Bundesagentur für ArbeitDer Fachkräftebedarf für Berufe in der Gesundheitsbranche ist ungebrochen und die Prognosen zeigen, dass mit einer deutlichen Verschärfung dieser Situation in den nächsten Jahren zu rechnen ist. Um diesem Trend regional entgegenzuwirken, veranstaltet die Licher Asklepios Klinik mit der Gießener Arbeitsagentur im Kinopolis Gießen am 15. Februar die Messe „Perspektive Gesundheitsberufe“.

„Wir freuen uns, dass wir insgesamt 19 Aussteller, bestehend aus Kliniken, Pflegeeinrichtungen, Rettungsdiensten und anderen Institutionen und Einrichtungen für diese Veranstaltung gewinnen konnten“, so Patricia Rembowski von der Asklepios Klinik. „Leider mussten wir aus Kapazitätsgründen die Anzahl derer diesmal begrenzen. An Interessenten hat es nicht gemangelt.“

Nicole Feld-Götz, Vermittlerin bei der Agentur für Arbeit, ergänzt: „Alle Personengruppen sind angesprochen. Jugendliche, die eine Ausbildung beginnen möchten, Menschen, die derzeit in der Gesundheitsbranche tätig sind und sich eine berufliche Veränderung oder Weiterentwicklung vorstellen können sowie Berufsrückkehrer und Personen, die bislang noch keine Qualifikation für diesen Bereich haben.“

Die Messeausstellung wird durch Fachvorträge zu Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten ergänzt. Auch das Thema finanzielle Fördermöglichkeiten bei Aus- und Weiterbildung werden vorgestellt.

Die Veranstaltung beginnt um 9 Uhr. Zu den Grußworten ab 10 Uhr werden neben den Geschäftsführern der Organisatoren, Herrn Eckart Schäfer von der Agentur für Arbeit und Herr Dr. Christian Höftberger, Asklepios Regionalgeschäftsführer Hessen, auch der hessische Staatssekretär Dr. Wolfgang Dippel, Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz und Hans-Peter Stock, Gesundheitsdezernent des Landkreises erwartet.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos und eine Anmeldung nicht erforderlich.

Weitere Informationen (Flyer, PDF 727 KB) 

 

25.01.2018 
Quelle: Agentur für Arbeit Gießen