Plakat Bürgerdialog
Bürgerdialog Soziale Stadt

Zum 2. Bürgerdialog zur „Sozialen Stadt - Nördliche Weststadt“ lädt Frau Stadträtin Astrid Eibelshäuser sowie das Quartiersmanagement des Diakonischen Werkes am Mittwoch, 29. November um 18.30 Uhr ins Wilhelm-Liebknecht Haus (Leimenkauter Weg 16) ein. Die Bewohnerinnen und Bewohner sind herzlich eingeladen, ihre Anregungen und Ideen zur Zukunft der Nördlichen Weststadt einzubringen.

Das Planungs- und Architekturbüro Freischlad + Holz erarbeitet zurzeit im Auftrag der Stadt Gießen für die „Nördliche Weststadt“ ein städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK). In den letzten Monaten wurden hierzu Anregungen und Ideen von Bewohnerinnen und Bewohnern, Wohnungsbauunternehmen, sozialen Einrichtungen sowie Gewerbetreibenden aus dem Programmgebiet aufgenommen. In dem 2. Bürgerdialog werden nun die ersten Ergebnisse der Erhebungen vorgestellt. Zusätzlich wird darüber informiert, wie sich die Bewohnerinnen und Bewohner aus dem Programmgebiet in den kommenden Jahren weiterhin aktiv in den Soziale-Stadt-Prozess einbringen können.