Front eines Linienbusses

Zum Betriebsbeginn am Montag, den 5. März verkehrt die Linie 1 für rund vier Wochen auf einer Umleitungsstrecke. Das betrifft sämtliche Fahrten mit Ziel und Start an der Haltestelle „Bürgerhaus“ in Rödgen. Grund dafür ist die Vollsperrung der Rödgener Straße (L 3126) zwischen den Haltestellen „Sophie-Scholl-Schule“ und „Industriestraße“. In Richtung Rödgen erfolgt die Umleitung über den Heyerweg, die Grünbergerstraße und die Udersbergstraße zur Haltestelle „Industriestraße“. In der Gegenrichtung fahren die Busse diese Strecke in umgekehrter Reihenfolge.

Während der Bauarbeiten halten die Wagen der Linie 1 mit Fahrtziel Rödgen an der Haltestelle „Heyerweg“ im Heyerweg. In der Gegenrichtung fahren sie die reguläre Haltestelle „Heyerweg“ in der Rödgener Straße an. Die Haltestellen „Rudolf-Diesel-Straße“ und „Sophie-Scholl-Schule“ werden bei diesen Fahrten nicht bedient.

Außerdem zu beachten: Für Busse der Linie 1 mit Ziel- und Starthaltestelle „Sophie-Scholl-Schule“ ergeben sich keinerlei Änderungen.

 

Alle Infos zu Umleitungen und Fahrplänen

Bei Fragen können sich Fahrgäste an die Berater der Mobilitätszentrale im Kundenzentrum der Stadtwerke Gießen am Marktplatz wenden – telefonisch unter Nummer 0641 708-1400 oder persönlich. Öffnungszeiten: montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 14 Uhr

Die aktuellen Verkehrshinweise stellen die Stadtwerke Gießen auch unter www.swg-verkehr.de ein.

 

26.02.2018 
Quelle: Stadtwerke Gießen AG