Halle bei der BAUExpo - Blick von oben
© Sieber/Picturebaer 

Haus- oder Anbau, Modernisierung der Heizungsanlage, Austausch der Fenster, Erneuerung der Gartenwege, Vernetzung des Eigenheims, Verwandlung des Badezimmers in eine eigene Wellness-Oase, frische Farben und neue Tapeten, Umgestaltung des Gartens, Renovierung der Wohnräume - wer ein Projekt rund ums Haus und den Garten plant oder sich von neuen Ideen inspirieren lassen möchte, sollte die 24. BAUExpo, Hessens größte Baumesse, nutzen.
Von 15. bis 18. Februar dreht sich in den Gießener Hessenhallen wieder alles ums Bauen, Wohnen und Sanieren. 

Auf rund 14.000 m² Ausstellungsfläche - in acht Hallen und dem Außengelände - präsentieren über 300 Aussteller aus den unterschiedlichsten Bereichen neuste Produkte, gefragte Innovationen, bewährte Materialien, individuelle Lösungen und vieles mehr.
Kompetente Ansprechpartner stehen für Fragen und weiterführende Informationen zur Verfügung. 

Das Ausstellungsspektrum der BAUExpo 2018 ist wieder umfangreich. Wer etwas zum Thema Altbausanierung sucht, wird ebenso fündig wie Besucher, die sich über den Einsatz von Solartechnik oder über Fassadengestaltung informieren möchten. Vom Dach bis zum Keller, Fenster, Türen, Tore, Sanitär- und Wassertechnik, Werkzeuge, Baumaschinen, Geothermie, Bautenschutz, Pelletheizung – zu sämtlichen Bereichen werden Informationen bereitgehalten und diverse Ausstellungsstücke präsentiert.

Messe-Specials sind die zukunftsrelevanten Themen „Barrierefreies Bauen und Wohnen“, „Sicherheitstechnik“ und „SMART.HOUSE“. Auch der „Fachbereich Energie“ nimmt einen besonderen Rahmen ein.

Besuchen kann man die Messe an allen vier Tagen von 10 bis 18 Uhr. Die offizielle Eröffnung findet am 15. Februar durch die Hessische Ministerin für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Frau Staatsministerin Priska Hinz, statt.

 

Von A bis Z – das Ausstellungsspektrum

Außenanlagen, Betonfertigteile, Carports, Dielen, Elektroinstallationen, Fassaden, Gartengestaltung, Holztüren, Immobilien, KfW-Fördermittel, Lehmputze, Metallbau, Naturstein, Öfen, Pumpen, Regenwassernutzung, Schornsteinbau, Tapeten, Umbau, Vordächer, Whirlpools, Zäune und vieles mehr wird bei der BAUExpo präsentiert.
Das Ausstellungsspektrum ist umfassend, sämtliche Bereiche werden abgedeckt.

Der Vorteil: Kurze Wege für die Besucher – von Anbietern diverser Lüftungssysteme zu Ausstellern aus dem Bereich Wärmerückgewinnung, von haustechnischen Anlagen zu Dächer-, Fassaden- und Entwässerungssystemen. Alles ist unter einem Dach - das spart Zeit. Auf neutralem Boden können Interessierte mit den jeweiligen Fachleuten ins Gespräch kommen und sich unverbindlich beraten lassen. Oftmals wird durch Exponate auf besonders anschauliche Art und Weise deutlich, was machbar ist.
Speziell bei Sanierungsmaßnahmen, Modernisierungen oder Bauprojekten insgesamt ist es unerlässlich, mit einem Fachmann zusammenzuarbeiten. Man trifft Entscheidungen, die über Jahre Bestand haben sollen – professionelle Unterstützung ist dabei das A und O.

 

Messespecials der 24. BAUExpo

Barrierefreies Bauen und Wohnen

Sowohl beim Neu- als auch beim Umbau spielt das barrierefreie Wohnen in mittlerweile sämtlichen Altersgruppen eine große Rolle. Breite Durchgänge und Türen, Barrierefreiheit vor und im Haus, eine optimale Erreichbarkeit der Dinge des täglichen Bedarfs wie Steckdosen oder Lichtschalter – Aussteller der BAUExpo wie zum Beispiel die Schreinerei Frank Becker (Halle 8, Stand G0), Wachsmann Lift Technik (Halle 6, Stand E2) oder Schmidt Zimmerei Holzbau GmbH & Co. KG (Halle 8, Stand F10) präsentieren Lösungsansätze und veranschaulichen praktische Maßnahmen anhand von Exponaten. Ebenerdige Duschen, erhöhte Toiletten, Schwellenfreiheit - gerade beim Hausbau lohnt es sich, bereits heute an morgen zu denken.

