Stadttheater mit Publikum bei Abendveranstaltung
Rolf K. Wegst 

Im September hatte das Stadttheater Gießen seine BesucherInnen zum Wettbewerb „Publikum des Jahres“ angemeldet. Nach Abschluss des Publikumsvotings steht nun fest: Das Stadttheater hat das Siegertreppchen nur knapp verfehlt, freut sich aber über das beste Theaterpublikum überhaupt.

Insgesamt 58 Theater und Orchester aus Deutschland, Österreich und der Schweiz hatten sich für den Wettbewerb qualifiziert. Mit einem Satz, den eine Zuschauerin vor einigen Jahren zum Theater formulierte, hatte das Stadttheater sein Publikum ins Rennen geschickt: Das Publikum in Gießen ist nicht groß, nicht artig, aber großartig!

Und großartig ist das Ergebnis ausgefallen. Denn die Konkurrenz war groß, darunter Staats- und Nationaltheater sowie Orchester großer Städte. Umso bemerkenswerter, dass das vermeintlich kleine Gießener Publikum in den vergangenen zwei Monaten selbst auch die großen Theater überholen konnte. Dies zeugt von einer regen Beteiligung und anhaltender Verbundenheit des Gießener Publikums mit seinem Stadttheater.  

In die nächste Runden sind vier reine Orchester gekommen und ein Fusionstheater: Theater und Philharmonie Thüringen, die Fusion von zwei große Stadttheatern. So bestätigt die Abstimmung, was die Theatermacher in Gießen schon längst wussten: Das Stadttheater hat das beste Theaterpublikum im deutschsprachigen Raum, ein aktives und engagiertes noch dazu.

Das Stadttheater bedankt sich sehr herzlich bei allen, die seine Bewerbung unterstützt haben und bei seinem „Publikum des Herzens“ dafür, dass es sich immer wieder auf Unbekanntes, Unerwartetes und manchmal auch Experimentelles mit wachen Sinnen einlassen, konstruktive Kritik üben, sich aktiv am Diskurs beteiligen und nicht zuletzt für die leidenschaftliche Theaterliebe in Gießen und Umgebung.

Stadttheater Gießen

 

30.11.2017 
Quelle: Stadttheater Gießen