Wahlbriefe

Über 60.000 Gießener/innen können bei der Bundestagswahl am 24. September ihre Stimme abgeben. Die Wahlbenachrichtigungen sind inzwischen alle versandt und wurden größtenteils bereits zugestellt. Besonders wichtig ist hier die Information über das Wahllokal in der Kopfzeile der ersten Seite. Nicht nur der Wahlraum mit Adresse ist dort genannt, sondern auch, ob dieser barrierefrei ist.

Wer keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat oder aus einem anderen Grund seine Daten aus dem Wählerverzeichnis, in das alle Wahlberechtigten eingetragen sind, überprüfen möchte, kann dies ganz einfach im Rathaus (Stadthaus, 4. Stock, Büro für Magistrat, Information und Service) zu folgenden Zeiten tun: Montag, 4. September bis Donnerstag 8. September von 9.00 bis 17.00 Uhr und am Freitag, 8. September von 9.00 bis 15.00 Uhr. In dieser Zeit wird das Wählerverzeichnis offen ausgelegt (an einem PC) und Einsprüche wären möglich - z. B. wenn man glaubt, zu Unrecht nicht eingetragen worden zu sein.

Bereits seit dem 14. August ist auch die Briefwahl möglich. Das funktioniert ganz einfach und es gibt mehrere Möglichkeiten, die Briefwahl zu beantragen. Hier finden Sie nähere Informatioen dazu.

Unter anderem ist ein Briefwahlbüro im Rathaus am Berliner Platz eingerichtet, wo jede/r Wahlberechtigte die Möglichkeit hat, direkt seine Stimme vor Ort abzugeben. Die Öffnungszeiten sind montags bis donnerstags von 8:00 bis 18:00, freitags von 8:00 bis 12:00 und samstags von 10:00 bis 13:00 Uhr.

Bisher haben übrigens schon über 4000 Gießenerinnen und Gießener diese Möglichkeit der demokratischen Mitbestimmung genutzt.

Gelochte und markierte Stimmzettel

Wer schon gewählt hat, hat sich vielleicht darüber gewundert, dass der Stimmzettel am linken Rand farbig markiert und in der oberen Ecke gelocht ist. Das hat nachvollziehbare Gründe: Die Markierung unterscheidet sich zwischen den einzelnen Wahlkreisen, das soll bei der Auszählung dabei helfen, dass nicht ein Stimmzettel aus einem benachbarten Wahlkreis aus Versehen in Gießen mitgezählt wird. Die Lochung dient als Hilfestellung für sehbehinderte Wähler, die  diese als Orientierungshilfe nutzen um den Stimmzettel korrekt in eine Schablone einzulegen. Nur so kann er dann problemlos ausgefüllt werden.

Für Fragen rund um die Bundestagswahl ist die Abteilung Wahlen der Stadtverwaltung Gießen unter den Telefonnummern 0641 306-1014, -1022 oder -1024 erreichbar.

 

Weitere Infos rund um die Bundestagswahl 2017