Sicherheit

Sicherheit sollte in jedem Haushalt großgeschrieben werden. Sie beginnt bereits beim Aufbau eines Gebäudes oder beim Einsatz von Rauchmeldern, geht über die Installation von Alarm- und Sicherheitsanlagen bis hin zum Einbau von geprüften und zertifizierten, einbruchshemmenden Türen und Fenstern. Kompetente Ansprechpartner, wie beispielsweise von der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Mittelhessen und des Landeskriminalamts (Halle 5, Stand A5), geben hilfreiche Tipps und stellen Möglichkeiten vor, das Eigenheim sicherer zu machen.
Aussteller zeigen technische, mechanische und elektronische Lösungen und individuelle Möglichkeiten sowie neuste Produkte und Techniken und verdeutlichen deren Notwendigkeit.
Auch der Bereich „Smarthouse“ bietet zahlreiche Optionen, den Sicherheitsaspekt betreffend. So kann beispielsweise bei Abwesenheit das Haus von unterwegs „belebt werden“ – über das Smartphone lässt sich das Licht ein- und ausschalten oder die Rollläden runterfahren.

SMART.HOUSE

Die Temperatur im Eigenheim von unterwegs regeln, die Rollläden zu einem bestimmten Zeitpunkt schließen – egal, wo man sich gerade befindet: Das vernetzte Eigenheim ist für viele ein praktischer Begleiter im Alltag und damit selbstverständlich geworden. Auch bei der BAUExpo wird das „Wohnen der Zukunft“ thematisiert und aufgezeigt, wie man Abläufe von unterwegs steuern kann. Dabei spielen Aspekte des gesteigerten Wohnkomforts sowie Flexibilität und Energieeffizienz eine wichtige Rolle.
Aussteller mit diesem Angebot sind unter anderem die Reitz-Topmann GmbH (Halle 1 Stand B 5), Junkers Deutschland (Halle 1 Stand D 3), tectonnyX (Halle 3, Stand C3) oder die Schreinerei Herbert (Halle 8, Stand G8).

 

Die integrierte Fachausstellung ENERGIE

Wie können Energiekosten gesenkt werden? Welche Möglichkeiten gibt es? Welches sind die effektivsten Anlagen? Was ist zeitgemäß? Der Einsatz erneuerbarer Energien und das energie- und kosteneffiziente Bauen stehen in der integrierten Fachausstellung ENERGIE im Mittelpunkt. Die Aussteller zeigen auf, wie Energiekosten gesenkt und Energieeffizienzpotentiale bestmöglich umgesetzt werden können. Geeignete technische Lösungen für unterschiedliche Möglichkeiten hinsichtlich Bedarf und Einsatz werden dabei aufgezeigt.
Als kompetente Ansprechpartner stehen beispielsweise die Fachleute der Hessischen Energiespar-Aktion (Halle 1, Stand F6) zur Verfügung oder auch die Energieberater des Energieberatungsnetzwerkes Stadt und Landkreis Gießen (Halle 1, Stand F8). Zahlreiche Vorträge zum Thema „Energie“ im Rahmen des Fachprogramms runden das Angebot ab.

 

Tiefergehende Informationen: das Vortragsprogramm

Neben dem breit gefächerten Ausstellungsspektrum erwartet Interessierte ein Fachprogramm, bestehend aus vielfältigen Vorträgen zu den unterschiedlichsten Themen rund ums Bauen. An allen vier Messetagen können die Besucher kostenfrei an den Vorträgen in den Podien der Hallen 6 und 8 teilnehmen. So werden zahlreiche Vorträge zum Thema „Energie“ angeboten, wie unter anderem „Lüftung mit Wärmerückgewinnung“, „Innovative dezentrale Photovoltaiksysteme“ oder „Neubau im Effizienzhausstandard mit Fördermitteln – behaglich, gesund!“. Auch der Hausbau wird genauer beleuchtet – zum Beispiel im Vortrag „Massiver Holzhausbau – ökologisch und gesund wohnen“. Thematisiert werden auch das barrierefreie Bauen und Wohnen, Wärmedämmung, Finanzierung und Feuchteschutz.
Das komplette Vortragsprogramm findet man unter www.messe-bauexpo.de.

