessen.de.

 

14.03.2018 
Quelle: Stadtwerke Gießen AG