 

Mit Kind und Kegel zur BAUExpo

Besonders die Wochenendtage, 17. und 18. Februar, sind besonders dafür geeignet, die BAUExpo mit der gesamten Familie zu besuchen. Dann wird für die „kleinen Baumeister“ zwischen drei und zehn Jahren eine kostenfreie Kinderbetreuung zwischen 10 und 17 Uhr angeboten, so dass die „großen Bauherren“ einen entspannten Rundgang durch die Hallen unternehmen und sich eingehend informieren können. Die Kinderbetreuung findet im Tagungsraum 0.2 statt und ist vor Ort ausgeschildert. Basteln, malen und spielen steht hier auf dem Programm. Auch die Aussteller bieten speziell am Wochenende besondere Aktionen, Messerabatte und diverse Events an ihren Ständen an.
Spannend wird es beispielsweise am Samstag, 17. Februar, im Podium in Halle 8. Um 12.15 Uhr und um 14.30 Uhr wird ein Live-Einbruchsversuch durchgeführt – an einem Standard- Fenster und einem RC2 gesicherten Fenster.

 

Podiumsdiskussion am 16. Februar

Am Freitag, 16. Februar, findet von 16 bis 17.30 Uhr eine Podiumsdiskussion von „Straßenbeitragsfreies Hessen - eine AG hessischer Bürgerinitiativen“ zum Thema „Straßenbeiträge“ statt. Die Veranstaltung wird unterstützt vom Verband Wohneigentum Hessen e.V. und moderiert von hr-Regionalreporter Klaus Pradella.
Straßenausbaubeiträge sind ein Dauerärgernis bei vielen hessischen Hauseigentümern und Kommunen, Straßenbeitragsbescheide erhitzen die Gemüter. In den Tagungsräumen 0.2/0.3 der Messe Giessen diskutieren Politiker und Bürgermeister wie Tobias Eckert (MdL, SPD), Hermann Schaus (MdL, Die Linke), Jürgen Frömmrich (MdL, Bündnis 90/ Die Grünen), Andreas Schulz (Bürgermeister der Gemeinde Ebsdorfergrund) und Lothar Blaschke (Experte für Straßenbeiträge beim Verein Deutscher Grundstücksnutzer Berlin). Teilnehmer von CDU und FDP stehen namentlich noch nicht fest.
Weitere Informationen: www.strassenbeitragsfrei.de.

 

Ein neues Zuhause!

Wer nicht bauen, sondern etwas kaufen möchte oder auf der Suche nach einem geeigneten Grundstück ist, sollte einen Blick auf die zahlreiche Immobilien- und Grundstücksangebote der ausstellenden Unternehmen in Halle 6, Stand C4, nicht verpassen. Vielleicht finden Interessierte hier ihr neues Zuhause, eine geeignete Fläche für die eigenen vier Wände oder auch ein Anwesen als Geldanlage.

 

Gesucht – Fachkräfte und Azubis!

Zimmerer, Dachdecker, Metallbauer, Monteure - Gesellen, Azubis: In Halle 6, Stand F2, finden alle Besucher, die eine (neue) Tätigkeit in der Baubranche suchen, zahlreiche Aushänge, die über freie Stellen und Ausbildungsplätze informieren.

 

Aktionen, Rabatte und Verlosungen

Auf besondere Events, Messerabatte und Verlosungen können sich die Besucher auch in diesem Jahr wieder freuen. Die Aktionen an den Messeständen finden täglich, von Donnerstag bis Sonntag, statt:
In Halle 1, Stand C2 erlebt man „Handwerkern hautnah“ und kann Profis beim Fliesen zusehen. In Halle 1, Stand A7 winkt ein mietfreier Flüssiggasbehälter als Gewinn. Die Sparkasse (Halle 4, Stand B4) verlost einen Apple IPad mini 4. Auch die Stadtwerke Gießen (Halle 4, Stand B1) haben Überraschungen im Gepäck: eine Auto- Rennbahn, E-Smart, Elektroroller, E-Bike, Rasen-Roboter sowie ein Kaffeerad.

 

Verbundschulung „Das sichere Schrägdach“

Am Donnerstag, 15. Februar, ist erstmalig das ROCKWOOL Forum zu Gast auf der BAUExpo. Auf dem Programm steht die Verbundschulung „Das sichere Schrägdach“, die sich an vorab angemeldete Architekten, Ingenieure, Mitarbeiter von Baubehörden, Verarbeiter/ Handwerker und Energiefachberater richtet. Die Anforderungen an „Das sichere Dach“ sind sowohl bei der Planung als auch bei der Ausführung sehr vielschichtig. Im Rahmen der Verbundschulung werden Fragestellungen rund um die Bereiche Brand-, Schall- und Wärmeschutz im Dach kompetent und zielgerichtet beantwortet. Die beteiligten Unternehmen Alwitra, Rheinzink, Nelskamp, Velux und die DEUTSCHE ROCKWOOL liefern Fachwissen aus erster Hand und gehen detailliert auf die Themen Materialwahl, Konstruktion, Detailausbildung und Gestaltung ein.
Die Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen vergibt Fortbildungspunkte für diese Verbundschulung.

 

Mit dem Auto zur BAUExpo

Alle Besucher der BAUExpo, die mit dem Auto zu Hessens größter Baumesse kommen, werden gebeten, den extra eingerichteten, kostenlosen Shuttle-Service oder empfohlene Parkplätze zu nutzen. Auf dem Gelände der Messe Giessen stehen keine Parkmöglichkeiten zur Verfügung.
In diesem Zusammenhang wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Firmengrundstücke in der Nachbarschaft der Hessenhallen ausschließlich deren Kunden als Parkflächen dienen und nicht von den Messe-Besuchern genutzt werden dürfen. Wer während der BAUExpo dennoch auf den anliegenden Grundstücken parkt, muss damit rechnen, dass das Fahrzeug abgeschleppt wird.

Eine Übersicht über die möglichen – zum Teil kostenpflichtigen – Parkplätze und -häuser in der unmittelbaren Umgebung, findet man auf der beigefügten Parkplatzübersicht. Aufgrund der Baustelle fallen in diesem Jahr die ca. 80 Parkplätze in der Schlachthofstraße weg.

Behindertenparkplätze und Parkplätze für Aussteller stehen natürlich direkt auf dem Gelände der Hessenhallen zur Verfügung.

 

Kostenfreier Shuttle-Service zur BAUExpo

Für eine unbeschwerte und einfache Anfahrt zur BAUExpo sorgt ein extra eingerichteter Shuttle-Service. Zwischen dem real-Markt im Industriegebiet Gießen-West und den Hessenhallen werden täglich ab 9:30 Uhr Busse pendeln. Das eigene Auto kann man mit freundlicher Genehmigung des Westoria auf dem Parkplatz des real-Marktes, Gottlieb-Daimler- Straße 27, abstellen – von Donnerstag bis Samstag im hinteren Teil, am Sonntag auf dem gesamten Areal (siehe Shuttle-Plan).

Etwa im 15-Minuten-Takt pendeln am Donnerstag und Freitag (15. und 16.2.18) Kleinbusse von Lahn-City-Car, am Samstag und Sonntag (17. und 18.2.18) fährt ein Stadtbus von MIT.BUS / SWG.

Der gesamte Shuttle-Service ist für die Messebesucher kostenfrei.

 

 

Highslide JS
Beratung zu Öfen bei der BAUExpo
Beratung zu Öfen bei der BAUExpo © Sieber/Picturebaer
Highslide JS
Fachleute auf der BAUExpo in Gießen
Fachleute auf der BAUExpo in Gießen © www.fotogo-butzbach.de
Highslide JS
Bauexpo1
Bauexpo1 © www.fotogo-butzbach.de
Highslide JS
BauExpo - Stand mit Werkzeugen
BauExpo - Stand mit Werkzeugen

Highslide JS
Besucher der BauExpo auf dem Freigelände
Besucher der BauExpo auf dem Freigelände © www.fotogo-butzbach.de
Highslide JS
Bauexpo3
Bauexpo3 © www.fotogo-butzbach.de
Highslide JS
Bauexpo2
Bauexpo2 © www.fotogo-butzbach.de
Highslide JS
BauExpo - Beratung der Besucher
BauExpo - Beratung der Besucher

Highslide JS
Messe BauEXPO
Messe BauEXPO
Highslide JS
Besucher auf der BauExpo in Gießen
Besucher auf der BauExpo in Gießen © Messe Giessen

 

13.02.2018 
Quelle: Messe Giessen GmbH